Stand: 31.07.2018 18:00 Uhr

A20-Loch: Behelfsbrücke im Spätherbst fertig

Fünf riesige Bohrgeräte à 40 Tonnen sind an der A20-Baustelle im Einsatz.

Die Behelfsbrücke über die A20 bei Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) soll im Spätherbst fertig sein. Das sagte Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) bei einem Besuch auf der Baustelle. Dort wurde am Dienstag der einhundertste von insgesamt 305 Bohrpfählen in den Boden getrieben.

Weitere Informationen

Das wird die neue Fahrbahn der A20 bei Tribsees

Seit Oktober 2017 klafft ein Loch auf der A20 zwischen Rostock und Greifswald im Boden. Das Teilstück bei Tribsees soll mit einer Behelfsbrücke überwunden werden. Derzeit laufen die Bauarbeiten. mehr

Pegel: Alles läuft nach Plan

Über die 800 Meter lange Behelfsbrücke sollen die Fahrzeuge auf der A20 einspurig über das Autobahnloch fahren. Pegel betonte, dass alles nach Plan laufe. Da geringste Veränderungen des Untergrunds zu Verzögerungen führen könnten, wurde der Spätherbst als Ziel ausgegeben.

Wetter gut für Bauarbeiten

Der Bau der Behelfsbrücke über das Loch in der A20 bei Tribsees bleibt auch wegen der anhaltenden Hitze eine Herausforderung. Die Bedingungen für die Bauarbeiter seien hart, so Pegel. Er betonte aber auch, dass das Wetter den Bauarbeiten entgegenkommen. Viel Regen würde die Bodenarbeiten kompliziert machen.

Weitere Informationen
27 Bilder

Autobahn 20: Wenn eine Straße im Boden versinkt

Auf der Autobahn 20 bei Tribsees ist im Herbst 2017 ein riesiges Loch aufgeklafft. Die Autobahn wurde komplett gesperrt. Die Sanierung wird Jahre dauern. Bildergalerie

A-20-Loch: Gründungsarbeiten mit "Kopfschmerzen"

75 Bohrpfähle sind schon gesetzt: An der A 20 bei Tribsees laufen die Bauarbeiten an der Behelfsbrücke auf Hochtouren. Sie soll im Herbst fertig werden. Doch der Untergrund ist nach wie vor in Bewegung. mehr

Löcher, Lärm, Blasen: Die "Pannenautobahn" A20

Ein metertief klaffendes Loch, Brüllbeton, Asphaltblasen und Risse im Belag: Die Mängelliste der auch als "Pannenautobahn" verspotteten Ostseeautobahn A20 ist lang. mehr

Baustart für die A-20-Behelfsbrücke

An der A 20 bei Tribsees haben die Gründungsarbeiten für die Behelfsbrücke begonnen. Mehrere hundert Pfähle im Boden sollen den Untergrund in Zukunft stabilisieren. (16.04.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 31.07.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:29
Nordmagazin
03:49
Nordmagazin