Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein sinkt leicht auf 467,6

Stand: 26.10.2022 07:55 Uhr

Insgesamt wurden in Schleswig-Holstein 3.311 neue Corona-Infektionen erfasst. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen je 100.000 Menschen binnen sieben Tagen liegt nach Angaben der Landesmeldestelle bei 467,6 (Stand 25.10.).

Am Dienstag haben die Gesundheitsämter 3.311 neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Zahl der Menschen in Schleswig-Holstein, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt haben, beträgt damit 1.078.631. Nach einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) gelten etwa 1.017.800 Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner als genesen. Im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 wurden laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle sieben neue Todesfälle registriert. Die Gesamtzahl der Verstorbenen liegt damit bei 3.001.

Hospitalisierungsrate liegt bei 11,77

Die Hospitalisierungsrate, die bei der Einschätzung der Corona-Lage für das Gesundheitssystem eine wichtige Rolle spielt, liegt den aktuellen Daten zufolge bei einem Wert von 11,77 (Vortag: 12,87). Dieser Wert gibt die Zahl der hospitalisierten Covid-19-Fälle unter den in den vergangenen sieben Tagen gemeldeten Fällen bezogen auf 100.000 Menschen an. Am Wochenende und an den Feiertagen wird dieser Wert üblicherweise nicht aktualisiert.

Inzidenz im Kreis Ostholstein weiter am höchsten

Die höchste regionale Inzidenz hat der Kreis Ostholstein mit 608,4 (Vortag: 636,1). Es folgen die Hansestadt Lübeck mit 567,3 (Vortag: 602,9) und der Kreis Rendsburg-Eckernförde mit 545,9 (Vortag: 561,5).

Die niedrigsten Inzidenzen haben die Kreise Stormarn mit 315,8 (Vortag: 334,5), der Kreis Herzogtum Lauenburg mit 358,5 (Vortag: 377,0) und der Kreis Pinneberg mit 391,7 (Vortag: 401,2).

Die Lage in den Kliniken in SH

In den Krankenhäusern im Land werden zurzeit 720 (-13) Menschen behandelt, die positiv auf Corona getestet wurden. 59 (+8) Covid-Patienten befinden sich in Intensivtherapie, 28 (+3) von ihnen müssen beatmet werden.

Weitere Informationen
Ein Labor-Mitarbeiter hält einen Ständer mit diversen Rachenabstrichröhrchen in den Händen. © dpa Foto: Felix Kästle

Schleswig-Holstein meldet neue Corona-Zahlen nur noch wochentags

Schon seit längerer Zeit liefern die Gesundheitsämter an Wochenenden und Feiertagen kaum frische Zahlen. Nun zieht das Land nach. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 26.10.2022 | 11:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Parteimitglieder der AfD halten beim Landesparteitag in Henstedt-Ulzburg am 16. April 2016 grüne Stimmzettel hoch. © dpa - Bildfunk Foto: Axel Heimken

Kommunen in SH ringen um den Umgang mit der AfD

Für Kommunalpolitiker wird es immer schwieriger, sich vom wachsenden Einfluss der AfD abzugrenzen. Das zeigt sich auch in Henstedt-Ulzburg. mehr

Videos