Stand: 10.04.2021 23:00 Uhr

Corona-Blog: "Riesenandrang" bei Sonderimpfaktionen in MV

Im Blog hat NDR.de Sie auch am Sonnabend, 10. April 2021 über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Am Sonntag gibt es einen neuen Blog.

Das Wichtigste in Kürze:

Tabellen und Grafiken: So läuft die Impfkampagne im Norden
Karte: Neuinfektionen in den norddeutschen Landkreisen


23:00 Uhr

Das war's für heute!

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit. Wie gewohnt geht es morgen früh in einem neuen Blog weiter. Gute Nacht!


21:52 Uhr

Verband: Jugendhilfe-Mitarbeiter früher impfen

Tag für Tag sorgen Betreuerinnen und Betreuer in der Hamburger Jugendhilfe für Entspannung im Corona-Alltag der Familien. Der Verband für Kinder- und Jugendarbeit fordert eine höhere Impfpriorität für diese Berufsgruppe - ähnlich wie bei Kita-Erzieherinnen und Lehrkräften.

VIDEO: Jugendhilfe fordert höhere Impfpriorisierung für Mitarbeiter (3 Min)


20:42 Uhr

Eier und Tomaten gegen Protest-Autokorso

Ein Autokorso von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Hamburg ist heute von Gegendemonstranten wiederholt behindert worden. Rund 300 Gegendemonstranten auf Fahrrädern stellten sich den gut 100 teilnehmenden Fahrzeugen entgegen. Auch sei mit Eiern und Tomaten geworfen worden. Der Anmelder hab die Demonstration am Nachmittag vorzeitig beendet.


19:34 Uhr

Weiterer Corona-Fall bei Holstein Kiel

Eine bislang überragende Saison steuert für den Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel auf ein bitteres Ende zu. Heute vermeldete der Club erneut einen positiven Corona-Test. Dem Team droht ein Termin-Chaos im Mai.

Weitere Informationen
Jae-sung Lee von Holstein Kiel © imago images/Zink

Noch ein Corona-Fall: Holstein Kiel bis 20. April in Quarantäne

Kurz nach Ioannis Gelios ist ein weiterer Spieler positiv getestet worden, das komplette Team musste in Quarantäne. Nun droht ein Termin-Chaos. mehr


18:45 Uhr

Falscher Corona-Alarm bei Hannover 96

Das für morgen angesetzte Heimspiel des Fußball-Zweitligisten Hannover 96 gegen den 1. FC Heidenheim kann stattfinden. "Nach einem nicht eindeutig auswertbaren Ergebnis beim Antigen-Schnelltest am Morgen gab es nach den anschließenden PCR-Tests Entwarnung: Alle Corona-Testergebnisse waren negativ", teilten die Niedersachsen am Nachmittag mit.

Weitere Informationen
Zwei Fahnen mit dem Logo von Hannover 96 © imago/Galoppfoto

Entwarnung nach PCR-Test: Kein Corona-Fall bei Hannover 96

Das für heute angesetzte Heimspiel der "Roten" gegen den 1. FC Heidenheim kann somit stattfinden. mehr


18:05 Uhr

Bremen meldet 116 Neuinfektionen

Das Bremer Gesundheitsressort hat seit gestern landesweit 116 neue Corona-Fälle verzeichnet - so viele wie vor einer Woche. Wie Radio Bremen online mitteilte, liegt die Inzidenz in der Stadtgemeinde Bremen bei 117,9, in Bremerhaven bei 158,4. Seit Ausbruch der Pandemie gab es 22.243 Infektionen im Bundesland, 421 Infizierte starben.


17:29 Uhr

341 neue Fälle in MV - Inzidenz steigt auf 124,8

In Mecklenburg-Vorpommern sind binnen eines Tages 341 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Gestern waren es 565, vor einer Woche 110. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) online mitteilte, stieg die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz zum 14,9 auf 124,8 neue Fälle pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der Todesfälle unter den Infizierten stieg um 3 auf 903 seit Pandemiebeginn. Die am stärksten betroffenen Landkreise sind Mecklenburgische Seenplatte (Inzidenz 181,7 / +0 gegenüber dem Vortag), Vorpommern-Greifswald (159,2 / +33,6) und Ludwigslust-Parchim (149,7 / +21,7).

