Stand: 19.05.2020 08:36 Uhr

Bahnhof Warnemünde fertig - erster IC eingefahren

Ein Zug steht im Bahnhof, die Anzeigetafel zeigt, dass der Zug aus Dresden kommt.  Foto: Jürgen Opel
Zugreisende mussten auf den Strecken rund um Warnemünde erhebliche Einschränkungen in Kauf nehmen.

Die Bauarbeiten am Bahnhof in Warnemünde sind abgeschlossen. Kurz vor 9 Uhr erreichte der erste Intercity aus Wien erwartet den umgebauten Bahnhof. Die Verbindung Dresden - Berlin - Warnemünde ist damit ab sofort möglich, ebenso wie Wien - Warnemünde. Die S-Bahnen fahren bereits seit den frühen Morgenstunden in den neuen Bahnhof ein. Zusätzlich wurde der alte Fußgängertunnel zwischen Bahnhof und Kai zurück gebaut und durch einen neuen barrierefreien Übergang ersetzt.

VIDEO: Warnemünde: Mit dem Zug direkt an den Strand (2 Min)

Bauarbeiten dauerten knapp 19 Monate

Auch zwei neue Fernverkehrsbahnsteige mit einer Länge von jeweils 370 Metern wurden neu errichtet. Seit Oktober 2018 arbeitete die Deutsche Bahn am Bahnhof in Warnemünde. Der wichtigste Teil hatte Ende September vergangenen Jahres begonnen. Die Gesamtkosten für den Umbau belaufen sich auf rund 65 Millionen Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 19.05.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidenten Manuela Schwesig.

MV-Gipfel: Der Nordosten geht in den harten Lockdown

Auf dem MV-Gipfel wurden weitgehende Einschränkungen unter anderem des Einzelhandels und der Kontakte beschlossen, die von Montag an gelten sollen. mehr