Corona-Blog: Urlauber dürfen ab Montag wieder nach MV

Die wichtigsten Ereignisse zur Corona-Krise in Norddeutschland im Blog vom 24. Mai - mit Nachrichten, Hintergrund-Infos sowie Beiträgen aus Fernsehen und Hörfunk. Auch am Montag gibt es wieder einen Corona-Live-Ticker.

Das Wichtigste in Kürze:

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande
Analyse: Transportieren Meldedaten
eine trügerische Sicherheit?


23:00 Uhr

NDR.de wünscht eine gute Nacht

Das war der Live-Ticker auf NDR.de zu den Ereignissen des Tages in Sachen Corona-Krise in Norddeutschland. Vielen Dank für Ihr Interesse - und wenn Sie mögen bis morgen früh.


21:44 Uhr

Corona-Beiträge aus den Landesmagazinen

Die Regionalmagazine des NDR Fernsehens haben auch heute in vielen Einzelbeiträgen über die Auswirkungen der Corona-Krise berichtet. Hier eine Auswahl:

03:33
Hallo Niedersachsen
03:15
Hallo Niedersachsen
03:12
Schleswig-Holstein Magazin
02:56
Nordmagazin
02:33
Hamburg Journal
02:43
Hamburg Journal
02:51
Hamburg Journal

20:07 Uhr

Agrar-Saisonkräfte dürfen bis Mitte Juni einreisen

Ausländische Agrar-Saisonarbeiter dürfen noch länger nach Deutschland einreisen als bislang geplant. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) habe sich mit Innenminister Horst Seehofer (CSU) "auf die Fortführung der bestehenden Regelung für die Einreise ausländischer Saisonarbeitskräfte bis zum 15. Juni geeinigt", teilte das Landwirtschaftsministerium in Berlin mit. Das Konzept wäre Ende Mai ausgelaufen. Die Auflagen für den Gesundheits-, Arbeits- und Infektionsschutz blieben bestehen, ebenso wie das Kontingent von insgesamt 80.000 Arbeitskräften, hieß es weiter. Dieses sei aktuell nicht ausgeschöpft, bislang seien nur 33.000 Saisonarbeiter eingereist. Mitte Juni soll die Situation "im Lichte des aktuellen Infektionsgeschehens grundsätzlich neu" bewertet werden, hieß es weiter. Die Landwirte bräuchten Planungssicherheit, sagte Klöckner. Die Bundesregierung hatte Anfang April wegen drohender Engpässe in der Landwirtschaft die Einreiseregelung getroffen. Zuvor war die Einreise im Zuge der Corona-Pandemie untersagt worden.


18:56 Uhr

Kreis Leer: Zahl der Corona-Fälle nach Restaurant-Feier steigt auf 18

Mittlerweile gibt es 18 bestätigte Coronavirus-Infektionen, die im Zusammenhang mit einer Restaurant-Wiedereröffnung in Moormerland (Landkreis Leer) stehen. Wie der Landkreis am Abend mitteilte, stieg die Zahl somit im Laufe des Sonntags um sieben.

Weitere Informationen

Nach Restaurant-Feier: Immer mehr Corona-Fälle

Nach einer Feier bei Leer ist die Zahl der Corona-Infektionen am Dienstag weiter gestiegen. Auch die Personalchefin der Meyer Werft ist infiziert. Mehr als 150 Personen sind in Quarantäne. mehr


16:47 Uhr

SH: Öffnung der Schulen geht weiter

Nach der coronabedingten Zwangspause startet am Montag für weitere Schulklassen in Schleswig-Holstein wieder der Unterricht. Das gilt für die Jahrgänge 1 bis 3 an den Grundschulen sowie für die Jahrgänge 8 bis 12 an Gemeinschaftsschulen und Gymnasien - zunächst jedoch nur tageweise. Wer wie oft kommen darf, ist unterschiedlich und hängt vom Platz an der jeweiligen Schule ab. Ebenfalls vom Montag an sind wieder Nachmittagsangebote für Schüler möglich, die dann in der Schule sind.

Weitere Informationen

Schulstart für weitere Klassen geht mit Kritik einher

Schritt für Schritt gibt es für die Schüler in Schleswig-Holstein in der Corona-Krise wieder Unterricht. Viele Mediziner fordern eine uneingeschränkte Öffnung. Die Bildungsministerin verteidigt ihren Kurs. mehr


16:14 Uhr

Konzert-Schiffsreise durch den Hamburger Hafen

Mit Musik geht alles besser: Zwei Stunden lang sind die beiden Musiker Dara McNamara und Stephen Kavanagh auf einem Schiff durch den Hamburger Hafen gefahren, um den Seeleuten auf den großen Pötten kleine Konzerte zu geben. Die Konzerte wurden live in den sozialen Medien gestreamt, um ein großes Publikum zu erreichen. Organisiert wurden die "Corona Port Concerts" vom Seemannsclub Duckdalben der deutschen Seemannsmission. "Es geht um eine Geste an die Seeleute: Wir haben Euch nicht vergessen und wissen, wie wichtig Eure Arbeit ist", sagte Seemannsdiakon Jan Oltmanns.