Weitere Informationen
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 17. Mai 2021

Corona in MV: 227 Neuinfektionen, drei weitere Todesfälle

Alle Landkreise sowie Rostock und Schwerin liegen bei den Inzidenzwerten unter 100. Landesweit liegt er jetzt bei 53. mehr


16:21 Uhr

Hamburg: Über 73-Jährige zum Impfen aufgerufen

In Hamburg sind nun auch die über 73-Jährigen zum Impfen aufgerufen. Mit Tausenden zusätzlichen Terminen werde das Impftempo weiter erhöht, teilte Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard (SPD) mit. "Angekündigte Impfstoff-Lieferungen sind angekommen." Allein für die kommende Woche seien zusätzliche 16.000 Termine im Zentralen Impfzentrum freigeschaltet worden, für die Woche ab dem 19. April weitere 35.000. Rund 266.000 Menschen haben in Hamburg mindestens eine Erstimpfung erhalten, 103.000 auch schon die zweite.

Weitere Informationen
Impflinge in der zusätzlichen Halle A2 im Hamburger Impfzentrum. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Corona-Impfung in Hamburg: Nun auch über 70-Jährige aufgerufen

Impfstofflieferungen ermöglichen Tausende weitere Termine für zusätzliche Altersgruppen. Bei der Kommunikation gab es Probleme. mehr


15:47 Uhr

Hilfsprogramm für Niedersachsens Innenstädte stockt

Mit einem Corona-Hilfsprogramm in Höhe von 117 Millionen Euro aus EU-Mitteln soll Niedersachsens Innenstädten in der Krise geholfen werden. Das Geld lässt auf sich warten - auch wegen Bernd Lucke.

Weitere Informationen
Rollläden von einem Fachgeschäft in der Innenstadt sind heruntergelassen. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

EU-Millionenhilfe für Innenstädte kommt nicht vor dem Sommer

Mit 117 Millionen Euro aus EU-Mitteln will Niedersachsen die Innenstädte unterstützen. So einfach ist es aber nicht. mehr


15:03 Uhr

Viel Betrieb bei Sonderimpfaktionen in MV

Ohne Termin, dafür bis zu zwei Stunden Wartezeit: Die heutigen Sonderimpfaktionen für über 60-Jährige in den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald ziehen offenbar erneut viele Impfwillige an. In Greifswald habe es schon am Morgen einen "Riesenandrang" gegeben, sagte eine Sprecherin des Landkreises. Die Ersten hätten sich schon um 5.30 Uhr eingefunden, zweieinhalb Stunden vor Öffnung des Impfzentrums. Geimpft wird an fünf Standorten in Neubrandenburg, Demmin und Mirow sowie in Greifswald und Pasewalk mit dem Wirkstoff von AstraZeneca. Während man in Vorpommern-Greifswald ganz ohne Anmeldung zum Impfen kommen kann, verwies die Seenplatte-Verwaltung darauf, dass man sich auch einen Termin über die Hotline reservieren kann. In Vorpommern-Greifswald waren bis mittags 500 Menschen geimpft.

Weitere Informationen
Greifswald: Menschen warten vor dem Impfzentrum des Landkreises Vorpommern-Greifswald an einem Schild mit der Aufschrift "Ab hier noch ca. eine Stunde". © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer/dpa

AstraZeneca: Weitere Sonderimpfaktionen in MV

Am Sonnabend konnten sich Menschen über 60 Jahre an mehreren Orten ohne Termin mit AstraZeneca impfen lassen. mehr


14:49 Uhr

Zeitung: Hannover-96-Profi positiv getestet

Im Kader des Fußball-Zweitligisten Hannover 96 gibt es offenbar einen neuen Corona-Fall. Eigentlich soll die Mannschaft morgen gegen den 1. FC Heidenheim antreten. Wie die "Bild"-Zeitung online berichtete, wurde das Abschlusstraining heute früh abgesagt, nachdem ein PCR-Test bei einem Spieler positiv ausgefallen war. Mannschaft und Trainerstab begaben sich dem Bericht zufolge sofort in häusliche Isolation. Das Gesundheitsamt werde entscheiden, wie es weitergeht. Hannover 96 war bereits im März in Quarantäne - wegen eines falsch-positiven Tests.


