Stand: 26.10.2022 21:01 Uhr

Corona-Blog: Mehrheit der über 60-Jährigen will zweiten Booster

In diesem Blog hat NDR.de Sie auch am Mittwoch, 26. Oktober 2022, über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Die Meldungen des Tages können Sie hier nachlesen. Am Donnerstagmorgen starten wir einen neuen Blog.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Umfrage: Mehrheit der über 60-Jährigen will zweiten Booster
  • Sieben-Tage-Inzidenzen der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im Norden: 599,0 in Niedersachsen; 467,6 in Schleswig-Holstein; 618,3 in Mecklenburg-Vorpommern, 300,9 in Hamburg
  • Bestätigte bundesweite Neuinfektionen: 94.787, Inzidenz bei 528,0


21:01 Uhr

Corona-Blog macht Pause - Gute Nacht!

Der Corona-Blog von NDR.de macht jetzt eine kleine Pause. Das Team von NDR.de wünscht Ihnen eine gute Nacht! Am Donnerstagmorgen starten wir einen neuen Blog zu den Auswirkungen von Corona in Norddeutschland.


20:54 Uhr

Kommentar-Thema: Zurück zur breit angelegten Maskenpflicht?

Soll das Tragen von Corona-Masken nicht nur in Bussen, Bahnen und medizinischen Einrichtungen sondern auch in anderen Innenräumen - wie Schulen, Geschäften, Kultureinrichtungen und am Arbeitsplatz - wieder zur Pflicht werden? Hallo Niedersachsen kommentiert das Thema mit Pro und Kontra: Helmuth Eickhoff ist für die Ausweitung der Maskenpflicht, Jan Bockemüller ist dagegen.

VIDEO: Pro und Kontra: Maskenpflicht in den Innenräumen (2 Min)


18:35 Uhr

Fußball-WM-Gastgeber Katar lockert Corona-Bestimmungen

Kurz vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft lockert Gastgeber Katar seine Corona-Einreisebestimmungen. So müssen Ausländer ab dem 1. November keinen Corona-Test mehr vorlegen, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch mitteilte. Auch eine Impfung gegen das Virus ist keine Voraussetzung für die Einreise, sie wird allerdings empfohlen. Katar ist vom 20. November bis 18. Dezember Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft.

Weitere Informationen
Ein Fan beim Public Viewing zur Fußball-WM 2018 © IMAGO / foto2press

Fußball-WM in Katar: Kein Public Viewing und viel Kritik

Viele Veranstalter und Kneipen-Besitzer verzichten in diesem Jahr darauf, die WM-Spiele zu zeigen. Aber bleibt das auch so? mehr


17:53 Uhr

MV: Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen gesunken

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern ist auf 618,3 gefallen. Gestern hatte der Wert noch 646 betragen. Zuletzt wurden 1.785 neue Fälle binnen eines Tages registriert.

Weitere Informationen
Ein Balkendiagramm vor einem Coronavirus. © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovy

Corona in MV: Daten und Fakten zur Infektionswelle

Das Infektionsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern ist seit einiger Zeit rückläufig. Wir werden diesen Artikel zunächst nicht mehr aktualisieren. mehr


17:05 Uhr

SH: Experten-Anhörungen im Landtag in der kommenden Woche

Zum weiteren Umgang mit Corona in Schleswig-Holstein holt sich der Landtag in der kommenden Woche Expertenrat ein. Der Sozialausschuss sowie der Innen- und Rechtsausschuss werden am Donnerstag nächster Woche Fachleute verschiedener Disziplinen im Plenarsaal befragen, wie der Landtag heute mitteilte. Einen entsprechenden Beschluss hatte das Parlament im August gefasst. In der Anhörung soll es um medizinische und rechtliche Aspekte gehen, zum Beispiel auch um die Isolationspflicht.


16:13 Uhr

China: Corona-Fälle in größter iPhone-Fabrik der Welt

In der größten iPhone-Fabrik der Welt im zentralchinesischen Zhengzhou haben sich Beschäftigte mit dem Corona-Virus angesteckt. "Die Auswirkungen sind kontrollierbar, die Produktion ist relativ stabil", teilte die Betreiberfirma Foxconn mit. In der Fabrik arbeiten rund 300.000 Menschen. Im Internet kursierten Gerüchte, wonach sich mehrere Zehntausend Mitarbeiter mit Corona infiziert haben. Dies wurde von Foxconn als "völlig falsch" zurückgewiesen. Die Produktionsziele für dieses Quartal blieben unverändert, erklärte das Unternehmen. In China gilt eine "Null-Covid-Politik" - Lockdowns bis hin zu Betriebsschließungen wegen kleiner Ausbrüche des Coronavirus belasten die chinesische Wirtschaft.


