Stand: 17.09.2018 09:31 Uhr

Jungfernstieg: Brand legt U- und S-Bahn lahm

Ein Feueralarm am Hamburger Jungfernstieg hat am Montagmorgen für große Probleme bei U- und S-Bahnen gesorgt. Im Bahnhof Jungfernstieg hatten Fahrgäste Rauch gerochen. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Großaufgebot an. Der Grund für die Rauchentwicklung: Ein S-Bahnzug mit einem defekten Stromabnehmer hatte auf einer Strecke von 200 Metern Unrat im Tunnel in Brand gesetzt, wie ein Feuerwehr-Sprecher zu NDR 90,3 sagte. Der Bahnhof Jungfernstieg und auch der City-Tunnel der S-Bahn mussten während der Löscharbeiten gut eineinhalb Stunden gesperrt werden.

S- und U-Bahnen fahren wieder

Betroffen waren die S-Bahn-Linien S1, S2 und S3, die weiträumig über Dammtor umgeleitet wurden. Kurzfristig hatte die Hochbahn einen U-Bahn-Ersatzverkehr mit Bussen und Taxen eingerichtet. Betroffen waren die U1 zwischen Hauptbahnhof und Stephansplatz sowie die U2 zwischen Berliner Tor und Messehallen. Im Laufe des Morgens rollten U- und S-Bahnen wieder nach Plan.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.09.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:20
Hamburg Journal

Terrorhelfer Motassadeq abgeschoben

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:02
Hamburg Journal

Rolling-Stones-Freikarten: Staatsrätin geht

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal

58-jähriger Fußgänger durch Raser getötet?

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal