Stand: 12.04.2019 15:56 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Pegel erteilt Reaktivierung der Südbahn eine Absage

Auf der Südbahnstrecke zwischen Parchim und Malchow ist der reguläre Zugverkehr bereits seit 2013 abbestellt. Nun droht der Abriss.

Einen regulären Zugverkehr auf der Südbahn zwischen Parchim und Malchow soll es aus Kostengründen weiterhin nicht mehr geben. Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) sagte am Freitag im Landtag, es gebe viele nachvollziehbare Wünsche, aber am Ende des Tages müsse es auch bezahlt werden.

Südbahn bereits seit 2013 abbestellt

Das Land hatte den wenig genutzten, regelmäßigen Zugverkehr bereits 2013 aus Kostengründen abbestellt: Seitdem fuhren auf der Strecke nur an Wochenenden während der Sommermonate einige Züge und Güterverkehr. Nun will der Infrastrukturbetreiber Regio Infra GmbH & Co. KG aus Brandenburg (RIG) die Trasse komplett stilllegen. Mit diesem Stilllegungsverfahren droht demnach auch der Abriss der Strecke. Am Morgen hatten etwa 25 Teilnehmer der "Bürgerinitiative Südbahn" vor dem Schloss für den Erhalt der Strecke demonstriert.

Opposition: Ländlichen Raum nicht abschreiben

AfD und Linke befürchten nun das endgültige Aus. Die Oppositionsparteien verlangten ein Bekenntnis der Landesregierung zum Erhalt der Strecke. Die Links-Abgeordnete Mignon Schwenke appellierte an die Landesregierung, sie dürfe den ländlichen Raum nicht abschreiben. Angesicht der Rücklagen in Höhe von etwa 250 Millionen Euro seien die Kosten von knapp einer Million Euro jährlich zum Erhalt der Trasse vorhanden.

Pegel: Mobilität mit Bussen sichergestellt

Verkehrsminister Pegel wehrte ab. Der ländliche Raum werde nicht abgehängt, die Mobilität in der Region sei seither mit deutlich preiswerteren Bussen sichergestellt. Die Rücklagen wären erforderlich, um das Nahverkehrsangebot in der Region für die kommenden 15 Jahre sicherstellen zu können. Den Investitionsbedarf bezifferte Pegel mit rund neun Millionen Euro.

Weitere Informationen
NDR 1 Radio MV

Abgehängt?! Bus und Bahn auf dem platten Land

NDR 1 Radio MV

In einer ländlichen Region zu wohnen und trotzdem noch mobil zu sein, ist in und um Lübz eine echte Herausforderung. Die NDR Newcomernews Reporter haben mit Politikern über das Problem gesprochen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.04.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:02
Nordmagazin