In einem Wahllokal steht neben der Kabine ein Rollator. © dpa picture alliance Foto: Frank May

Dabei sein ist alles - Wie barrierefrei sind die Bundestagswahlen?

Sendung: NDR Info Hintergrund | 21.09.2021 | 20:33 Uhr | von Katharina Jetter
16 Min | Verfügbar bis 21.09.2022

Bis 2019 durften geistig und psychisch Behinderte nicht wählen. Für viele ist am Sonntag Premiere. Aber ist die Bundestagswahl barrierefrei?

Am Sonntag ist Bundestagswahl. Dann sind alle Staatsbürger und -bürgerinnen über 18 Jahren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben - es sei denn, sie haben vorher schon Briefwahl gemacht. Gut die Hälfte der rund 60 Millionen Wahlberechtigten sind Frauen. 2,8 Millionen Menschen können erstmals wählen gehen. Jeder fünfte Wahlberechtigte ist älter als 69 Jahre.


Für viele ist der Gang um die Ecke ins Wahllokal ein liebgewordenes Ritual. Aber: Wie wählen eigentlich Menschen, die eine Behinderung haben - Rollstuhlfahrer*innen etwa, deren Wahllokal nicht barrierefrei ist? Oder Menschen, die nicht lesen können, weil sie zum Beispiel blind sind oder eine Lernbehinderung haben? Behindertenvereine und die Landeszentralen für Politische Bildung versuchen mit neuen Modellen, das Wahlbewusstsein zu stärken.

Ein Zettel auf dem "Bundestagswahl 2021" steht. © picture alliance / Zoonar | Robert Kneschke Foto: Robert Kneschke

Dabei sein ist alles – Wie barrierefrei sind die Bundestagswahlen?

Wie können Menschen mit Behinderung am Sonntag ihre Stimme abgeben? Sind die Wahllokale barrierefrei? mehr