Hamburg: Experten beraten über Folgen des Klimawandels

Stand: 15.03.2021 14:09 Uhr

Wie kann die Erderwärmung gestoppt werden und was sind die Folgen des Klimawandels? Über diese und andere Themen diskutieren 250 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der 12. Deutschen Klimatagung in Hamburg.

Dabei geht es auch um die Folgen des Corona-bedingten Lockdowns auf die Kohlendioxid-Belastung. Großzügig ausgelegt lasse sich sagen, "die ökonomische Minderung ist nicht mehr als acht Prozent. Das entspricht einem Monat weniger Emissionen", sagte Hans von Storch am Montag zum Auftakt der Tagung. Das sei nicht sehr viel bei jährlich 40 Gigatonnen CO2-Emissionen. Der Gründer der Tagung und ehemalige Leiter des Instituts für Küstenforschung am Helmholtz-Zentrum Geesthacht betonte, wenn die Pariser Klimaschutzziele eingehalten werden sollen, dann müssten diese 40 Gigatonnen bis 2050 ganz zurückgehen. "Das würde hier bedeuten, dass wir den Lockdown unbegrenzt fortsetzen und jedes Jahr eine weitere Maßnahme mit ähnlicher Wirkung installieren."

Kerstan: Thema bleibt brisant

Hamburgs Umweltsensator Jens Kerstan (Grüne) sagte, der Kampf gegen den Klimawandel habe nichts an seiner Brisanz verloren. In Hamburg seien die Folgen des Klimawandels deutlich zu spüren. Das vergangene Jahr war mit einer Durchschnittstemperatur von fast 11 Grad Celsius das bislang wärmste in der Geschichte Hamburgs, so Kerstan.

Konferenz dauert vier Tage

Die Klimaforscherinnen und Klimaforscher diskutieren in den kommenden vier Tag online mögliche Klimaszenarien und wie Menschen auf ein sich veränderndes Klima reagieren können. Veranstalter der Klimatagung ist die Deutsche Meteorologische Gesellschaft und in diesem Jahr der KlimaCampus Hamburg.

Am Dienstag um 17.30 Uhr findet ein Festvortrag zu dem Thema "Alexander von Humboldt und die kolonialen Wurzeln der Klimatologie" statt, der per Livestream bei Youtube übertragen wird.

 

Weitere Informationen
Das Hamburger Rathaus.

Bürgerschaft: Kampf gegen Klimawandel trotz Corona wichtig

Wie soll der Kampf gegen den Klimawandel in Corona-Zeiten fortgeführt werden? Darüber hat die Bürgerschaft gestritten. (25.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.03.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Annalena Baerbock hält am tag ihrer Nominierung fürs Kanzleramt eine Rede. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS Foto: ANNEGRET HILSE

Hamburger Grüne: Baerbocks Nominierung "sehr weise"

Die Entscheidung für Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin kommt bei Hamburgs Grünen gut an. mehr