Der Umriss von Norddeutschland und Virensymbole - der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist markiert. © panthermedia Foto: lamianuovasupermai

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erreicht Warnstufe rot

Stand: 19.11.2021 05:29 Uhr

In einem dritten Landkreis in MV gilt von heute an die 2-G-Regel. Nach drei Tagen orange meldet der Kreis Mecklenburgische Seenplatte nun die Warnstufe rot. 2G gilt bereits in den Kreisen Rostock und Vorpommern-Rügen.

Drei Tage in Folge hatte der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte den Status "orange" ausgewiesen - deshalb gilt nun 2G. Das bedeutet, dass in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt haben. Zum Beispiel im Restaurant, im Theater oder im Fitness-Studio. Beherbergungsbetriebe, also Hotels und Pensionen, müssen dafür sorgen, dass es im Innenbereich eine Trennung geben muss zwischen Geimpften und Genesenen und Gästen, die nicht geimpft sind. Laut Corona-Landesverordnung geht es dabei um die Inanspruchnahme von Dienstleistungen und Wellnessangeboten.

Weitere Informationen
Ein Schild weist auf die 2G-Regel hin. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona: Heimbetreiber in MV reagieren verhalten auf Impfpflicht

Der Bund und das Land haben neue Corona-Regeln auf den Weg gebracht. In der nächsten Woche kommt landesweit auch die 2G-Regel. mehr

Verschärfung droht

Ausgenommen von der 2-G-Regel sind nur Kinder unter 7 Jahren. Bis zum Alter von 17 Jahren müssen Kinder und Jugendliche einen negativen Corona-Test vorlegen. Nun, da der Kreis Mecklenburgische Seenplatte als erster im Land die Warnstufe rot erreicht hat, läuft erneut die Frist: Bleibt die Corona-Ampel auch in den nächsten drei Tagen auf rot, gilt die 2-G-Regel ab kommender Woche auch in weiteren Bereichen.

Impfungen möglich

In der Mecklenburgischen Seenplatte wird wieder geimpft. Ein mobiles Impfteam steht heute und morgen von 10 bis 18 Uhr im Bethaniencenter in Neubrandenburg bereit. Von Montag an wird dort ein fester Impf-Standort sein. Geimpft wird heute auch bis 18 Uhr am Neuen Markt in Waren und bis 17 Uhr in der ehemaligen Praxis Dr. Schneider in Malchin.

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Neue Corona-Regeln: Bundesweite Einschränkungen für Ungeimpfte

Im Einzelhandel sowie bei Kultur- und Freizeit-Veranstaltungen gilt künftig bundesweit die 2G-Regel. Für Ungeimpfte gibt es Kontaktbeschränkungen. Auch ein Böllerverbot kommt. mehr

Plenumssitzung des Bundestages © dpa Foto: Michael Kappeler

Bundestag beschließt neues Infektionsschutzgesetz

Damit werden die Corona-Maßnahmen nach Auslaufen der "Notlage" auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt. Mehr bei tagesschau.de. extern

 

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Neue Corona-Regeln: Bundesweite Einschränkungen für Ungeimpfte

Im Einzelhandel sowie bei Kultur- und Freizeit-Veranstaltungen gilt künftig bundesweit die 2G-Regel. Für Ungeimpfte gibt es Kontaktbeschränkungen. Auch ein Böllerverbot kommt. mehr

Corona in MV
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Bund und Länder einigen sich auf verschärfte Corona-Regeln

Viele der vereinbarten Maßnahmen gelten bereits in MV. Ministerpräsidentin Schwesig sieht sich daher bestätigt. mehr

Ein Stand mit großer Weihnachtspyramide. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Weihnachtsmarkt in Schwerin geschlossen

Die 2G-Plus-Regel sei nicht umsetzbar, hieß es vom Weihnachtsmarktbetreiber zur Begründung. mehr

Themenbild -Impfung mit dem Moderna mRnA Impfstoff im Impfzentrum in Freising, Impfdose mit Impfstoff zur Injektion mit einer Kanuele. © NDR Foto: Andrea Schmidt

Kreis Vorpommern-Greifswald verimpft vorerst nur noch Moderna

Der Kreis hat damit begonnen, auf der Impfstoff Moderna umzustellen. Der Grund: Es gibt weniger Biontech. mehr

Ein Stapel gelber Impfpässe. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Fragen und Antworten: Booster-Impfung in MV

Wie und wo wird in Mecklenburg-Vorpommern "geboostert"? Und was gibt es für Erst- und Zweitimpfungen zu beachten? Hier finden Sie Antworten. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | NDR MV Live | 19.11.2021 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Warnemünde: Laufkatzen hängen am Bockkran der MV Werft in Rostock-Warnemünde. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa

Weitere Millionen nötig: MV-Werften droht erneut die Pleite

Zur Fertigstellung des ersten Schiffes der Global Class braucht der Werftenverbund Zugriff auf eine Reserve. mehr