Ein Platz von Obdachlosen an der Reeperbahn in Hamburg. © picture alliance / Hinrich Bäsemann Foto: Hinrich Bäsemann

Obdachlose auf Reeperbahn angegriffen - 23-Jähriger gefasst

Stand: 16.03.2023 18:54 Uhr

Nach einem Angriff auf zwei Obdachlose auf der Reeperbahn in Hamburg ist jetzt der 23-jährige mutmaßliche Täter gefasst worden. Er wurde zwei Wochen nach der Tat in seiner Wohnung in Leipzig verhaftet.

Die beiden wohnungslosen Männer im Alter von 30 und 31 Jahren hatten den Eingang eines Hotels als Schlafplatz genutzt. Dort wurden sie in der Nacht zum 28. Februar gegen 3 Uhr angegriffen. Laut Polizei trat und schlug der 23-Jährige die beiden Obdachlosen, wobei er auch auf die Köpfe zielte. Passanten griffen ein. Einem sei es gelungen, den Angreifer von weiterer Gewalt gegen die Männer abzuhalten.

Mutmaßlicher Täter musste freigelassen werden

Der Angreifer wurde unmittelbar nach der Tat von der Hamburger Polizei vorläufig festgenommen. Mangels fehlender Haftgründe mussten sie ihn später aber wieder freigelassen. Die weiteren Ermittlungen ergaben jedoch, dass die Verletzungen der Wohnungslosen offenbar schwerer waren als zunächst angenommen.

Versuchter Totschlag: Mordkommission ermittelt

Jetzt ermittelt die Mordkommission wegen versuchten Totschlags, die Staatsanwaltschaft erließ Haftbefehl. Warum der 23-jährige Leipziger bei seinem Besuch in Hamburg die Obdachlosen auf der Reeperbahn angriff, ist noch unklar.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.03.2023 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein E-Scooter liegt auf der Straße neben einem Lkw. Im Hintergrund Einsatzkräfte der Feuerwehr. © Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Lkw-Unfälle in Hamburg: Mann stirbt, Mädchen schwer verletzt

In Hamburg hat es zwei weitere schwere Lkw-Unfälle gegeben. In Winterhude starb ein Fußgänger, in Kirchwerder wurde ein Mädchen schwer verletzt. mehr