Stand: 28.01.2020 15:00 Uhr

MV will dauerhaft Mopedführerschein ab 15 Jahren

Mopeds am Strand vor Kite-Surfern © Simon Nerlich Foto: Simon Nerlich
Mecklenburg-Vorpommern will den Moped-Führerschein mit 15 dauerhaft beibehalten. (Archivbild)

Mecklenburg-Vorpommern will den Moped-Führerschein mit 15 dauerhaft beibehalten. Das Kabinett in Schwerin billigte einen Verordnungsentwurf von Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) und gab ihn für die Verbandsanhörung frei. Das teilte das Verkehrsministerium am Dienstag in Schwerin mit.

Mindestalter noch bei 16

Vorgesehen ist demnach, dass im Nordosten 15-Jährige nach einer Fahrschulausbildung Mopeds, Kleinkrafträder und vierrädrige Leicht-Kfz mit einer zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern fahren dürfen. Bislang liegt das Mindestalter bundesweit bei 16 Jahren.

Pegel zufrieden mit Versuch

Nach Aussage von Pegel habe sich der Modellversuch bewährt. Zudem habe eine Studie belegt, dass sich die 15-jährigen Fahrer nicht auffälliger verhielte als ältere. Mehr als 850 Jugendliche haben von Ende September 2017 bis Ende 2019 die Prüfung für den Führerschein mit 15 abgelegt. Der Modellversuch endet am 30. April.

Jugendliche auf dem Land mobiler machen

Ziel des Modellversuch ist es, Jugendliche vor allem auf dem Land mobiler zu machen. In Mecklenburg-Vorpommern haben viele Jugendliche aus dem ländlichen Raum den Moped-Führerschein mit 15 gemacht. Am Modellversuch selbst haben alle fünf ostdeutschen Länder außer Berlin teilgenommen. Nun wird jedes Bundesland selbst entscheiden, ob Jugendliche den Moped-Führerschein mit 15 oder mit 16 Jahren machen dürfen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 28.01.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem leeren Klassenraum einer Grundschule sind die Stühle hochgestellt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Ludwigslust-Parchim: Schule und Kita nur noch mit Notbetreuung

Bis einschließlich 14. Februar gibt es für Schul- und Kita-Kinder im Kreis lediglich Notbetreuung - sofern die Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 24. Januar

Corona in MV: 113 Neuinfektionen, sechs weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Corona: Jede dritte Infektion in MV im Zusammenhang mit Altenheimen

Von den derzeit rund 3.600 Infizierten in Mecklenburg-Vorpommern leben oder arbeiten knapp 1.200 in Altenpflegeheimen. mehr

Zwei Nandus gehen im Schneeregen über eine Wiese. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Kontroverse Nandu-Jagd in MV

Weil die Schäden in der Landwirtschaft zu groß waren, dürfen die Laufvögel in MV seit knapp einem Jahr bejagt werden. mehr