Hamburg: Alkoholverbot im Stadtpark, aber auch Lockerungen

Stand: 29.06.2021 13:34 Uhr

Nach den Vorkommnissen im Hamburger Stadtpark an den vergangenen Wochenenden hat der Senat reagiert. An Wochenenden gilt dort künftig ein Alkoholverbot.

"Wir möchten diese Situation für die kommenden Wochen bereinigen", sagte Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Dienstag bei der Landespresskonferenz. "Wir haben deshalb auf Empfehlung der Polizei beschlossen, dass wir ein Alkoholverbot im Stadtpark an Freitagen und Sonnabenden ab 21 Uhr einführen wollen." Das betreffe das Mitführen und den Konsum von Alkohol bis zum jeweils nächsten Morgen um 6 Uhr. An den vergangenen Wochenenden hatten Jugendliche in den Hamburger Grünanlagen immer wieder illegale Partys organisiert. Wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung und den Lärmschutz sowie wegen Straftaten räumte die Polizei mehrfach den Stadtpark, wo Tausende junge Menschen feierten.

Tanzen unter freiem Himmel

Es gibt aber auch Lockerungen: Ab kommenden Freitag sollen Tanzveranstaltungen im Freien für bis zu 250 Personen in Hamburg wieder erlaubt sein - allerdings mit Testpflicht, Voranmeldungen und Kontaktnachverfolgung. Das sei überall dort unter freiem Himmel möglich, "wo Platz ist und wo man einen Bereich abgrenzen kann", sagte Tschentscher. Eine Maske müsse man beim Tanzen nicht tragen.

Erleichterungen für Indoor-Sport

Auch für Indoor-Sportarten gibt es Erleichterungen: Dort soll künftig eine Person auf zehn Quadratmetern Hallenfläche zugelassen sein. Die bisherigen Auflagen bleiben ansonsten bestehen - insbesondere die Testpflicht in geschlossenen Räumen. Der Senat beschloss außerdem am Dienstag, Sportveranstaltungen mit Platzierung von Zuschauerinnen und Zuschauern im Schachbrettmuster zuzulassen, das heißt mit der Hälfte der Kapazität.

Corona-Schnelltests gelten länger

Hinzu kommt, dass Corona-Schnelltests in Hamburg nicht mehr nur 24 Stunden, sondern 48 Stunden gültig sein sollen. Die Antigen-Schnelltests sollen künftig auch für das Boarding bei Kreuzfahrten ausreichen.

Weitere Informationen
Hamburgs Landesfunkhausdirektorin Sabine Rossbach. © NDR Foto: Screenshot

Kommentar: Kein Verständnis für schlechtes Benehmen

Dass sich Jugendliche treffen wollen, ist verständlich. Kein Verständnis hat Hamburgs Landesfunkhausdirektorin Sabine Rossbach für Feiern ohne Rücksichtnahme. mehr

Einsatzkräfte der Polizei beim Einsatz im Hamburger Stadtpark. © NDR Foto: Finn Kessler

Polizei räumt Stadtpark erneut: Wieder Festnahmen nach Partys

In der Nacht zu Sonntag kamen erneut Tausende Menschen zusammen. Viele verstießen gegen geltende Corona-Regeln. (27.06.2021) mehr

Blauer Himmel über der Binnenalster. © NDR Foto: Dagmar Meier

Corona: Diese Regeln gelten momentan in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Nach und nach treten derzeit Lockerungen in Kraft. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.06.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Gelände der Pella Sietas Werft in Hamburg-Neuenfelde. © picture alliance

Hamburger Pella Sietas Werft: Mitarbeiter müssen gehen

Bei der Hamburger Pella Sietas Werft gehen die Lichter aus. Ein Großteil der verbliebenen Belegschaft wird entlassen. mehr