Stand: 01.06.2019 15:19 Uhr

Großbrand bei Rostock verursacht Riesenschaden

Das Feuer in der Produktionshalle war so heiß, dass Einsatzkräfte nur von außen löschen konnten.

Der Brand in eine Produktionshalle im Rostocker Gewerbegebiet Bentwisch hat einen enormen Schaden verursacht. Die Polizei schätzt ihn auf etwa 20 bis 25 Millionen Euro. Das Feuer war am Sonnabendmorgen in einer etwa 100 Meter langen Produktionshalle der Ostseefisch GmbH ausgebrochen. Sie ist fast vollständig niedergebrannt. Bis zum frühen Nachmittag konnten die rund 130 Einsatzkräfte alle Glutnester löschen. Wegen der starken Rauchentwicklung hatte die Polizei Anwohner aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Betroffen waren unter anderem die Stadtteile Süderholz, Hinrichsdorf, Goorstorf, Dierkow und Toitenwinkel.

Enorme Hitze durch brennendes Fischöl

Im Einsatz waren Feuerwehren aus Bentwisch, Sanitz ,Graal-Müritz, Poppendorf, Blankenhagen, Gelbensande und Klein Kussewitz. Wie Kreisbrandmeister Maik Tessin NDR1 Radio MV sagte, war ein Eindringen in das Gebäude wegen der enormen Hitze, verursacht durch brennendes Fischöl, nicht möglich. Die Feuerwehrleute brauchten enorme Mengen Wasser, weil sie nur von außen löschen konnten. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Verletzte gab es laut Polizei nicht.

Weiteres Feuer erst am Vorabend

Es ist das zweite Feuer in einer Lager- bzw. Produktionshalle innerhalb von 16 Stunden. Erst am Freitagabend hatte am Osthafen die Lagerhalle eines Metallbaubetriebes gebrannt. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Bislang könne weder ein technischer Defekt, noch Brandstiftung ausgeschlossen werden. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Weitere Informationen
17 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 01.06.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:02
Nordmagazin
02:43
Nordmagazin