13:25 Uhr

Krankenkasse: Schlafstörungen nehmen deutlich zu

Immer mehr Deutsche leiden unter Schlafstörungen. Die Zahl der Diagnosen nicht organisch bedingter Schlafstörungen stieg bundesweit von 2011 auf 2021 um rund 77 Prozent. Das zeigen Daten, die die Kaufmännische Krankenkasse KKH in Hannover anlässlich der bevorstehenden Zeitumstellung veröffentlicht hat. Die Zahl der Diagnosen stieg laut KKH vom Vor-Corona-Jahr 2019 bis zum zweiten Corona-Jahr 2021 um acht Prozent. Eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Kasse hatte zuvor bereits ergeben, dass vor allem beruflicher Stress (bei 42 Prozent der Befragten) und private Sorgen (34 Prozent) den Schlaf der Deutschen beeinträchtigen. Die Corona-Pandemie lasse jede und jeden Fünften nachts wach liegen. Jede vierte Frau gab an, von Schlafproblemen betroffen zu sein, bei Männern war es nur jeder siebte.


11:00 Uhr

Grippewelle in SH rollt früher als vor der Pandemie an

Die Maßnahmen zum Schutz vor einer Corona-Infektion hatten auch vor einer Ansteckung mit der Grippe geschützt. Nach Lockerung von Maskenpflicht und Abstandsregeln rechnen Infektionsmediziner damit, dass sich jetzt wieder mehr Menschen mit der Grippe anstecken könnten. Anders als in den vergangenen zweieinhalb Jahren melden die Krankenhäuser in Schleswig-Holstein bereits jetzt erste Grippefälle und nicht erst im Januar oder Februar, wie es sonst in Schleswig-Holstein üblich war. Einige der Patientinnen und Patienten werden demnach auf Intensivstationen behandelt. Die Infektionsmediziner Jan Rupp vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck (UKSH) und Helmut Fickenscher von der Christian-Albrechts-Universität in Kiel sagten, dass es jetzt wichtig sei, sich gegen Grippe impfen zu lassen - Covid und Influenza seien ein "doppeltes Risiko" für Ältere und Vorerkrankte.

Weitere Informationen
Erkältete Frau mit dampfenden Tee und Thermometer in der Hand. © fotolia Foto: Peter Bernik

Corona und Grippe: Mediziner in SH warnen vor Doppelwelle

Nach Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen rechnen Mediziner im Winter erstmals wieder mit vielen Grippe-Ansteckungen. mehr


09:35 Uhr

SH: Personalengpässe in Kliniken und bei Bereitschaftsdiensten

Krankenhäuser in Schleswig-Holstein verzeichnen derzeit nach eigenen Angaben eine deutliche Belastung durch die Corona-Pandemie. Die Versorgungssituation sei weiterhin angespannt, sagte der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft, Patrick Reimund. Neben den steigenden Zahlen der mit Corona infizierten Patienten seien vor allem die vielen Krankheitsfälle innerhalb der Belegschaft ein Problem, teilte Reimund weiter mit. In den Westküstenkliniken in Heide und Brunsbüttel zum Beispiel seien die Zahlen der mit Corona infizierten Patientinnen und Patienten so stark gestiegen, dass Besuche nur noch in Ausnahmesituationen möglich seien, teilten die Kliniken mit. Demnach gelten die Ausnahmeregelungen für das Geburtszentrum, die Kinderklinik, die Begleitung Sterbender und in besonderen ethischen Ausnahmesituationen, wie Sprecherin Vivien Koschollek sagte. Die Hotline des ärztlichen Bereitschaftsdienstes verzeichnet vermehrt Anrufe, die sich mit den Infektionszahlen in Verbindung setzen lassen, wie der Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein, Nikolaus Schmidt, sagte.


07:48 Uhr

Umfrage: Mehrheit der über 60-Jährigen für zweiten Booster

Die meisten Deutschen über 60 Jahren können sich einer repräsentativen Umfrage zufolge auch eine vierte Corona-Impfung vorstellen. Die Hälfte der Befragten gab an, auf jeden Fall zu einer zweiten Booster-Impfung bereit zu sein, wie aus einer Untersuchung des Civey-Instituts im Auftrag des Verbands der Privaten Krankenversicherung hervorgeht. 16 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben auf die Frage nach ihrer Impfbereitschaft "eher ja" an. Für ein Fünftel der Befragten kommt die vierte Impfung dagegen auf keinen Fall oder "eher nicht" in Betracht. Mehr als sieben Prozent waren noch unentschlossen. Auf die Frage, wie gut sie sich über die Notwendigkeit einer vierten Corona-Impfung informiert fühlten, gaben rund 80 Prozent der Befragten an, sie fühlten sich gut oder eher gut informiert. Knapp 15 Prozent halten sich für weniger gut oder gar nicht informiert.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt eine zweite Corona-Boosterimpfung nur über 60-Jährigen und Menschen mit Vorerkrankungen.


06:17 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz in Hamburg bei 300,9

In Hamburg wurden 897 neue Corona-Fälle registriert (Vortag: 2.728 / Vorwoche: 1.100). Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner liegt nach Angaben des Robert Koch-Instituts aktuell bei 300,9 (Vortag: 338,7 / Vorwoche: 253,9).