15:59 Uhr

Auch das Wochenende ohne bestätigte Neuinfektionen in MV

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) hat am Wochenende für Mecklenburg-Vorpommern keinen neuen Corona-Fall gemeldet. Damit blieb den offiziellen Angaben zufolge die Zahl der nachgewiesenen Infektionen den vierten Tag hintereinander konstant bei 759. Gestorben sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung 20 Menschen. Schätzungen zufolge haben im Nordosten 707 Menschen die Virus-Infektion überstanden und gelten als geheilt. 112 Personen mussten oder müssen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden, 19 davon auf einer Intensivstation.


15:28 Uhr

MV vor weiteren Lockerungen

In Mecklenburg-Vorpommern treten von Montag an weitere Corona-Lockerungen in Kraft. So dürfen etwa Rehakliniken und Freibäder wieder öffnen, außerdem Filmtheater. Betreiber von Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen im Land dürfen wieder Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet beherbergen. Einreisen darf jedoch nur, wer zuvor eine Übernachtung gebucht hat.

Weitere Informationen

MV lockert weitere Corona-Regeln

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Montag weitere Corona-Regeln gelockert worden. So dürfen etwa Kinos, Rehakliniken und Freibäder öffnen. mehr


14:54 Uhr

Küstenbesucher halten sich an Corona-Regeln

Die Besucher und Touristen an der niedersächsischen Küste halten sich nach Angaben von Tourismus-Vertretern an die Corona-Regeln. "Alle sind sehr bemüht, man geht sich hier aus dem Weg", sagte Armin Korok, Geschäftsführer Tourismus und Bäder in Norddeich. Trotz des eher durchschnittlichen Wetters am Wochenende waren die Strandkörbe in Norddeich stark nachgefragt. Auch in Butjadingen im Kreis Wesermarsch. waren deutlich mehr Menschen als in den vergangenen Wochen unterwegs. Im Kreis Cuxhaven nähern sich die Besucherzahlen an den Stränden nach Angaben eines Sicherheitsdienstes langsam der Normalität.


14:37 Uhr

Bremen meldet 13 Neuinfektionen

Das Land Bremen hat im Vergleich zum Sonnabend 13 neue Infektionen mit dem Sars-CoV2-Virus registriert. Nach Angaben des Gesundheitsressorts stieg die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen damit auf 1.312. Davon gelten 921 als genesen.


14:23 Uhr

Trotz Corona: Autobahnen werden wieder voller

Nach Inkrafttreten von Lockerungen auch für Touristen steigt die Reiselust in Norddeutschland offensichtlich wieder. Zum Abschluss des langen Wochenendes nach Himmelfahrt waren am Sonntagnachmittag die Autobahnen vor allem rund um Hamburg und Hannover voll. Auf der A1 Lübeck in Richtung Hamburg stockte der Verkehr zwischen den Abfahrten Stapelfeld und Billstedt zeitweise auf bis zu 13 Kilometern. Auch vor dem Elbtunnel in Richtung Süden war über eine Strecke von zehn Kilometern mehr Geduld gefragt als zuletzt. Auf der A7 Hannover Richtung Hamburg stockte der Verkehr am Sonntagnachmittag zwischen Westenholz und Berkhof auf 14 Kilometern.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr


13:55 Uhr

34 Neuinfektionen in Niedersachsen

In Niedersachsen sind binnen 24 Stunden 34 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Damit stieg die Gesamtzahl der bestätigten Covid-19-Fälle nach Angaben der Landesregierung auf 11.563. Davon gelten 86,5 Prozent als genesen. 574 sind nach einer Corona-Infektion gestorben. 83 Erwachsene werden derzeit intensivmedizinisch behandelt.


13:34 Uhr

Weiterer Corona-Fall im Landkreis Leer bestätigt

Im Zusammenhang mit dem Besuch eines Restaurants im niedersächsischen Landkreis Leer ist ein weiterer Mensch positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Zahl der Infizierten, die am 15. Mai in geschlossener Gesellschaft in dem Lokal waren, stieg damit auf elf, wie ein Sprecher des Landkreises sagte. Eine weitere Person aus einem anderen Landkreis habe sich in der Folge angesteckt. Für 106 Menschen wurde bis Sonntagmittag häusliche Quarantäne angeordnet. Die Testergebnisse mehrerer Personen aus dieser Gruppe, die Symptome zeigten, stehen dem Landkreis zufolge noch aus.


