Stand: 29.09.2020 08:53 Uhr

Nahverkehr in Schwerin soll für Schüler kostenlos werden

Eine Straßenbahn der Nahverkehr Schwerin GmbH steht an einer Haltestelle am Marienplatz in der Innenstadt. © dpa Foto: Danny Gohlke
Die Finanzierungsfrage steht dem kostenlosen Schülerticket in Schwerin noch entgegen. (Themenbild)

In der Landeshauptstadt Schwerin sollen alle Schüler vom kommenden Jahr an kostenlos den Nahverkehr nutzen können - auch in der Freizeit. Das haben die Stadtvertreter am Montagabend beschlossen. Doch woher die dafür nötigen zwei Millionen Euro kommen sollen, ist noch unklar.

Teurere Parktickets reichen nicht zur Finanzierung

Eine Möglichkeit zur Finanzierung sind teurere Parktickets auf den sieben Parkplätzen, die das städtische Nahverkehrsunternehmen bewirtschaftet. Weil das aber nicht reicht, um die Kosten aufzufangen, wird Oberbürgermeister Rico Badenschier (SPD) Widerspruch einlegen gegen den Beschluss der Kommunalpolitiker, hat er angekündigt.

Kosten müssen laut Kommunalverfassung gedeckt sein

Die Kommunalverfassung schreibt es so vor: Zieht ein Beschluss Kosten nach sich, muss klar sein, woher das Geld kommt. Sollte sich das in diesem Fall noch klären, etwa durch eine landesweit einheitliche Lösung, wäre der Weg frei für einen kostenfreien Nahverkehr für Schüler in Schwerin.

Weitere Informationen
Rostock: Auf den Gleisen vor dem Depot der Rostocker Straßenbahn steht ein Schild mit der Aufschrift "Streik". © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Warnstreik im Nahverkehr - Zehntausende in MV betroffen

Busse und Bahnen sind heute morgen vielerorts in Mecklenburg-Vorpommern in den Depots geblieben. Ver.di hatte zum Warnstreik im Nahverkehr aufgerufen. Seit 9 Uhr rollt der Verkehr wieder an. mehr

ein Schulbus fährt auf einer Landstraße

Bündnis kritisiert Schülerbeförderung in MV

Zu Beginn der dritten Schulwoche in MV fordert ein Bündnis, die Schülerbeförderung konsequenter an die Pandemie-Bedingungen anzupassen. Sie fordern mehr Verantwortung von den Verkehrsträgern. mehr

Rostock: Gewerkschafts-Fahnen von Ver.di wehen am Zaun des Straßenbahndepots. © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Nahverkehr: Ver.di fordert Verbesserung für Beschäftigte

Ver.di fordert Verbesserungen für die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern. Grund ist auch der stetig anwachsende Fachkräftemangel. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 29.09.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Zwei Landkreise in MV überschreiten ersten Warnwert

Betroffen sind die Kreise Rostock und Vorpommern-Greifswald. Am Montag beraten die Behörden über weitere Maßnahmen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 33 neue Infektionen, 2.176 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Dort steigt der Inzidenzwert jetzt auf 37,6. mehr

alter Mensch im Krankenbett © picture alliance Foto: Ines Baier

Einigung im Tarifstreit: Gewerkschaft in MV erleichtert

Vor allem Pfleger sollen mehr Geld bekommen. Ver.di Nord spricht von einem sehr guten Ergebnis für Personal auch in MV. mehr

Bildmontage: Adventsgesteck vor Kirchenfenster © Fotolia.com Foto: corabelli, vansteenwinckel

Corona in MV: Kirchengemeinden gestalten Adventszeit anders

Mit Blick auf die Corona-Pandemie stellen sich die Kirchgemeinden in MV darauf ein, die Adventszeit anders zu gestalten. mehr