Neunjährige aus Ukraine gewinnt plattdeutschen Lesewettbewerb

Stand: 09.03.2023 11:47 Uhr

Die neunjährige Anastasia hat einen plattdeutschen Lesewettbewerb gewonnen. Das Besondere: Das Mädchen ist erst seit einem Jahr in Deutschland. Sie floh vor dem Krieg in der Ukraine nach Oldenburg.

Gemeinsam mit ihren Eltern, ihrer Schwester und Großeltern hat sie ihre Heimatstadt Tschernihiw - 150 Kilometer nordöstlich von Kiew - verlassen. Die Familie kam auf einem Reiterhof in Wardenburg im Landkreis Oldenburg unter, wo sie täglich die deutsche Sprache lernte.

VIDEO: 25 Jahre Charta der Regional- und Minderheitensprachen (02.03.2023) (2 Min)

Anastasia: "Deutsch ist eine leichte Sprache"

Vor allem Anastasia fiel das Lernen der neuen Sprache leicht. Mittlerweile beherrscht sie die Sprache so gut, dass ihr der Förderunterricht gestrichen wurde. Plattdeutsch hingegen kann sie eigentlich gar nicht sprechen. Trotzdem wollte sie beim plattdeutschen Lesewettbewerb mitmachen und übte fleißig. "Deutsch ist eine leichte Sprache", sagt Anastasia. Und Plattdeutsch lesen sei auch nicht so schwer. Da müsse man nur Buchstaben lesen, erklärt die Neunjährige.

Anastasia vertritt ihre Schule beim Kreisentscheid

Mit dieser Einstellung konnte sie sich gegen sieben Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und gewann den Lesewettbewerb. "Sie ist sehr forsch an die Sache rangegangen und hat toll gelesen", sagt Jury-Mitglied Susanne Kleimann. Jetzt vertritt die Neunjährige die Schule beim Kreisentscheid Mitte Mai.

Weitere Informationen
Johann Saathoff (SPD) spricht im Deutschen Bundestag. © Deutscher Bundestag

Bundestag debattiert auf Plattdeutsch, Friesisch und Dänisch

Zum Jubiläum der EU-Charta der Regional- oder Minderheitensprachen wird heute im Bundestag nicht nur auf Hochdeutsch diskutiert. (26.02.2023) mehr

Johann Saathoff lächelt in die Kamera © NDR Foto: Lornz Lorenzen

Ostfriesen-Oscar: Johann Saathoff erhält Keerlke-Preis 2022

Der SPD-Bundestagsabgeordnete habe sich für den Erhalt der plattdeutschen Sprache eingesetzt, so die Jury. (19.11.2022) mehr

"Kirche geöffnet" steht auf einem in der St. Johannis Kirche in Lüneburg. © picture alliance/dpa/Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze

Plattdeutsch-Gottesdienste für Südniedersachsen angekündigt

Das ehrenamtliche Team der "Plattdütschen Kerke underwejens" hält die Gottesdienste ab Ende August im Ostfälischen Platt. (29.07.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 08.03.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Plattdeutsch

Migration

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Publikum vor einer Bühne in einem Park während der Fête de la musique © picture alliance/KEYSTONE | MARTIAL TREZZINI

"Fête de la Musique": Hier gibt es gratis Musik in Niedersachsen

Auch 2024 beteiligen sich am 21. Juni Städte in Niedersachsen am weltweiten Fest der Musik. Die Musiker spielen ohne Gage. mehr