Ein ausgetrocknetes Maisfeld wegen fehlendem Regen. © IMAGO/blickwinkel Foto: IMAGO/McPHOTO/E. Wodicka

Wie Landwirte im Norden mit der Wasserknappheit umgehen

Sendung: Wirtschaft | 06.09.2022 | 08:37 Uhr | von Susanne Tappe
9 Min | Verfügbar bis 06.09.2023

Dieser Sommer war laut dem Deutschen Wetterdienst der sonnigste seit Beginn der Aufzeichnungen 1951. Was viele freut, macht Landwirten große Sorgen, denn für sie war es zu heiß und zu trocken. Und durch den Klimawandel werden solche Sommer möglicherweise zur Normalität. In einigen Regionen Deutschlands liegt das Niveau des Grundwasserspiegels bereits tiefer als in der Vergangenheit.