Stand: 03.09.2020 19:15 Uhr

SPD-Kreisverband Altona: Wer folgt Petersen an der Spitze?

Im SPD-Kreisverband Altona bahnt sich Streit an. Der langjährige Kreisvorsitzende Mathias Petersen tritt bei der nächsten Wahl des Kreisvorstandes nicht mehr an, wie er NDR 90,3 bestätigte. Bei der Nachfolge läuft es auf eine Kampfkandidatur hinaus.

Sieben Jahre stand Petersen im SPD-Kreisverband Altona an der Spitze - mit großem Einfluss und kritischem Blick auf den von der SPD geführten Senat. Damit ist jetzt Schluss. Er bleibt Vorsitzender des Haushaltsausschusses und arbeitet als Hausarzt weiter. Der Schritt sei ihm nicht leichtgefallen, schrieb Petersen an die SPD-Mitglieder und sprach von Spannungen.

Dobusch kontra Platten

Die zeigen sich vermutlich bei der Kampfkandidatur zur Nachfolge. Der Distriktvorsitzende Sören Platten drängt seit Monaten an die Spitze und steht als 32-Jähriger für einen Generationswechsel. Auch die langjährige Bürgerschaftsabgeordnete Gabi Dobusch wirft ihren Hut in den Ring. Sie will als bislang einzige Frau für einen SPD-Kreisvorsitz in Hamburg kandidieren.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.09.2020 | 21:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bürgermeister Peter Tschentscher im Hamburger Rathaus zur Corona-Lage © NDR

Corona-Lage in Hamburg: Tschentscher mahnt zur Vorsicht

Hamburgs Bürgermeister hat unter anderem eine neue Verordnung mit einer verschärften Maskenpflicht vorgestellt. mehr