13:07 Uhr

SH: Justizminister Claussen will mehr Video-Prozesse

Schleswig-Holstein will als eine Erfahrung aus der Corona-Krise künftig mehr Video-Prozesse ermöglichen. Die technische Ausstattung dafür solle gezielt ausgebaut werden, sagte Justizminister Claus Christian Claussen (CDU). Allein in Strafverfahren werde es grundsätzlich beim Prinzip der Mündlichkeit bleiben. Videotechnik und Entscheidungen in schriftlichen Verfahren können nach geltendem Recht allerdings jeweils nur im Einvernehmen der Parteien eingesetzt werden. Zugleich sollen mehr Verfahren auf schriftlichem Weg ohne mündliche Verhandlung entschieden werden können, sagte der Minister.


12:54 Uhr

Drei neue bestätigte Corona-Fälle in Hamburg

In Hamburg sind drei weitere Infektionen mit dem neuen Sars-Cov2-Virus registriert worden. Damit sei die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie auf 5.061 gestiegen, teilte die Gesundheitsbehörde mit.  Die Zahl der an einer Covid-19-Infektion gestorbenen Hamburgerinnen und Hamburger stieg nach Berechnungen des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) um drei Fälle auf nun 214. Insgesamt 14 Hamburger werden intensivmedizinisch behandelt.


12:03 Uhr

Niedersachsen: Hunderte bei Demos und Gegenprotest

In Hannover, Braunschweig, Göttingen und Bremen haben am Wochenende rund 400 Menschen gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie demonstriert. Die Kritiker forderten die Aufhebung aller Einschränkungen. Zudem kamen in diesen Städten Gegendemonstranten zusammen. Alle Versammlungen seien friedlich verlaufen, hieß es aus Polizeikreisen.

Weitere Informationen

Niedersachsen: Hunderte demonstrieren friedlich

In Niedersachsen haben mehrere Hundert Menschen am Wochenende friedlich demonstriert. Es gab Aufzüge gegen und für Corona-Maßnahmen sowie für ein Umdenken in der Flüchtlingspolitik. mehr


11:42 Uhr

Dehoga: Landkreis Leer soll Infektionskette klären

Der Hotel- und Gaststättenverband Niedersachsen hat nach mehreren Corona-Infektionen nach einem Restaurantbesuch den Landkreis Leer aufgefordert, für Klarheit zu sorgen. "Wichtig ist jetzt, dass der Landkreis Leer den Infektionsfall in dem meldenden Restaurant lückenlos aufklärt, um genaue Kenntnis von den Ursachen der Infektionskette herzustellen", sagte der Präsident des Dehoga Niedersachsen, Detlef Schröder, laut einer Mitteilung. Der Verband wolle zudem verstärkt darauf aufmerksam machen, "dass Gastwirte und ihre Gäste nur gemeinsam die strengen Vorgaben der gesetzlichen Abstands- und Hygieneregeln umsetzen können".

Weitere Informationen

Nach Restaurant-Feier: Immer mehr Corona-Fälle

Nach einer Feier bei Leer ist die Zahl der Corona-Infektionen am Dienstag weiter gestiegen. Auch die Personalchefin der Meyer Werft ist infiziert. Mehr als 150 Personen sind in Quarantäne. mehr


11:14 Uhr

Chinas Außenminister weist Schuldvorwürfe zurück

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat Schuldvorwürfe wegen Chinas Umgang mit dem Coronavirus-Ausbruch scharf zurückgewiesen. Gerichtliche Klagen in den USA und Forderungen nach etwaiger Entschädigung durch China seien irrwitzig und hätten keinerlei rechtliche Grundlage, sagte der Chefdiplomat auf einer Pressekonferenz in Peking. Auf Forderungen nach einer internationalen Untersuchung sagte Wang Yi, China stehe einer solchen Untersuchung der wissenschaftlichen Gemeinschaft offen gegenüber. Sie dürfe aber nicht politisiert werden, sondern müsse professionell und unter Führung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erfolgen.