13:03 Uhr

Bund konkretisiert offenbar Pläne für neues Infektionsschutzgesetz

Union und SPD haben offenbar ihre Pläne für bundesweit einheitliche Corona-Regeln konkretisiert. Mehrere Medien berichten, ihnen liege ein Entwurf einer "Formulierungshilfe" für einen entsprechenden Gesetzentwurf vor. Demnach sei künftig eine verbindliche "Notbremse" in Gebieten vorgesehen, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner den Wert von 100 an drei Tagen nacheinander überschreitet. Dann müssten dort zwischen 21 Uhr abends und 5 Uhr früh Ausgangsbeschränkungen verhängt werden. Zudem sei geplant, dass in solchen Gebieten alle nicht-lebensnotwendigen Geschäfte schließen müssten, ebenso die Außengastronomie. In Schulen und Kitas solle es laut der Nachrichtenagentur dpa ab einem Inzidenzwert von 200 nur noch eine Notbetreuung geben. Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in dem betreffenden Gebiet drei Tage lang wieder unter dem entsprechenden Schwellenwert liege, könnten die zusätzlichen Maßnahmen beendet werden. Bislang ist die Pandemiebekämpfung rechtlich vor allem Sache der Bundesländer, die sich nicht immer an die bereits auf einer Ministerpräsidentenkonferenz vereinbarte "Notbremse" halten.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Eintrags gab es eine missverständliche Formulierung. Sie erweckte den Eindruck, dass schon ab einem Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 Schulen und Kitas nur noch eine Notbetreuung anbieten sollten. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.


12:29 Uhr

Inzidenz in Hamburg leicht gestiegen

Nach mehreren Tagen mit rückläufiger Sieben-Tage-Inzidenz ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg im Wochenvergleich wieder gestiegen - von gestern 131,0 auf heute 132,9. Vor einer Woche hatte die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bei 158,8 betragen. Heute wurden in Hamburg 498 neue Corona-Fälle amtlich registriert, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte. Das sind 51 Fälle mehr als gestern und 37 mehr als am Sonnabend vor einer Woche. Die Zahlen sind wegen der Osterfeiertage aber nur bedingt miteinander vergleichbar.


12:06 Uhr

Handel enttäuscht von Resonanz auf Pilotprojekt in Rostock

Der Einzelhandelsverband hat eine enttäuschte Bilanz des bisherigen Pilotprojekts zur Lockerung von Kontaktbeschränkungen in Rostock gezogen. Seit dem 8. März können die Bürger in der Innenstadt mit Registrierung und unter Einhaltung der AHA-Regeln einkaufen. "Wegen des Neugiereffekts ist es verhalten optimistisch losgegangen, hat dann aber stark nachgelassen", sagte der Geschäftsführer des Handelsverbands Nord in Rostock, Kay-Uwe Teetz. Hauptgrund für die zurückhaltende Resonanz der Kunden sei wohl, dass es für ein Einkaufserlebnis nicht reiche, wenn die Geschäfte öffnen. "So lange der Dreiklang Handel, Gastronomie und Veranstaltungen nicht funktioniert, bleiben die Menschen zu Hause," sagte Teetz. Die Einführung der Testpflicht für viele Geschäfte werde weitere Menschen vom Einkauf abhalten.

Weitere Informationen
Geschäft in Rostock © Steffen Baxalary Foto: Steffen Baxalary

Pilotprojekt Rostock: Einzelhandel zieht ernüchternde Bilanz

Bis Freitag konnten die Rostocker in allen Geschäften ohne Test und Terminvereinbarung einkaufen. mehr


11:43 Uhr

1.734 neue Corona-Fälle in Niedersachsen gemeldet

In Niedersachsen sind 1.734 Corona-Neuinfektionen amtlich registriert worden. Gestern waren 2.026 neue Fälle gemeldet worden. Am Sonnabend vor einer Woche waren es 1.206. Die Zahlen sind wegen der Osterfeiertage aber nur bedingt miteinander vergleichbar. Die durchschnittliche Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beziffert das Land derzeit auf 94,7. Am höchsten ist sie aktuell in der Stadt Salzgitter mit 208,1 - am niedrigsten im Landkreis Friesland mit 33,4.


