Stand: 30.07.2020 20:36 Uhr

Bergedorfer Hafen: Kupferhofterrassen eingeweiht

Bergedorfs Bezirksamtsleiter Arne Dornquast an den Kupferhofterrassen. © NDR Foto: Karsten Sekund
Die Kupferhofterrassen in Bergedorf sind fertig. Bezirksamtsleiter Dornquast ist zufrieden.

Im Bergedorfer Hafen sind am Donnerstag die Kupferhofterrassen eingeweiht worden. Etwa 25 Meter lang ist die Steintreppe mit Sitzflächen aus Beton und Holz im Bergedorfer Zentrum. "Ich bin zufrieden, es ist gut geworden, mir gefällt es", sagte Bergedorfs Bezirksamtsleiter Arne Dornquast (SPD) im Gespräch mit NDR 90,3. Zustimmung bekam er von befragten Bergedorferinnen und Bergedorfern - ein netter Platz zum Verweilen am Wasser seien die Kupferhofterrassen.

In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Einkaufszentrum City Center Bergedorf (CCB). "Das CCB hat eine Frequenz von rund 30.000 Besuchern pro Tag", sagte Dornquast. "Wenn ein Drittel davon hier vorbeikommt, werden sicherlich viele Bürger hier stehen bleiben, sich die Terrassen anschauen und verweilen."

Kosten in Höhe von rund zwei Millionen Euro

Im August 2019 begannen die Bauarbeiten für das Projekt. Auf rund zwei Millionen Euro sind die Kosten angestiegen. Ursprünglich hatte die Bezirksverwaltung mit 800.000 Euro kalkuliert. Doch das 2015 initiierte Projekt verzögerte sich immer wieder - unter anderem wegen der schwierigen Baubedingungen im Bergedorfer Hafen. Gebaut werden konnte nur vom Wasser aus auf Dutzenden kleiner Pfähle. Die Idee zur Hafen-Verschönerung stammt aus einer sogenannten Stadtwerkstadt, bei der Bürgerinnen und Bürger Ideen für ein schöneres Bergedorf einbringen konnten. 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.07.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bürgermeister Peter Tschentscher im Hamburger Rathaus zur Corona-Lage © NDR

Corona-Lage in Hamburg: Tschentscher mahnt zur Vorsicht

Hamburgs Bürgermeister hat unter anderem eine neue Verordnung mit einer verschärften Maskenpflicht vorgestellt. mehr