10:47 Uhr

Lufthansa will ab Juni mehr Flüge anbieten

Die Lufthansa will ab Juni wieder mehr Flüge anbieten - und hat konkrete Ziele genannt. Ein Sprecher der Lufthansa bestätigte einen Bericht der "Bild am Sonntag". Demnach sollen in der zweiten Juni-Hälfte aus Frankfurt rund 20 Ziele wieder angeflogen werden - darunter Heraklion (Kreta), Rhodos, Dubrovnik, Faro, Venedig, Ibiza und Malaga. Auch in Richtung Ferieninsel Mallorca sollen ab Mitte Juni wieder deutlich mehr Flieger starten. Die spanische Regierung hatte angekündigt, im Juli die Grenzen für ausländische Touristen zu öffnen.


10:22 Uhr

Vor Urlaubssaison: Mediziner warnen vor zweiter Welle

Mit Blick auf die bevorstehende Urlaubszeit erinnern Experten trotz derzeit rückläufiger Infektionszahlen an das Risiko eines erneuten Anstiegs von Corona-Neuinfektionen. "Wenn man sich veranschaulicht, dass nur ein sehr geringer Bevölkerungsanteil bisher immun sein dürfte, so ist klar, dass das Virus sich schnell auch wieder ausbreiten kann, wenn die Bedingungen dafür stimmen", sagte Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie in Bremen. Der Arzt und Gesundheitsforscher Max Geraedts von der Universität Marburg ergänzte: Wenn Menschen vielerorts wieder eng zusammenkämen, etwa in Bars, könnte das ausreichen, "um wieder einen starken Anstieg loszutreten".


09:48 Uhr

Göring-Eckardt: Regeln immer wieder überprüfen

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat die Bundesländer aufgefordert, ihre Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus immer wieder zu überprüfen und falls nötig anzupassen. "Viele von ihnen haben die Lockerungen vorangetrieben", sagte Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Sie müssen jetzt aufpassen, dass uns die Situation nicht entgleitet." Göring-Eckardt reagierte mit ihrem Appell auf zwei zuletzt bekannt gewordene Fälle von Corona-Ausbrüchen in einem Lokal im ostfriesischen Landkreis Leer und in einem Gottesdienst in einer Baptistengemeinde in Frankfurt am Main.


09:03 Uhr

Keine Neuinfektion in Schleswig-Holstein gemeldet

In Schleswig-Holstein hat es nach Angaben der Landesregierung zuletzt binnen 24 Stunden keine offiziell gemeldete Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gegeben. Die Zahl der Gestorbenen erhöhte sich aber um eine Person auf 137. 31 Patienten werden noch in Krankenhäusern behandelt.

Weitere Informationen

Coronavirus: Keine neuen Infektionen in SH gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in SH nach den Landes-Zahlen 3.062 Menschen mit dem Coronavirus infiziert worden. Im Vergleich zum Vortag ist kein Fall dazu gekommen. mehr


08:49 Uhr

Caffier: Ende der Corona-Einschränkungen verfrüht

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) hat das geplante Ende der allgemeinen Corona-Beschränkungen in seinem Bundesland zum 6. Juni mit der aktuellen Infektionslage begründet. Landesweit gebe es derzeit nur noch etwa 250 Infizierte, sagte Ramelow der "Bild am Sonntag". Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hält die Aufhebung für verfrüht.

Weitere Informationen

Corona: Caffier kritisiert Lockerungen in Thüringen

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Caffier hat die Ankündigung des thüringischen Ministerpräsidenten Ramelow, die Corona-Schutzmaßnahmen aufheben zu wollen, kritisiert. mehr


08:15 Uhr

Drohende Pleiten in Innenstädten

Der Präsident des Deutschen Städtetags, Burkhard Jung, befürchtet eine dramatische Veränderung der Innenstädte durch Pleiten im Einzelhandel. Handel, Gastronomie und Kultur in den Stadtzentren seien durch die Corona-Krise besonders schwer betroffen, sagte der Leipziger Oberbürgermeister dem Berliner "Tagesspiegel". Er könne keine Prognose abgeben, wie lange Kaufhäuser und Kleinhändler diese Krise noch durchhalten könnten. Um Geschäfte vor dem Kollaps zu bewahren, sei es wichtig, wieder mehr Wohnen und Arbeiten in der Innenstadt zu ermöglichen.


07:24 Uhr

Schäuble: Demos als Beleg für offene Gesellschaft

Die Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen sind nach Ansicht von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) ein Beleg für eine offene Gesellschaft in Deutschland. Es sei gut, wenn der Wunsch geäußert werde, etwa die Meinungsfreiheit zu erhalten, sagte Schäuble der "Welt am Sonntag". Dass sich in solche Demos mitunter auch Personen mit abstrusen Theorien begäben, lasse sich nicht verhindern. Schäuble betonte, die Demokratie sei während der Corona-Beschränkungen zu keiner Zeit in Gefahr gewesen. Die Regierung und das Parlament überprüften regelmäßig, ob die Maßnahmen der Lage noch angemessen seien. Gestern hatten in vielen Städten - etwa in Hamburg - erneut Menschen protestiert.