10:30 Uhr

MV: Verwaltungsgericht gibt zwei Anträgen gegen Corona-Regeln statt

Das Verwaltungsgericht Schwerin hat Regelungen zur Ausgangssperre in der Corona-Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommerns bemängelt. Die dort formulierte Dauer sei zu unbestimmt, erklärte das Gericht. Ein Vater aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim hatte einen Eilantrag gestellt. Er wolle seine Tochter auch nach 21 Uhr noch zur Mutter bringen können, die getrennt von ihm lebt. Das Gericht gab dem Mann Recht - er habe einen triftigen Grund, das Haus zu verlassen. Die Entscheidung ist laut einer Sprecherin aber nicht allgemeingültig und betrifft nur den Antragsteller. Wegen Einschränkungen in der Corona-Landesverordnung hatte auch ein Tattoostudio-Besitzer aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim einen Antrag gestellt. Auch hier war dem Gericht die Regelung hinsichtlich der Dauer der Beschränkungen zu unkonkret. Deshalb darf das Tattoostudio unter den geltenden Hygieneregeln auch bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 150 wieder öffnen. Das Gericht zog im Sinne des allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatzes im Grundgesetz einen Vergleich und argumentierte, wenn Friseure öffnen dürften, dann dürften dies auch Tattoo-Studios.

Weitere Informationen
Die Statue Justitia ist im Amtsgericht Hannover zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Verwaltungsgericht bemängelt Corona-Landesverordnung

Das Schweriner Verwaltungsgericht hat zwei Anträgen stattgegeben, die sich gegen die Corona-Landesverordnung richten. mehr


09:55 Uhr

Niedersachsens Modellkommunen-Projekt auf der Kippe?

Aufwendig geplant, verschoben - nun vor dem Aus? Der Niedersächsische Städtetag sieht das Projekt der Modellkommunen gefährdet. Grund ist die angekündigte Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes durch den Bund. Für den Fall, dass das neue Gesetz vorsehe, die Modellprojekte bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 abzubrechen, könnten die Kommunen nicht starten, sagte Jan Arning, Geschäftsführer des Niedersächsischen Städtetages (NST). Dies sei weder den Kommunen noch den teilnehmenden Betrieben und Kultureinrichtungen zuzumuten. Auch teilnehmende Kommunen sehen die Entwicklung skeptisch: Das mache den Start nicht einfacher, sagte Tim Kruithoff, Oberbürgermeister der Stadt Emden, die zu den 13 ausgewählten Kommunen gehört. Gerade in einer kreisfreien kleineren Stadt sei der Inzidenzwert 100 von heute auf morgen schnell erreicht, so Kruithoff. Auch Hildesheims Bürgermeister Ingo Meyer (parteilos) berichtet von großer Unsicherheit unter den Einzelhändlern und Gastbetrieben seiner Stadt.

Weitere Informationen
Ein Mann geht durch die Lange Straße in der Innenstadt von Oldenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Modellkommunen: Ärztekammerpräsidentin für späteren Start

Martina Wenker hält das Projekt grundsätzlich für gut - den Zeitpunkt allerdings für nicht umsetzbar. mehr


09:13 Uhr

Ab kommende Woche nur noch Kita-Notbetreuung im Kreis Mecklenburgische Seenplatte

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schließen spätestens Dienstag die Kindertageseinrichtungen. In den Kitas, Krippen und Tagespflegeeinrichtungen soll es dann nur noch eine Notbetreuung geben. Diese darf nur in Anspruch genommen werden, wenn wenigstens ein Elternteil in der sogenannten kritischen Infrastruktur arbeitet. Grund ist die gestiegene Sieben-Tage-Inzidenz - sie liegt in dem Landkreis bei über 180 pro 100.000 Einwohner. Der Montag gilt noch als Übergangstag. Damit soll den Familien Zeit gegeben werden, die nötigen Unterlagen für die Notbetreuung zu besorgen. Der Kreis bittet aber darum, auch schon am Montag nur Kinder in die Einrichtungen zu bringen, für die es keine anderen Betreuungsmöglichkeiten gibt.

