Stand: 13.09.2019 10:00 Uhr

Phemios Kammerchor

Der Phemios Kammerchor wird seit seiner Gründung von Joachim Thomas geleitet (hinter dem Flügel sitzend mit den Händen auf dem Deckel).

Der Phemios Kammerchor wurde 2009 von Studierenden der Musikhochschule Lübeck gegründet. Aus einem kleinen Gesangsensemble entwickelte sich ein Kammerchor, der bereits nach wenigen Monaten beim Landeschorwettbewerb Schleswig-Holstein einen zweiten Platz erreichte.

Inzwischen finden sich im Phemios Kammerchor zwischen 30 und 35 Sängerinnen und Sänger zusammen, die in wöchentlichen Proben anspruchsvolle Chormusik von der Renaissance bis zur Moderne erarbeiten. So ist der Phemios Kammerchor mit seinem weit gefächerten Repertoire zu einem festen Bestandteil des Lübecker Kulturlebens geworden. Er konzertiert regelmäßig mit unterschiedlichen geistlichen und weltlichen Programmen im norddeutschen Raum.

A-cappella-Gesang und große Chorprojekte

Der Phemios Kammerchor widmet sich vor allem der mehrstimmigen A-cappella-Literatur bis hin zu sechzehn Stimmen. Er wirkt darüber hinaus aber auch bei größeren Projekten mit, zum Beispiel im Rahmen der Aufführung von Mahlers 2. Sinfonie mit dem Harvestehuder Sinfonieorchester Hamburg im Jahr 2015 in der Laeiszhalle.

Steckbrief

Phemios Kammerchor
35 Sänger*innen
Leitung: Joachim Thomas

Probenort
Musik- und Kunstschule Lübeck
Kanalstraße 42, 23552 Lübeck

Repertoire

  • Vor allem mehrstimmige A-cappella-Literatur (bis zu sechzehn Stimmen)
  • 2015: Mahlers 2. Sinfonie (mit dem Harvestehuder Sinfonieorchester Hamburg)
  • 2017/2018: "MASS" von Leonard Bernstein am Theater Lübeck
  • 2019: "Spem in alium nunquam habui" von Thomas Tallis, Motette für acht Chöre

In der Spielzeit 2017/2018 machte der Phemios Kammerchor anlässlich der Musiktheaterproduktion "MASS" von Leonard Bernstein am Theater Lübeck auf sich aufmerksam. Hier konnte er an exponierter Stelle seinen besonderen Kammerchor-Klang präsentieren und war auch in die großen Chorszenen auf der Bühne eingebunden. Die szenische Inszenierung des Werkes (Regie: Tom Ryser, Musikalische Leitung: Andreas Wolf) wurde von der Presse und in sieben ausverkauften Vorstellungen vom Publikum enthusiastisch gefeiert.

Im Jahr seines 10-jährigen Bestehens konzertierte der Chor mit seinem vielfältigen Programm "Phem10s" insgesamt viermal, u.a. beim Schönberger Musiksommer. Ferner traf sich der Chor zu einer gemeinsamen Probenphase mit zahlreichen ehemaligen Sängerinnen und Sängern und führte gemeinsam mit ihnen die 40-stimmige Motette für acht Chöre "Spem in alium nunquam habui" von Thomas Tallis im Rahmen eines der Jubiläumskonzerte auf.

Übersicht

Wo singen Sie denn?

Das NDR Kultur Chor-Projekt stellt die unterschiedlichsten Gesangsensembles im Norden vor. Bewerben Sie sich und setzen Sie auch Ihren Chor auf unsere musikalische Landkarte! mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 12.06.2019 | 07:40 Uhr

Mehr Kultur

03:17
NDR//Aktuell
01:37
NDR Fernsehen