Stand: 26.03.2020 13:35 Uhr

Hamburg will Verkehrsmittel-Nutzung besser auswerten

Die für Donnerstag und Freitag geplante Verkehrsministerkonferenz findet wegen der Corona-Pandemie nur als Telefonschalte statt. Dennoch bringt Hamburg sich mit eigenen Initiativen ein. Hamburgs Verkehrssenator Michael Westhagemann (parteilos) fordert, der Bund solle häufiger untersuchen, welche Verkehrsmittel die Deutschen nutzen. Denn die aktuellsten Daten von 2017 seien erst neun Jahre nach der Vorgängerstudie erhoben worden. Die Verkehrsbehörde will nach eigenen Angaben aber schneller erkennen, ob die Hamburger mehr Bus, Bahn oder Fahrrad fahren. Das sei wichtig, damit die Stadt ihre Klimaziele erreiche.

Züge sollen besser koordiniert werden

Außerdem sprechen die Verkehrsminister von Bund und Ländern über den sogenannten Deutschland-Takt der Bahn. Mit diesem sollen Züge zwischen deutschen Großstädten in den nächsten zehn Jahren besser koordiniert werden. Pläne dazu sollten eigentlich an Ostern vorgestellt werden. Inwieweit die Corona-Krise das Projekt verzögert, ist noch nicht klar.

Als weitere Konferenzthemen stehen automatisiertes Fahren, umweltfreundliche Antriebe und die Förderung des Radverkehrs an.

Weitere Informationen
Autos stehen in Hamburg auf der Billhorner Brückenstraße im Stau. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Verkehr: Unternehmer fordern bessere Infrastruktur

Der Groß- und Außenhandelsverband AGA fordert Nachbesserung bei der Verkehrsinfrastruktur und beim Baustellenmanagement vom nächsten Hamburger Senat. Die Unternehmen seien es Leid, im Stau zu stehen. (27.02.2020) mehr

Fahrzeuge stehen auf einer Autobahn im Stau. © dpa bildfunk Foto: Axel Heimken

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.03.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Produktionhalle  Airbus A318 A319 A320 © picture-alliance/ dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona-Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Beim Flugzeugbauer sind 21 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. 500 Personen befinden sich in Quarantäne. mehr

Elsa Dreisig © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Frederic Kern/Geisler-Fotopress

Jetzt im Livestream: "Manon" an der Staatsoper Hamburg

Ohne Publikum im Saal, aber live im Stream auf NDR.de - Die Staatsoper Hamburg inszeniert Jules Massenets "Manon". Video-Livestream

St Paulis Torschütze Omar Marmoush, Daniel-Kofi Kyereh und Guido Burgstaller (v.r.) bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: TayDucLam

St. Pauli besiegt Regensburg und klettert in der Tabelle

Der FC St. Pauli hat nach dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen Jahn Regensburg die Abstiegsränge der Zweiten Liga verlassen. mehr

Eine stilisierte Darstellung eines Coronavirus © PantherMedia Foto: tiero

265 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Der Inzidenzwert ist in der Hansestadt nach Angaben der Sozialbehörde auf 97,2 gestiegen. mehr