Stand: 13.06.2021 22:53 Uhr

Corona-Blog: Zahl der Neuinfektionen sinkt weiter

In diesem Blog hat NDR.de auch am Sonntag, 13. Juni 2021, über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Alle wichtigen Nachrichten des Tages können Sie hier nachlesen. Am Montagmorgen starten wir einen neuen Blog.

Das Wichtigste in Kürze:

Tabellen und Grafiken: So läuft die Impfkampagne im Norden
Karte: Neuinfektionen in den norddeutschen Landkreise


22:49 Uhr

Corona-Blog macht Pause - Gute Nacht!

Der Corona-Blog von NDR.de macht nun eine kleine Pause. Das Team wünscht Ihnen eine gute Nacht! Am Montagmorgen starten wir einen neuen Blog zu den Auswirkungen der Pandemie in Norddeutschland.


21:27 Uhr

Ministerpräsident Weil für Masken in geschlossenen Räumen

In der Debatte über Corona-Lockerungen hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil Forderungen nach einer Aufhebung der Maskenpflicht etwa in Schulen eine Absage erteilt. Der SPD-Politiker sagte, dass das Virus nach wie vor in der Welt sei und man auf Masken nicht verzichten dürfe - vor allem in Hinblick auf die Virus-Mutationen. Zwar könne im Freien auf Masken verzichtet werden, in geschlossenen Räumen hingegen nicht, sagte Weil dem NDR Niedersachsen. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hatte zuvor in einem Interview der "Bild-Zeitung" gesagt, die Bundesländer müssten klären, "ob und wo eine Maskenpflicht noch verhältnismäßig ist, wenn die Inzidenzzahlen niedrig sind und weiter sinken".

Weitere Informationen
Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Diskussion: Wann fällt die Maskenpflicht in Niedersachsen?

Im Freien könnte auf Masken verzichtet werden, drinnen nicht, sagt Weil. Maskenregelungen an Schule gelten bis Herbst. mehr


20:59 Uhr

Lediglich vier neue Corona-Fälle in Bremen gemeldet

Im Bundesland Bremen sind heute bloß vier neue Corona-Infektionen amtlich registriert worden - alle in der Stadt Bremen. Wie Radio Bremen auf seiner Internetseite butenunbinnen.de berichtet, hatte es am Sonntag vor einer Woche noch zehn neue Fälle gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen sank demnach weiter - auf aktuell 15,2. In Bremerhaven blieb die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen konstant bei 12,3.


20:32 Uhr

Partys an Stränden und in Parks führen zu Unmut

Am Wochenende haben sich in vielen Parks und an Stränden und Badeseen größere Menschengruppen getroffen. Mancherorts gab es Beschwerden werden Lärm und Müll - und Einsätze von Polizei und kommunalen Ordnungsdiensten wegen Verstößen gegen Corona-Regeln.


18:42 Uhr

HH: Linke fordert vorübergehenden Verzicht auf Schulnoten

Hamburgs Schulen sollten nach Ansicht der Linken in der Bürgerschaft wegen Corona mindestens im nächsten Halbjahr auf Prüfungen, Klausuren, Noten und das Halbjahreszeugnis verzichten. "Das nächste Schuljahr wird kein normales sein. Es muss in erster Linie dafür genutzt werden, die gravierenden Auswirkungen der Pandemie aufzufangen und zu heilen", sagte Fraktionschefin Sabine Boeddinghaus. Dafür brauche es mehr Zeit und Entlastung, mehr Freiheit und Kreativität. Zuallererst müsse jedoch ein Bildungsrat aus den Schulen und weiteren Experten eingesetzt werden, der die einzelnen Maßnahmen plane und umsetze. Außerdem fordern Hamburgs Linke das Aussetzen des "Abschulens" nach Klasse 6 am Gymnasium, eine Entschlackung der Lehrpläne sowie kleinere Lerngruppen.


17:18 Uhr

Nur ein neuer Corona-Fall in MV gemeldet

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist heute um lediglich einen Fall gestiegen. Das seien neun weniger als gestern und zehn weniger als am Sonntag vor einer Woche, teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner in MV sank auf 4,8. Vor einer Woche hatte der Wert noch bei 8,6 gelegen. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gab es in Mecklenburg-Vorpommern nicht. Auch in den anderen norddeutschen Bundesländern sanken die Sieben-Tages-Inzidenzen weiter. In Niedersachsen beträgt der Wert derzeit 9,9, in Schleswig-Holstein 9,2 und in Hamburg 15,1 je 100.000 Einwohner.

