Stand: 22.02.2021 17:30 Uhr

Rostock: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Tod einer Zweijährigen

Nach dem Tod eines zwei Jahre alten Mädchens am vergangenen Freitag in einer Rostocker Kindertagesstätte ermittelt die Staatsanwaltschaft zu den Hintergründen des Unglücks. Wie der Oberstaatsanwalt gegenüber NDR 1 Radio MV sagte, gibt es derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Offenbar erstickte das Kind an seinem Mittagessen. Kita-Mitarbeiter und Rettungskräfte hatten versucht, das Mädchen zu reanimieren, jedoch vergeblich. In einer angeordneten Obduktion soll nun die genaue Todesursache ermittelt werden. | 22.02.2021 17:30

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/News,kurzmeldungmv686.html

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Schwesig vor Corona-Gipfel: "Noch nicht über den Berg"

Vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern hat sich Ministerpräsidentin Schwesig gegen größere Lockerungen ausgesprochen. mehr