Stand: 11.09.2018 16:09 Uhr

Landstrom: Rostock plant Anschluss im Seehafen

Bild vergrößern
Kreuzfahrtschiffe im Seehafen von Rostock sollen ab 2020 mit Landstrom versorgt werden, um Abgas-Emissionen zu verringern.

In Rostock soll bis 2020 eine Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe errichtet werden. Das Projekt soll die Kreuzschifffahrt am Standort Rostock umweltfreundlicher machen. Wie der Sprecher der Stadtwerke, Thomas Schneider, im Gespräch mit NDR 1 Radio MV sagte, sei die Versorgung der Schiffe mit Strom kein Problem.

Kosten: Rund zehn Millionen Euro

Sobald Menge und Umfang feststehen, könne man mit der Vorbereitung beginnen, hieß es. Die Kosten für die Errichtung einer solchen Anlage liegen schätzungsweise bei etwa zehn Millionen Euro, die das Land und die Stadt Rostock tragen werden. 2020 soll die Anlage in Betrieb gehen.

Landstrom, Flüssiggas oder Schiffsdiesel?

Bislang laufen die Dieselmotoren der Kreuzfahrtriesen auch während der Liegezeit. Durch die Nutzung von Landstrom können Schiffe während ihrer Liegezeit im Hafen ihren CO2-Ausstoß deutlich verringern und würden damit umweltfreundlicher werden, hieß es.

Zur Unterzeichnung einer entsprechenden Absichtserklärung trafen sich am Dienstag Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos), der Präsident von AIDA Cruises, Felix Eichhorn, und der Geschäftsführer von Rostock Port, Jens Aurel Scharner, in Rostock. Der Verband Deutscher Reeder hat Landstrom als Alternative in der Vergangenheit kritisch gesehen und stattdessen auf Flüssiggas (LNG) gesetzt. Wie Schwesig sagte, werde das zu noch mehr Akzeptanz in der Stadt - vor allem in Warnemünde - führen.

Weitere Informationen

Landstrom: Weniger Schadstoffe in Cuxhaven

Die erste Landstromanlage Niedersachsens soll Frachter in Cuxhaven künftig emissionsarm mit Energie versorgen und Lärm reduzieren. Am Freitag wurde die Anlage in Betrieb genommen. (25.05.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.09.2018 | 18:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:55
Nordmagazin
06:34
Nordmagazin