Line Niedeggen © Line Niedeggen

Klimaaktivistin Line Niedeggen: Man hätte besser warnen müssen

Sendung: Klimagespräche | 25.07.2021 | 17:04 Uhr | von Verena Gonsch
52 Min

Line Niedeggen ist Sprecherin von Fridays for Future. Sie kommt aus dem Hochwassergebiet Erftstadt und hat in dieser Woche mit angepackt bei den Aufräumarbeiten. Das Haus ihrer Großmutter wurde überflutet. In den Klimagesprächen erzählt sie von dieser unfassbaren Woche, von den Naturgewalten, die ihre Heimatstadt überrollt haben und wie notwendig es jetzt ist, Klimapolitik ernst zu nehmen. Außerdem berichtet sie von der Neuausrichtung der Fridays for Future-Bewegung und wie diese die Corona-Zeit überstanden hat.

https://prio1-klima.net/person/line-niedeggen/

Die Grafik der Weltkugel mit einem Thermometer. © NDR

Klimagespräche

Auf 1,5 Grad soll die Klimaerwärmung begrenzt bleiben. Wie kann das gehen? Das fragen wir im Podcast Klimaexpert*innen. mehr

Die Kyll ist in Erdorf über die Ufer getreten und hat Teile des Dorfes geflutet. © picture alliance/dpa Foto: Harald Tittel

Welche Lehren ziehen wir aus der Flutkatastrophe?

Hätte die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands verhindert werden können? Ein Gespräch mit dem "Zeit"-Redakteur Bernd Ulrich. mehr

Rheinland-Pfalz, Ahrweiler: Eine Frau schiebt ihr Fahrrad durch den Schlamm © dpa-Bildfunk Foto: Thomas Frey

MV weitet Hilfe für Flutopfer in Rheinland-Pfalz aus

Laut Innenministerium wurden ehrenamtliche Helfer, Hilfsgüter und Feldküchen in die Krisenregion geschickt. mehr