Stand: 07.11.2019 09:51 Uhr

BUND: "Wir brauchen echte Mehrweg-Lösungen"

Bild vergrößern
Rolf Buschmann ist Recycling-Experte vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND).

Dem Recycling-Experten Rolf Buschmann vom BUND gehen die geplanten Verbote der Regierung nicht weit genug. Er zeigte sich im NDR Interview skeptisch, dass die geplanten Verbote ihre Wirkung erzielen. Buschmann sagte am Donnerstag, er halte die Ausnahme-Regelung für "Hemdchenbeutel" für Obst und Gemüse für nicht schlüssig. Papiertüten seien leider auch keine Alternative zur Plastiktüte. Sie bräuchten zu viel Wasser und Energie in der Herstellung. Laut Buschmann müsste eine Papiertüte allein acht Mal genutzt werden, damit die Ökobilanz stimme.

Eine Idee: Einkaufstasche gegen Pfand

Bild vergrößern
"Hemdchenbeutel" für Obst und Gemüse bleiben in den Supermärkten erlaubt.

Die "Hemdchenbeutel" könne der Handel leicht ersetzen, etwa durch Mehrwegkörbchen oder Extra-Behälter am Einkaufswagen. "Für den Rest bin ich als Kunde selbst verantwortlich", sagt Buschmann. Echtes Mehrweg sei, wenn der Handel den Kunden Lösungen biete, die Mehrweg-Systeme sind. Beispielsweise könnte eine Einkaufstasche gegen Pfand eine solche Lösung darstellen.

Warum die Obstbeutel nicht verboten werden

Das Kabinett hatte am Mittwoch einen Gesetzentwurf verabschiedet, der Plastiktüten im Handel untersagt. Ausgenommen sind allerdings die "Hemdchenbeutel". Auch Mülltüten soll es weiterhin geben. Umweltministerin Schulze führt Umweltschutz-Gründe an, weshalb die "Hemdchentüten" weiterhin erlaubt seien. Sie zu verbieten, produzierte im Effekt mehr neuen Verpackungsmüll. Recycling-Experte Buschmann widerspricht in diesem Punkt. "Es ist einfach ein logistisches Problem, das der Handel da aushebeln möchte."

Eine Person legt in der Obstabteilung eines Supermarktes ein Banane in eine Plastiktüte. © picture alliance Foto: dpa Themendienst

Was bringt das Plastiktüten-Verbot?

NDR Info -

Das Bundeskabinett hat ein Verbot von Plastiktüten beschlossen. Dem BUND-Experten Rolf Buschmann gehen die neuen Regeln nicht weit genug.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Weitere Informationen

So lässt sich Plastikmüll beim Einkauf vermeiden

Wer kennt das nicht: Beim Auspacken von Lebensmitteln zu Hause bleibt ein beträchtlicher Plastikberg zurück. Mit Stofftaschen und Mehrwegnetzen lässt sich der Müll reduzieren. mehr

Start-up bietet Alternativen zu Plastikmüll im Hotel

07.10.2019 19:30 Uhr

In Hotels gibt es viele Wegwerfprodukte: Slipper, Shampoo-Fläschchen, Strohhalme. Ein Hamburger Start-up bietet im Internet nachhaltige Hotel-Produkte an - mit Erfolg. mehr

NDR Info Perspektiven

Vollständig recycelte PET-Flaschen aus Japan

27.12.2018 09:38 Uhr
NDR Info Perspektiven

Ein findiger Unternehmer aus Japan hat es geschafft, PET-Flaschen vollständig zu recyceln. Das spart nicht nur Erdöl, sondern reduziert auch den CO2-Ausstoß. mehr

Panorama 3

Wenn Plastik im Biomüll zum Problem wird

13.11.2018 21:15 Uhr
Panorama 3

Je mehr sogenannte "Störstoffe" wie Plastik im Biomüll landen, desto schwieriger ist es, den Dreck wieder zu entfernen. Das ständige Aussortieren kostet eine Menge Geld. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Infoprogramm | 07.11.2019 | 07:20 Uhr

Mehr Nachrichten

02:05
Nordmagazin
03:31
Hamburg Journal
02:00
Hallo Niedersachsen