Weitere Informationen
Ein Kind vor einem abgesperrten Spielplatz. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Seenplatte: Kitas schließen spätestens Dienstag

Aufgrund des hohen Inzidenzwertes gibt es ab kommender Woche in Kitas und Tagespflegeeinrichtungen nur Notbetreuung. mehr


08:34 Uhr

Hamburg-Harburg: Bezirk will besser über Corona informieren

Wie eine NDR-Recherche zeigt, sind die Corona-Zahlen in einigen ärmeren Hamburger Stadtteilen am höchsten. Harburg ist jetzt der erste Bezirk, der konkrete Pläne vorlegt, um das zu ändern. Harburg will Corona quasi auf die Straße bringen: Mit Plakaten, Sprühkreide und mit Stelzenläufern sollen Informationen und Aufklärung unter die Leute gebracht werden, sagte Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen (SPD). Außerdem solle auf Projekte und Netzwerke zurückgegriffen werden, die es schon lange gibt - zum Beispiel auf die "Elternlotsen", die jungen Müttern und Vätern in Erziehungsfragen zur Seite stehen. Außerdem sollen die Imame von Moschee-Gemeinden mit ins Boot geholt werden. Ziel sei es, die Sprache der Menschen zu sprechen, die gerade von der Pandemie besonders betroffen sind, so die Bezirksamtsleiterin.

Weitere Informationen
In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hohe Corona-Zahlen: Erster Hamburger Bezirk legt Pläne vor

Die Corona-Zahlen sind in einigen ärmeren Stadtteilen am höchsten. Harburg plant jetzt konkrete Maßnahmen. mehr


08:05 Uhr

359 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein gemeldet

Die Gesundheitsbehörden in Schleswig-Holstein haben binnen eines Tages 359 neue Corona-Fälle registriert. Gestern waren es 394, am Sonnabend vor einer Woche 340. Wegen der Osterfeiertage sind die Zahlen allerdings nur bedingt vergleichbar. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nach Angaben des Landes aktuell bei 65,8. Zwei Kreise in Schleswig-Holstein liegen demnach über der Marke von 100: Herzogtum Lauenburg (115,1) und Neumünster (101,0).


07:11 Uhr

24.097 neue Corona-Neuinfektionen bundesweit registriert

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 24.097 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Gestern waren es 25.464, am Sonnabend vor einer Woche hatte das RKI 18.129 Neuinfektionen gemeldet. Wegen der Osterfeiertage und Schulferien sind die aktuellen Corona-Zahlen allerdings nur bedingt vergleichbar mit den Werten vor Ostern. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt laut RKI bundesweit bei 120,6. Innerhalb von 24 Stunden wurden 246 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Am Sonnabend vor einer Woche hatte das RKI 120 weitere Todesfälle verzeichnet.


06:16 Uhr

Pflegekräfte über dritte Welle: "Da rast was auf uns zu"

Die Zahl der Corona-Patienten auf den Intensivstationen wächst. Anders als während der ersten beiden Wellen seien die Patienten deutlich jünger, sagt der Direktor der Universitätsmedizin Göttingen, Konrad Meissner. Ein Ende des Patientenzustroms sei derzeit nicht in Sicht. Auch die Pflegekräfte sprechen von einer hohen Belastung. Weniger kritisch sieht das der Pneumologe Tobias Welte von der Medizinischen Hochschule Hannover. Von einem Zusammenbruch des Intensivsystems will er im Interview mit Hallo Niedersachsen nicht sprechen.

VIDEO: Anzahl von Corona-Patienten auf Intensivstationen steigt (6 Min)


06:00 Uhr

Corona-Live-Ticker am Sonnabend startet

Einen schönen guten Morgen aus der Redaktion! Auch am heutigen Sonnabend, 10. April, halten wir Sie über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Live-Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen.

Bestätigte Neuinfektionen im Norden am Freitag: 2.026 in Niedersachsen, 394 in Schleswig-Holstein, 447 in Hamburg, 565 in Mecklenburg-Vorpommern (neuer Höchstwert), 181 in Bremen, 25.464 bundesweit

FAQ, Podcast und Hintergrund
Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Geimpfte in Norddeutschland

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Corona-Zahlen für Norddeutschland

Wie ist die Lage auf den Intensivstationen im Norden?

Automatisierte Grafiken: Wie viele Covid-19-Patienten liegen auf Intensivstationen? Der aktuelle Stand der Belegung. mehr

Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Mehr Nachrichten

Der Große Konzertsaal in der Elbphilharmonie (Archivfoto) © Christian Spielmann / NDR Foto: Christian Spielmann

Corona-Blog: Elbphilharmonie plant Neustart für 31. Mai

Nach sieben Monaten Zwangspause geht der Konzertbetrieb wieder los. Auch die Aussichtsplattform öffnet. Der Dienstag im Blog. mehr