Eine Hybridfähre von Scandlines

Fährbetrieb Scandline leidet unter Corona-Krise

Stand: 27.04.2021 15:00 Uhr

Normalerweise befördert der Fährbetrieb Scandlines zahlreiche Passagiere im Jahr. Während der Corona-Krise sind die Zahlen für das Jahr 2020 jedoch drastisch gesunken.

Durch die Reisebeschränkungen und Grenzschließungen 2020 verzeichnet die deutsch-dänische Fährreederei Scandlines dramatische Umsatzeinbußen, bleibt aber in den schwarzen Zahlen. Das geht aus dem Jahresbericht 2020 hervor.

Einbruch um 90 Prozent

Mehr als 200 Millionen Euro Umsatz setzte Scandlines im vergangenen Jahr weniger um. Während die Reederei 2019 noch mehr als 470 Millionen Euro in ihre Bücher schreiben konnte, halbierte sich der Umsatz im vergangenen Jahr auf etwas mehr als 270 Millionen Euro. Zu Pandemiebeginn brachen auf den zwei Ostseefährrouten Rostock-Gedser und Puttgarden-Rödby zeitweise 90 Prozent der Passagiere weg, da unter anderem Dänemark seine Grenzen dicht machte. Über das Jahr gerechnet blieb die Hälfte der Fährfahrer weg. Das Frachtgeschäft hingegen blieb mit minus 6 Prozent stabil.

Weitere Informationen
Menschen warten vor dem Hamburger Impfzentrum auf dem Messegelände auf ihre Impfung. © dpa Foto: Marcus Brandt

Corona-News-Ticker: 31 Prozent der Norddeutschen haben Erstimpfung

Am Mittwoch wurden bundesweit rund 1,1 Millionen Impfungen durchgeführt. Einen Rekord gab es bei Zweitimpfungen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona in MV
Strandkörbe am Strand bei Sonnenaufgang. © NDR Foto: Klaus Haase aus dem Ostseebad Prerow

Corona MV: Glawe dämpft Hoffnung auf Hotel-Öffnung zu Pfingsten

Der Druck aus der Branche wird nach Monaten im Lockdown immer größer. Die Landesregierung hat die Erwartungen jedoch gedämpft. mehr

Menschenleer ist die Strandpromenade mit der Seebrücke im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Corona-Öffnung: Verpasst Urlaubsland MV den Anschluss?

Immer mehr Bundesländer wollen bald Hotels und Restaurants öffnen. Der Druck auf die Landesregierung in MV wächst. mehr

Lärz: Festivalbesucher stehen auf einem alten Flugzeughangar neben einer beleuchteten Fusion-Rakete auf dem Gelände des Fusion-Festival 2019 für ein Erinnerungsfoto zusammen. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

"Fusion" trotz Corona? Austragung unsicher

Ob das Fusion-Festival in Lärz stattfinden kann, ist unsicher. Denn die Genehmigung des Ordnungsamtes steht noch aus. mehr

Das Ärztehaus im Stadtteil Weststadt in Schwerin. © NDR Foto: Andreas Frost

Corona-Fälle in Praxis: Ermittlungen gegen Schweriner Arzt

Möglicherweise wurde dort gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.04.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Strandkörbe am Strand bei Sonnenaufgang. © NDR Foto: Klaus Haase aus dem Ostseebad Prerow

Corona MV: Glawe dämpft Hoffnung auf Hotel-Öffnung zu Pfingsten

Der Druck aus der Branche wird nach Monaten im Lockdown immer größer. Die Landesregierung hat die Erwartungen jedoch gedämpft. mehr