06:13 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen sinkt auf 599,0

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Niedersachsen beträgt aktuell 599,0 (Vortag: 641,8 / Vorwoche: 717,1). Dem Robert Koch-Institut wurden 11.673 neue Corona-Fälle gemeldet (Vorwoche: 13.793).


06:00 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein sinkt auf 467,6

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist auf 467,6 gesunken, wie die Landesmeldestelle mitteilte. Vor einer Woche lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche demnach noch bei 531,9. Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen liegt bei 3.311 - eine Woche zuvor lag sie noch bei 4.017. Die Zahl der Patienten, die mit Corona in einer Klinik behandelt werden, liegt bei 720. Vor einer Woche waren es 737. Auf Intensivstationen werden 59 Patienten behandelt (Vorwoche: 62). Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 11,77 und damit noch etwas höher als eine Woche zuvor (11,5). Der Wert gibt an, wie viele Patienten pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche mit einer Corona-Infektion neu in Krankenhäusern aufgenommen wurden.


06:00 Uhr

RKI: Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 528,0

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz heute früh mit 528,0 angegeben (Vortag: 570,2 / Vorwoche: 670,5 / Vormonat: 293,6). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI seit gestern 94.787 Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 130.074).

Anmerkung zu den aktuellen Zahlen: Die Inzidenzwerte liefern kein vollständiges Bild der Infektionslage. Experten gehen von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - vor allem, weil nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests fließen aber in die offiziellen Statistiken ein. Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer Verzerrung einzelner Tageswerte führen. Generell schwankt die Zahl der registrierten Neuinfektionen deutlich von Wochentag zu Wochentag, da insbesondere am Wochenende viele Bundesländer nicht ans RKI übermitteln und ihre Fälle im Wochenverlauf nachmelden.


06:00 Uhr

Newsletter-Mail: Nachrichten für den Norden

Ob Corona oder Klimawandel, ob Wahlumfrage oder Werftenkrise: Mit dem NDR Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir bündeln die wichtigsten Ereignisse des Tages aus Nordsicht. Politik und Zeitgeschehen gehören ebenso dazu wie das Neueste aus Sport, Kultur und Wissenschaft. Der kostenlose Newsletter wird per E-Mail von montags bis freitags immer am Nachmittag verschickt.

Weitere Informationen
Elektronisches Symbol eines Briefumschlags. © panthermedia Foto: Stuart Miles

Abonnieren Sie den NDR Newsletter

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr


06:00 Uhr

Corona-Liveticker am Mittwoch startet

Einen schönen guten Morgen aus der NDR.de Redaktion! Auch heute - am Mittwoch, 26. Oktober 2022 - wollen wir Sie mit unserem Liveticker wieder über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland informieren. Hier finden Sie montags bis freitags (außer an Feiertagen) alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen. Die Ereignisse von gestern können Sie im Blog vom Dienstag nachlesen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Ein Mensch hält eine FFP2-Maske in der Hand. © picture alliance/pressefoto_korb/Micha Korb Foto: Micha Korb

Corona im Norden: Letzte Auflagen sind weggefallen

Seit dem 8. April muss in medizinischen Einrichtungen auch von Besucherinnen und Besuchern keine Maske mehr getragen werden. mehr

Ein Piktogramm mit dem Hinweis auf die Maskenpflicht wird mit einem Schaber entfernt © Picture Alliance Foto: Bernd Wüstneck

Corona-Zahlen: Arztbesuche, Hospitalisierung, Todesfälle

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

Ein Pflaster klebt auf dem Arm einer jungen Frau. © Colourbox Foto: Csaba Deli

Coronavirus-Update: Alle Folgen

Der Virologe Christian Drosten lieferte im Podcast Coronavirus-Update Expertenwissen - zusammen mit Virologin Sandra Ciesek. Hier alle Folgen in der Übersicht. mehr

Computer-Illustration eines Coronavirus © imago images/MiS

Corona: Informationen rund um das Virus

Wie schütze ich mich vor einer Corona-Infektion, wie ist der Krankheitsverlauf und wie oft sollte man sich impfen lassen? mehr

Eine Frau liegt krank im Bett und putzt sich die Nase. © picture alliance Foto: Christin Klose

Corona-Symptome: Was hilft bei leichten Fällen?

Noch immer erkranken viele Menschen an Corona. Symptome wie Husten und Schnupfen lassen sich gut mit Hausmitteln lindern. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gesundheitsvorsorge

Gesundheitspolitik

Coronavirus

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Mehr Nachrichten

Eine Ermittlerin sitzt im Landeskriminalamt Hessen vor einem Monitor mit Fotodateien. © picture alliance/dpa Foto: Arne Dedert

Kampf gegen Missbrauch von Kindern: Hunderte Durchsuchungen im Norden

Allein in Niedersachsen wurden 180 Wohnungen durchsucht. Insgesamt waren 634 Ermittler in sechs Bundesländern im Einsatz. mehr