Abenteurer Arved Fuchs sitzt im Hörfunkstudio vor einem Mikrofon. © NDR

HHHC - Haiti Classics - Eismeerfahrt in die Arktis

Sendung: Zwischen Hamburg und Haiti | 21.03.2021 | 11:30 Uhr | von Arved Fuchs, Juliane Eisenführ
27 Min | Verfügbar bis 24.04.2022

Ich bin Zeitzeuge des Klimawandels geworden" sagt Arved Fuchs im Gespräch mit Juliane Eisenführ - als er seine Reportage aus der Arktis wiederhört. 1986 wurde sein Bericht über eine abenteuerliche Reise ins Eis erstmals in der Reihe "Zwischen Hamburg und Haiti" gesendet. Jetzt ist diese "Classic"-Ausgabe für den mittlerweile berühmten Polarforscher eine lustvolle Reise in die eigene Vergangenheit.

Arved Fuchs' Expedition von 1985 in die Arktis

Anfang 30 war er, als er sich 1985 gemeinsam mit einem Freund für mehrere Monate in die Arktis verabschiedete. Ausgestattet nur mit Zelt und einem Kanu. Ohne Satellitennavigation, ohne Handy - über lange Zeit wusste niemand, dass die beiden Männer damals auf einer Eisscholle drifteten, Reste tausendjähriger Inuit-Siedlungen fanden, und die eisige Natur genossen. Heute könnte er das Leben in der Arktis nicht mehr so unbefangen schildern, sagt Arved Fuchs jetzt. Zu deutlich sei der Klimawandel im Eis, zu viel wisse man inzwischen. Aber die Reise damals ist für ihn noch sehr präsent.

Abenteurer Arved Fuchs sitzt im Hörfunkstudio vor einem Mikrofon. © NDR

Mit dem Kanu in die Arktis: Arved Fuchs - Zeitzeuge des Klimawandels

1986 machte Arved Fuchs die Reportage über eine mutige Kanureise in der Arktis - auf die er nun zurück schaut. mehr