Stand: 18.11.2019 15:31 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Mecklenburger Südbahn ist gerettet

Bild vergrößern
Die Bürgerinitiative "pro Schiene" hatte seit 2014 für den Erhalt der Mecklenburger Südbahn gekämpft.

Die Mecklenburger Südbahn ist gerettet, das drohende Aus für die Strecke zwischen Parchim und Plau ist vom Tisch. Vertreter der Landesregierung, des Landkreises Ludwigslust-Parchim und der Bürgerinitiative "pro Schiene" hatten sich zu einem Gespräch über die Zukunft der Südbahn in der Staatskanzlei getroffen. Dabei wurde vereinbart, rund acht Millionen Euro in die Wiederherstellung der Strecke zu investieren. Nach Angaben des Chefs der Schweriner Staatskanzlei, Heiko Geue (SPD), ist die Zukunft der Südbahn vorerst bis zum Jahr 2027 gesichert. Der Zugverkehr auf dem Teilstück war wegen mangelnder Auslastung 2014 eingestellt worden. Wie Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) NDR 1 Radio MV sagte, sollen mit dem Zug in der Hauptsaison vor allem Touristinnen und Touristen fahren, in einigen Jahren möglicherweise aber auch Pendlerinnen und Pendler.

Busverkehr soll angepasst werden

Zwischen Himmelfahrt und Ende August sollen künftig drei Züge an den Wochenenden zwischen Parchim und Plau fahren. Aus der anderen Richtung sollen die Züge von Malchow bis Karow verlängert werden. Außerdem ist geplant, den Busverkehr dem Fahrplan der Bahn anzupassen. Auch sollen die Fahrscheine für Bus und Bahn gleichermaßen gelten.

"pro Schiene" hatte für Erhalt der Südbahn gekämpft

Die Bürgerinitiative "pro Schiene" hatte seit 2014 für die Wiederaufnahme der Bahnstrecke gekämpft. Die Mitglieder hatten sich offenbar mehr erhofft. Allerdings sorgt das Ergebnis zumindest für ein Aufatmen. Die Gleise bleiben in betriebsfähigem Zustand erhalten, auch der Güterverkehr ist weiterhin möglich. Es ist, so Clemens Russell von "pro Schiene", ein Garant dafür, jederzeit auf der Südbahn wieder mehr Züge fahren zu lassen. In Zeiten von Klimawandel und Verkehrswende habe man es im Landkreis Ludwigslust-Parchim geschafft, dem Thema ÖPNV unter Einbeziehung der Mecklenburger Südbahn wieder einen neuen Impuls zu geben. Die Bürgerinitiative werde aber weiterhin am Ball bleiben.

Weitere Informationen

Stillgelegte Bahnstrecken sollen reaktiviert werden

20.05.2019 15:00 Uhr

Verkehrsverbände schlagen vor, stillgelegte Bahnstrecken zu reaktivieren. Betroffen wären etwa 3.000 Kilometer bundesweit - davon rund 230 Kilometer in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Pegel erteilt Reaktivierung der Südbahn eine Absage

12.04.2019 16:00 Uhr

Auf der Südbahn zwischen Parchim und Malchow werden regulär keine Züge mehr fahren. Die Kosten dafür seien zu hoch, so der Verkehrsminister. Der Betreiber will die Trasse komplett stilllegen. mehr

Bahnpolitik in MV bleibt Streitthema

06.02.2019 16:10 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern bleibt der öffentliche Personennahverkehr Dauerstreitthema. Zorn und Frust über die Bahnpolitik des Verkehrsministeriums wollen nicht verrauchen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 18.11.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:33
Nordmagazin
01:19
Nordmagazin
03:12
Nordmagazin