06:00 Uhr

Kommentar: Krise muss zu Aufbruch führen

"Im Bemühen, dass bei uns alles ganz schnell wieder so werden soll, wie es war, geht unter, dass wir doch vieles ganz anders machen wollten", befürchtet "HAZ"-Chefredakteur Hendrik Brandt im NDR Info Wochenkommentar. So weit dürfe es nicht kommen.

Weitere Informationen

Kommentar: Nach Corona neue Leitplanken aufstellen

Nach der Corona-Krise darf es kein "Zurück zum Alten" geben, sondern es braucht einen Aufbruch. Das meint der "HAZ"-Chefredakteur Hendrik Brandt im NDR Info Wochenkommentar. mehr


06:00 Uhr

Heute live: Kulturschaffende sprechen über die Corona-Krise

Heute um 14 Uhr startet ein Internet-Streaming-Projekt, bei dem Kulturschaffende über ihre Lage und Lösungen in der Corona-Krise sprechen: der "Corona-Stream" der UNESCO City of Music (UCOM) Hannover. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können per Live-Chat Fragen stellen und kommentieren.

Weitere Informationen

"Corona-Stream": Hannovers Musikszene lebt

Corona ist auch die Krise der Musiker und Veranstalter. Was tun, wenn alles abgesagt ist? Im "Corona-Stream" berichten Hannovers Kulturschaffende. Zuschauer können sich beteiligen. mehr


06:00 Uhr

Sonnabend erneut keine neuen Fälle in MV, insgesamt 102 im Norden

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich gestern die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus am dritten Tag nacheinander nicht weiter erhöht. Die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner liegt in Mecklenburg-Vorpommern inzwischen bei 47 und damit bundesweit am niedrigsten. Hamburg und Bremen meldeten gestern je drei Neuinfektionen, Schleswig-Holstein 23 und Niedersachsen 73. Im niedersächsischen Landkreis Leer hatte es mehrere Corona-Infektionen mutmaßlich nach einer Feier in einem Restaurant gegeben.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über den Verlauf der Pandemie in den norddeutschen Bundesländern anhand der Zahlen der diagnostizierten Neuinfektionen. Allerdings sind die jeweils neuen Zahlen nicht komplett. Die Behörden melden immer noch neue Fälle nach. Das lässt sich auch am Verlauf der Säulen erkennen: An Wochenenden werden weniger Fälle bekannt, zu Wochenbeginn gibt es einen höheren Ausschlag wegen der Nachmeldungen, die am Sonnabend und Sonntag liegen blieben.


06:00 Uhr

Guten Morgen zum Corona-Ticker!

Auch heute berichtet NDR.de mit einem Live-Ticker ausführlich über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in und für Norddeutschland. Sie finden bei uns neben aktuellen Nachrichten Inhalte aus den Hörfunkprogrammen des Norddeutschen Rundfunks sowie des NDR Fernsehens. Mehr Hintergrund-Informationen gibt es auf dieser Karte und den folgenden Seiten:

 

FAQ, Podcast und Hintergrund

Corona-Lockerungen: Der Fahrplan für den Norden

Die norddeutschen Bundesländer haben zum Teil individuelle Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Ein Überblick, wann wo welche Regelungen in Kraft treten. mehr

Schul- und Kita-Öffnungen: Die Regelungen im Norden

In der Corona-Krise werden auch in Norddeutschland nach und nach die Schulen und Kitas wieder geöffnet. Welche Pläne gibt es dafür? NDR.de bietet einen umfassenden Überblick. mehr

Gelockerte Corona-Regeln: Unterschiede im Norden

Nachdem weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Händen der einzelnen Bundesländer liegen, verändert sich vieles schrittweise. NDR.de gibt einen Überblick über Details im Norden. mehr

Urlaub in Corona-Zeiten: Fragen und Antworten

In Norddeutschland haben Unterkünfte weitgehend wieder für Touristen geöffnet. Weltweit gilt aber noch eine Reisewarnung bis 14. Juni. Alle Infos für Urlauber. mehr

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

Coronavirus-Update: Virologe Christian Drosten informiert

Was gibt es Neues in Sachen Coronavirus? Regelmäßig beantwortet Virus-Forscher Christian Drosten in einem Podcast Fragen und erläutert Hintergründe. mehr

Mehr Nachrichten

02:04
Nordmagazin
02:09
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Hallo Niedersachsen