Weitere Informationen
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 31. Juli 2021.

Corona in MV: 18 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt leicht auf 8,1. Die Inzidenz ist in Nordwestmecklenburg mit 14,0 am höchsten. mehr


16:08 Uhr

G7 fordern weitere Untersuchung des Corona-Ursprungs

Die G7-Staaten fordern eine vertiefte Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Ursprung der Corona-Pandemie. In der Abschlusserklärung ihres Treffens in Carbis Bay verlangen die Staats- und Regierungschefs eine "transparente" und "von Experten geleitete" Studie. Dazu seien auch weitere Nachforschungen in China nötig. US-Präsident Joe Biden hatte kürzlich eine Untersuchung der US-Geheimdienste zum Ursprung von Covid-19 angeordnet. Hintergrund ist die Frage, ob möglicherweise ein Laborunfall in der chinesischen Stadt Wuhan zu der Pandemie führte. Ein Team internationaler Experten im Auftrag der WHO hatte die Labor-Theorie im März als "extrem unwahrscheinlich" eingestuft. Es sei vielmehr "wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich", dass das Virus von einer Fledermaus über ein Zwischenwirt-Tier auf den Menschen übergegangen sei, so die WHO.


15:36 Uhr

Auch Bartsch stellt Maskenpflicht infrage

Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Dietmar Bartsch, unterstützt den Vorstoß von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD), die Maskenpflicht zu überprüfen. Auf NDR Info sagte Bartsch, Lambrecht habe recht mit ihrer Forderung. Er komme "aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen, dort gibt es keine Infizierten mehr - dort weiterhin eine Maskenpflicht zu haben ist einigermaßen absurd", so Bartsch. Deshalb sei es richtig, auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen die Corona-Beschränkungen weiter herunterzufahren. Bartsch warnte dabei aber vor einem Überbieten der Bundesländer: "Es geht nicht darum, dass wir wieder zu einem Wettbewerb kommen - wer ist der schnellste, wer ist der größte Lockerer."

Weitere Informationen
Blick auf einen belebten Fußweg mit Straßengastronomie. © picture alliance Foto:  Jonas Walzberg

Corona-Regeln: Weitere Lockerungen in Norddeutschland

Die Inzidenzwerte in Deutschland sind zuletzt wieder angestiegen. Die Nord-Länder gehen dennoch weitere Öffnungsschritte. mehr


13:33 Uhr

Impfaktion bei MV-Werften: Termine ausgebucht

Bei einer Corona-Impfaktion auf dem Gelände der MV-Werften in Wismar sind bis zum Mittag rund 900 Menschen geimpft worden. Mehrere Tausend Interessierte hatten sich beworben, bereits am Vormittag gab es keine Termine mehr. Initiiert wurde die Impfveranstaltung von einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt aus Wismar. Dieser hatte kurzfristig rund 1.900 Dosen des Impfstoffs von Johnson & Johnson erhalten und war auf der Suche nach einem geeigneten Ort, um in kurzer Zeit möglichst viele Impfungen vorzunehmen. Daraufhin habe sich MV Werften dazu bereit erklärt und funktionierte für diesen Tag die Betriebskantine um.

Weitere Informationen
Die Wismarer Werft von außen, davor stehen Menschen in einer Schlange.  Foto: Christoph Woest

Großer Andrang bei Impfaktion bei MV-Werften in Wismar

Lange Schlange vor dem Gelände der MV-Werften in Wismar: Bei einer Impfaktion wurden 1.900 Dosen des Impfstoffs von Johnson & Johnson verimpft. mehr


12:12 Uhr

Nur sieben Neuinfektionen in Hamburg

In Hamburg sind binnen eines Tages sieben neue Corona-Fälle registriert worden. Das sind nach Angaben der Sozialbehörde 14 Neuinfektionen weniger als vor einer Woche und 42 weniger als gestern. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen ist auf 15,1 gesunken. Gestern lag der Inzidenzwert noch bei 15,8, heute vor einer Woche bei 20,4. Neue Todesfälle wurden nicht bekannt.

