Die Petrikirche in Hamburg zum Weltmädchentag von Strahlern pinkfarben illuminiert. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Weltmädchentag: Hamburger Gebäude strahlen in pink

Stand: 11.10.2020 19:47 Uhr

Hamburg leuchtet pink: Bundesweit wurden am Sonntagabend wegen des Weltmädchentages Gebäude erleuchtet. In der Hansestadt beteiligte sich zum Beispiel das Holthusenbad.

Darüber hinaus wurden das Planetarium, das Holthusenbad und die Hauptkirche St. Petri sowie das Büro der Hilfsorganisation Plan International Deutschland in Hamburg in pink angestrahlt. Auf Initiative von Plan International haben die Vereinten Nationen den 11. Oktober als Weltmädchentag ausgerufen. Die Organisation will auf die fehlende Gleichberechtigung von Mädchen in vielen Regionen der Welt aufmerksam machen.

Das Holthusenbad in Haburg wird anlässlich des Weltmädchentages pink angestrahlt. © Plan International

AUDIO: Am Weltmädchentag erstrahlt Hamburg in pink (1 Min)

Corona-Krise hat Lage vieler Mädchen verschlechtert

Neben Hamburg beteiligten sich rund 30 Städte in Deutschland an der Aktion und erleuchteten Rathäuser, Kirchtürme und viele andere bekannte Wahrzeichen in pink. Nach Angaben von Plan International Deutschland hat sich die Situation von fast elf Millionen Mädchen weltweit durch die Corona-Krise mit temporären Schulschließungen und Ausgangssperren verschärft. Sie seien unter anderem Zwangsverheiratung und Gewalt ausgesetzt.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Auf einem Duden liegt ein Stück ausgerissendes Papier, auf dem "Gendersternchen*" steht. © picture alliance/dpa-Zentralbild Foto: Sascha Steinach

Geschlechterneutral mit dem Gendersternchen

Sprache beeinflusst, wie wir die Welt sehen. Durch geschlechtsneutrale Anrede werden Männer und Frauen gleichwertig gestellt, sagen Germanisten vom Duden Verlag. Das Gendersternchen tut genau das. (26.05.2020) mehr

Jutta Allmendinger © picture alliance / Eventpress Stauffenberg

Gleichberechtigung: Neue Ungleichheiten durch Corona

Die Soziologin Jutta Allmendinger hat sich mit den Folgen des Corona-Alltags für Familien beschäftigt: Frauen seien während der Krise auf mehreren Ebenen benachteiligt. (19.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.10.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Negativ-Rekord: 276 Corona-Neuinfektionen in Hamburg

So viele Neuinfektionen wie noch nie seit Ausbruch der Corona-Pandemie: Am Freitag gibt es eine Sondersitzung des Hamburger Senats. mehr

Der Hamburger Fischmarkt ist am 15. März 2020 menschenleer. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburger Fischmarkt darf noch nicht wieder öffnen

Aus dem Neustart des Fischmarkts am Sonntag wird nichts. Das hat aber nichts mit der jüngsten Corona-Entwicklung zu tun. mehr

Zwei Angeklagte im Prozess wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall warten in einem Gerichtssaal in Hamburg auf den Beginn der Verhandlung. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Prozess um Einbrüche in Villa und Mälzer-Lokal

Der Hauptangeklagte räumte vor dem Hamburger Landgericht die Beteiligung an den spektakulären Einbrüchen ein. mehr

Techniker heben einen Fertigteilträger für eine Brücke über die A1 ein. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Vollsperrung: Am Wochenende ist die A1 dran

Ab Freitagabend 58 Stunden kein Verkehr: Betroffen ist der Abschnitt zwischen Billstedt und Moorfleet. mehr