Hände in Gummihandschuhen präsentieren sichergestelltes Kokain. © picture alliance/dpa/Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

2,3 Tonnen Kokain in Hamburg gefunden - Mann festgenommen

Stand: 12.09.2022 12:32 Uhr

Bei einer Kontrolle im Hamburger Hafen hat die Zollbehörde 2,3 Tonnen Kokain sichergestellt. Ein 58-jähriger soll den Drogenschmuggel organisiert haben.

Der Beschuldigte aus Köln soll das Kokain bei einer Drogenbande in Peru bestellt haben. Die peruanischen Behörden waren auf den geplanten Schmuggel aufmerksam geworden. Gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt einigten sich die Ermittlerinnen und Ermittler auf eine "kontrollierte Lieferung" des Rauschgifts und beobachten den Drogenschmuggel, ohne ihn zu verhindern.

Reporter Kai Salander bei einer Demonstration gegen Rassismus in Hamburg © NDR Foto: Kai Salander
AUDIO: Festnahme nach Kokainfund im Hafen (1 Min)

Container hatte Kokain statt Spargel geladen

So konnten Einsatzkräfte bereits vier Hintermänner in Peru festnehmen. Vor zwei Wochen erreichten die 2,3 Tonnen Kokain den Hamburger Hafen in einem Schiffscontainer. Das Rauschgift war in Kisten voller Spargel-Dosen verpackt.

Mann in Köln festgenommen

Der Hamburger Zoll konnte das Rauschgift beschlagnahmen. Am Freitag nahm die Polizei auch den mutmaßlichen Organisator des Drogenschmuggels in Köln fest. Bei dem 58-Jährigen wurden Mobiltelefone, Laptops und Bargeld gefunden und sichergestellt.

Weitere Informationen
Die Polizei bei einer Razzia in Hamburg-Rahlstedt. © TV News Kontor

Razzia in Rahlstedt: Polizei stellt Drogen sicher

Drogenfahnder haben einen Laden in der Bargteheider Straße gestürmt. Ein 38-Jähriger wurde festgenommen. (04.06.2022) mehr

Ein Kokainfund wird der Presse gezeigt. Die Droge liegt auf einem Tisch. © NDR Foto: Kai Salander

Zoll zieht Bilanz: Fast 20 Tonnen Kokain in Häfen abgefangen

Darunter war ein besonders großer Fund im Hamburger Hafen. Aber auch bei anderen Schmuggelwaren gab es Rekorde. (06.05.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.09.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Tausende Menschen haben sich auf der Edmund-Siemers-Allee in Hamburg zu einer Demonstrationen gegen Rechtsextremismus versammelt. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Zehntausende bei Großdemo gegen Rechtsextremismus in Hamburg

Etwa 40 Organisationen und Verbände hatten zu der Demonstration aufgerufen. Mehr als 50.000 Teilnehmenden zogen durch die Innenstadt. mehr