Weitere Informationen
Eine Labor-Mitarbeiterin mit Coronavirus-Teströhrchen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Nur sieben neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenzwert sinkt

Die Sozialbehörde hat am Sonntag 14 neue Corona-Fälle weniger als vor einer Woche registriert. Der Inzidenzwert liegt bei 15,1. mehr


11:32 Uhr

Corona-Verstöße: Diskothek in Melle geräumt

In Melle (Landkreis Osnabrück) ist eine Diskothek geräumt worden. Wie die Polizei mitteilte, herrschte in der Nacht zu Sonntag zwar regulärer Betrieb, doch wurde das Hygiene-Konzept nicht umgesetzt. Bei der großangelegten Kontrollaktion seien vor Ort etwa 670 Menschen gezählt worden. Die Veranstaltung sei geräumt worden. "Das ist nicht normal abgelaufen", sagte ein Polizeisprecher heute. Demnach kam es zu Schubsereien, Beleidigungen und Fällen von leichter Körperverletzung gegen Beamte.

Weitere Informationen
Menschen in einer Diskothek © Colourbox Foto:  ArenaCreative

Keine Abstände, keine Masken: Großraumdisco wieder dicht

Kurz nach dem Neustart musste eine Meller Diskothek schon wieder schließen, weil gegen Corona-Auflagen verstoßen wurde. mehr


08:55 Uhr

Viele Feiernde in Hamburg und Kiel

Viele Menschen haben sich gestern Abend wieder in Hamburger und Kieler Parks versammelt. "Es gab hier und dort größere Ansammlungen, aber es war nicht problematisch", sagte ein Sprecher der Hamburger Polizei am Morgen. So hätten sich am Falkensteiner Ufer in Blankenese sowie in den angrenzenden Parks etwa 400 bis 500 Jugendliche aufgehalten. Auch im Stadtpark seien insgesamt 1500 bis 1800 Menschen gewesen, darunter vermehrt jugendliche Gruppen. Wie die Polizei mitteilte, habe es Ansprachen gegeben, teilweise auch Platzverweise, mehrere Strafanzeigen, eine vorläufige Festnahme und ruhestörenden Lärm. Allerdings sei die Lage nicht mit den letzten Tagen vergleichbar gewesen, es gab keine größeren Einsätze. Im Schanzenviertel herrschte zudem weiterhin Alkoholverbot. Auch in Kiel haben sich nach Angaben der Polizei etwa 500 Menschen im Schrevenpark aufgehalten. Sie feierten bei lauter Musik, sodass es zu Beschwerden wegen Ruhestörung kam und Musikanlagen sichergestellt worden seien.

Weitere Informationen
Zahlreiche Jugendliche versammeln sich im Stadtpark. Im Hintergrund ist das Planetarium zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Viele Feiernde in Hamburg, aber keine größeren Zwischenfälle

Viele Menschen haben sich am Samstagabend wieder in Hamburger Parks versammelt. Laut Polizei gab es jedoch keine größeren Einsätze. mehr


08:30 Uhr

Lambrecht stellt Maskenpflicht zur Debatte

Angesichts der abflauenden Corona-Pandemie hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) die Länder aufgefordert, die weitere Fortdauer der Maskenpflicht zu überprüfen. Die Länder müssten klären, "ob und wo eine Maskenpflicht noch verhältnismäßig ist, wenn die Inzidenzzahlen niedrig sind und weiter sinken", sagte Lambrecht der "Bild am Sonntag". "Das gilt auch für die Schulen, denn Schülerinnen und Schüler sind von der Maskenpflicht besonders betroffen." Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Kubicki forderte sogar ein komplettes Ende der Maskenpflicht. "Bei einer klaren Inzidenz unter 35 darf der Staat gar keine Grundrechte pauschal für alle Bürger einschränken. Die allgemeine Maskenpflicht müsste daher bei strenger Auslegung des Infektionsschutzgesetzes aufgehoben werden, erst recht draußen", sagte der FDP-Politiker dem Blatt. In Dänemark ist die Maskenpflicht von morgen an außerhalb von Bussen und Bahnen überall aufgehoben.


07:59 Uhr

SH: 2021 bislang 730 Millionen Euro Wirtschaftshilfe gezahlt

Von Januar bis Mai sind in Schleswig-Holstein mehr als 730 Millionen Euro Corona-Wirtschaftshilfen ausgezahlt worden. Darunter waren 136 Millionen Euro November- und 196 Millionen Euro Dezemberhilfen, wie Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) mitteilte. Weiter seien 34 Millionen Euro Überbrückungshilfe II und 261 Millionen Euro Überbrückungshilfe III ausgezahlt worden. Bei der Neustarthilfe lag der Betrag bis Ende Mai bei 34 Millionen Euro. Aus weiteren Programmen wie den KfW-Corona-Hilfen und mehreren Landesprogrammen flossen den Angaben zufolge in den ersten fünf Monaten des Jahres in Schleswig-Holstein 71 Millionen Euro. "Bei der Auszahlung der Corona-Hilfen haben wir noch mal deutlich zugelegt. Mehr als 90 Prozent der Anträge sind über alle Programme hinweg inzwischen ausgezahlt", sagte Buchholz. Die Antragsfrist für mehrere Corona-Hilfsprogramme wurde nach Buchholz' Angaben verlängert und die Förderbedingungen im Sinne von Unternehmen und Selbstständigen stellenweise angepasst.


