Ein Damhirsch steht im Tiergarten. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Viele Besucher in Zoos und Tierparks in MV

Stand: 18.11.2020 11:48 Uhr

Die Zoos und Tierparks in Mecklenburg-Vorpommern erleben in diesen Tagen einen für die Jahreszeit ungewöhnlich starken Zulauf. Dabei sind Corona-bedingt nicht alle Anlagen für das Publikum geöffnet.

Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen sind alle Gehege und Volieren unter Dächern nicht für das Publikum zugänglich. Allein die Freianlagen können besucht werden. Zudem wurden seit Monatsbeginn alle Veranstaltungen abgesagt. Im Güstrower Wildpark fallen beispielsweise die beliebten nächtlichen Wolfsführungen aus, auch das traditionelle Weihnachtsbacken entfällt.

Zoo Rostock will Geld für Artenschutzprojekte sammeln

Der Rostocker Zoo blickt bereits engagiert auf 2021. Mit einer freiwilligen Artenschutzabgabe auf jede Tages- und die Jahreskarte sollen weltweite Projekte finanziell unterstützt werden - unter anderem für Orang-Utans, Baumkängurus, Eisbären und Humboldt-Pinguine.

Land unterstützt mit Millionen

Da in diesem Jahr trotz des aktuellen Besucher-Hochs insgesamt deutlich weniger Menschen in die Einrichtungen gekommen sind, unterstützt das Land die Zoos und Tierparks finanziell. Insgesamt sind bislang rund zwei Millionen Euro aus der Notbetriebshilfe des MV-Schutzfonds an 26 Betreiber geflossen.

Weitere Informationen
Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther trägt einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. © DPA Bildfunk Foto: Axel Heimken

Corona-Ticker: Kontaktregeln - Schleswig-Holstein schert aus

SH will die von den anderen Ländern ab 1. Dezember geplanten strengeren Beschränkungen nicht mittragen. Mehr News im Ticker. mehr

Corona in MV
Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 55 neue Infektionen in MV, ein weiterer Todesfall

Vorpommern-Greifswald und Nordwestmecklenburg gelten weiter als Risikogebiet. Seit März wurden 5.247 Infektionen registriert. mehr

Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Greifswalder Mediziner helfen Corona-Infizierten via App

Die App überwacht die wichtigsten Werte und übermittelt sie. Die Ärzte können so rechtzeitig Alarm schlagen. mehr

Ein Fahrradschloss wird mit einem Bolzenschneider zerstört. © imago

70 Prozent weniger Rad-Diebstähle auf Usedom

Die Urlauberinsel gilt als Radklau-Hochburg. Doch in Corona-Zeiten haben es Fahrraddiebe schwerer. mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin, Manuela Schwesig, mit Maske im Interview © NDR Foto: NDR

Schwesig für Verlängerung des Teil-Lockdowns

Eine Beschlussvorlage der SPD-geführten Länder sieht ein Böllerverbot, Kontaktbeschränkungen und Lockerungen über Weihnachten vor. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 18.11.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Harald Ringstorff  Foto: Rainer Jensen

Politiker würdigen früheren Ministerpräsidenten Ringstorff

Bodenständig und verlässlich sei der gebürtige Wittenburger gewesen, so Landespolitiker in ihren Würdigungen. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung hängt über einer Christbaumkugel am Weihnachtsbaum. © picture alliance/Richard Brocken/ANP/dpa Foto: Richard Brocken

Corona-Gipfel mit Merkel: Das sind die Vorschläge der Länder

Die Länder haben sich vor dem Treffen mit Kanzlerin Merkel auf Regeln für Weihnachten und Silvester geeinigt. Ein Überblick. mehr

In der Dunkelheit stehen mehrere Polizeiautos auf einer Tankstelle. © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Maskierte rauben Tankstelle in Eggesin aus - Täter flüchtig

Trotz Fahndung mit Spürhund und Hubschrauber konnten die Täter nicht gefunden werden. mehr

Die Unterwasseraufnahme zeigt einen Taucher, der mit einem rot-weißen Maßstab ein rostiges Metallteil vermisst. © Birgit Vitense Foto: Birgit Vitense

Wrack eines historischen Schaufelraddampfers gefunden

Das Wrack stammt aus der Anfangszeit der Dampfschifffahrt: Die "Friedrich Franz II" versank vor 170 Jahren. mehr