07:24 Uhr

Auch Niedersachsens Inzidenzwert fällt unter zehn

Nach Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ist die Sieben-Tage-Inzidenz nun auch in Niedersachsen unter die Marke von zehn Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gefallen. Wie aus Daten des Landesgesundheitsministeriums hervorgeht, beträgt der aktuelle Wert 9,9 (Vortag: 10,4 / Vorwoche: 17,6). Demnach wurden seit gestern landesweit 87 neue Fälle laborbestätigt. Gestern waren es 78, vor einer Woche 128. Zwei weitere Infizierte starben in Niedersachsen, die Gesamtzahl liegt nun bei 5.699 Verstorbenen. Auch heute reißt nur eine Kommune landesweit die 35er-Inzidenzmarke: die kreisfreie Stadt Delmenhorst. Der Wert beträgt dort 40,0.

Weitere Informationen
Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt weiter auf 15,8

Das Robert Koch-Institut meldet 219 Neuinfektionen und zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. mehr


06:45 Uhr

Bundesweite Inzidenz sinkt auf 17,3

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 1.489 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Vor einer Woche waren es 2.440. Die Sieben-Tage-Inzidenz gab das RKI mit bundesweit 17,3 an (Vortag: 18,3; Vorwoche: 24,7). Deutschlandweit wurden 18 neue Todesfälle verzeichnet. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.714.969 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von gestern Abend bei 0,85 (Vortag: 0,83). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 85 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab.


06:41 Uhr

Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein bleibt unter zehn

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen liegt in Schleswig-Holstein nun bei 9,2. Das geht aus Daten der Landesmeldestelle in Kiel hervor. Am Vortag hatte der Wert bei 9,5 neuen Fällen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gelegen. Neu gemeldet wurden in Schleswig-Holstein 33 Infektionen, vor einer Woche waren es 38. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion erhöhte sich in Schleswig-Holstein nicht.

Weitere Informationen
Eine Frau mit FFP2-Maske lehnt mit ihrem Gesicht an der Fensterscheibe und guckt hinaus. © Imago | Action Pictures Foto: Action Pictures

Sieben-Tage-Inzidenz: Flensburg und Neumünster Corona-frei

In Schleswig-Holstein liegt die Inzidenz bei 9,2. Flensburg und Neumünster haben in den vergangenen sieben Tagen keine Infektion gemeldet. mehr


06:35 Uhr

Modetrends in Zeiten der Pandemie

Nach dem gefühlt endlosen Winter und dem noch viel längeren Corona-Lockdown kommt wieder Farbe ins Leben. Die Kollegen vom Hamburg Journal haben einen Blick auf die Modetrends des Sommers geworfen. Und um es vorweg zu nehmen: Corona spielt auch dabei eine Rolle.

VIDEO: Was trägt man in Hamburg im Sommer? (3 Min)


06:30 Uhr

NDR.de Corona-Live-Ticker am Sonntag startet

Guten Morgen! Wir halten Sie auch heute, am Sonntag, 13. Juni, über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Blick auf einen belebten Fußweg mit Straßengastronomie. © picture alliance Foto:  Jonas Walzberg

Corona-Regeln: Weitere Lockerungen in Norddeutschland

Die Inzidenzwerte in Deutschland sind zuletzt wieder angestiegen. Die Nord-Länder gehen dennoch weitere Öffnungsschritte. mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfung: Wer kann sich wo und wann impfen lassen?

Der Betrieb in Impfzentren, Praxen und Betrieben im Norden läuft. Die Priorisierung ist aufgehoben. Wie läuft das mit den Anmeldungen? Ein Überblick. mehr

Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Mehr Nachrichten

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Coronavirus-Blog: Diskussion über Impfung von Kindern

Unter Kinderärzten gibt es unterschiedliche Einschätzungen zu Nutzen und Risiken einer Impfung von Jugendlichen ab zwölf Jahren. Mehr Corona-News im Live-Blog. mehr