Vicky Leandros posiert © picture alliance / dpa | Malte Christians Foto: Malte Christians

Vicky Leandros: Sonnenschein des deutschen Schlagers

Stand: 24.08.2022 07:28 Uhr

Mehr als 50 Jahre auf der Bühne und keine Skandale: Vicky Leandros hat das geschafft. Mehr als 50 Millionen Platten und CDs hat sie verkauft. Nun ist sie 70 Jahre alt.

Vicky Leandros posiert © picture alliance / dpa | Malte Christians Foto: Malte Christians
Beitrag anhören 3 Min

von Daniel Kaiser

Über Jahrzehnte hat die Musikerin und Wahlhamburgerin die Hitparaden mitgeprägt. Es ist der Sirenen-Moment des deutschen Schlagers als Vicky Leandros "Theo, wir fahr'n nach Lodz" 1981 bei "Wetten dass...?" singt. Sie schmettert tapfer den von ihr ungeliebten Mitklatsch-Ohrwurm. Frank Elstner zerdeppert eine Ladung Teller. "Das ist in Griechenland in den Lokalen so und war eine Art Überraschung", sagt Leandros. Mit 26 ist aus dem Einwandererkind Vassiliky Papathanassiou aus Korfu längst ein großer Star geworden.

Als kleines Mädchen kommt sie Anfang der 1960er-Jahre in Hamburg an: "Die Sprache hat mich sehr beeindruckt - die Laute wie ö und ü. Das erste Wort war 'schön'. Das habe ich den ganzen Tag ausgesprochen, weil man diese Laute in der griechischen Sprache nicht kann."

Vicky Leandros startet in der "aktuellen Schaubude"

Vicky Leandros in den 60er-Jahren © picture alliance/United Archives | Siegfried Pilz Foto: Siegfried Pilz
Vicky Leandros in den 60er-Jahren

Ihr Vater Leo Leandros ist Sänger und Musikproduzent, gibt Vicky Gesangsunterricht, schreibt ihr Lieder. Bei ihrem ersten Hit und Fernsehauftritt ist sie 13 Jahre: "Das werde ich nicht vergessen - das war in der Aktuellen Schaubude" Dann geht es ganz schnell. 1967 Schlager Grand Prix. Vicky singt in Wien für Luxemburg "L’amour est bleu ".

Es folgt Platz vier. Nicht schlecht. Manche ESC-Teilnehmer würden dafür Feuerwerke abbrennen. Fünf Jahre später: Der Sieg. Wieder für Luxemburg mit "Apres toi". "Das war schon ein Meilenstein in meiner Karriere". Vicky Leandros ist danach ein internationaler Star - steht im Plattenstudio in Hamburg und singt von hier aus Schlager und Chansons für Frankreich, England, Kanada und Japan. Auch wenn ein Plattenvertrag in den USA keinen Erfolg bringt, bleibt Vicky Leandros der Sonnenschein des deutschen Schlagers.

Politik und Schlager-Mythen

Große Stimme, freundliche Person und weiße Weste: Fast wird sie Politikerin. Ole von Beust will sie in Hamburg als Kultursenatorin gewinnen: "Ich musste es aber verneinen, da ich gerade Verträge unterschrieben hatte für 120 Konzerte. Das ging einfach nicht." Auch Friedbert Pflüger in Berlin gibt sie einen Korb für dessen CDU-Schattenkabinett. Bei den Kommunalwahlen in Piräus tritt Leandros aber an und wird gewählt: "Ich wurde 2. Bürgermeister für Kultur und internationale Beziehungen. Aber man konnte nicht viel machen, weil kein Cent in irgendeiner Kasse war, dann bin ich nach zweieinhalb Jahren zurückgetreten." Die Mühen der Ebene. Auf der Bühne ist eben mehr Konfetti.

Und so tourt sie weiter. Auch nach ihrem 70. Geburtstag sind Konzerte geplant. Und interessant: Das etwas rumpelige "Theo, wir fahr'n nach Lodz" wird mehr und mehr von "Ich liebe das Leben" abgelöst, dem Lied, bei dem sich heute Partygäste zu vorgerückter Stunde sentimental in den Armen liegen, wenn der DJ damit die allerletzte Runde einläutet. Ein lebensmottotauglicher Song, den sie vielleicht heute zum Geburtstag auf Gut Basthorst in Schleswig-Holstein summt. Kitsch? Ja, aber vom Feinsten.

Weitere Informationen
Sängerin Vicky Leandros © Walter Kober Foto: Walter Kober
2 Min

Vicky Leandros: Leben für die Musik

Mit "Après toi" avancierte sie 1972 zum internationalen Star mit dem Sieg beim Grand Prix Eurovision für Luxemburg. 2 Min

Vicky Leandros beim Grand Prix 1967 © dpa Foto: Wolfgang Weihs

Vicky Leandros: Griechin mit deutscher Seele

Vicky Leandros - vielseitige Sängerin, ESC-Gewinnerin und ehrenamtlich engagiert. Von Deutschland aus wurde sie zum international gefeiertern Star. mehr

Jürgen Drews, Andrea Berg und Helene Fischer (Montage) © sony music, universal music Foto: Lado Alexi, Manfred Esser, Kristian Schuller

Willkommen bei NDR Schlager!

Sie mögen Schlager? Dann sind Sie hier genau richtig: NDR Schlager vom Norddeutschen Rundfunk! mehr

Vicky Leandros beim Grand Prix 1967 © dpa Foto: Wolfgang Weihs

Vicky Leandros: Griechin mit deutscher Seele

Vicky Leandros - vielseitige Sängerin, ESC-Gewinnerin und ehrenamtlich engagiert. Von Deutschland aus wurde sie zum international gefeiertern Star. mehr

Sänger Freddy Quinn mit Gitarre singt in den 50er-Jahren auf einem Schiff "Heimweh". © picture alliance/United Archives | Siegfried Pilz

Freddy Quinn: Seemanns-Romantik und ESC-Rock-'n'-Roll

Er verkörpert den einsamen Seefahrer wie kein anderer - dabei fuhr er niemals zur See. Nun ist der Wahlhamburger 91 geworden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 23.08.2022 | 07:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Porträt

Rock und Pop

Mehr Kultur

Mary Bauermeister mit einem "Linsenkasten" © picture alliance / dpa | Oliver Berg Foto: Oliver Berg

Kieler Kunsthalle zeigt "Kunstwelten der Mary Bauermeister"

Die Ausstellung präsentiert zahlreiche Werke von Mary Bauermeister in einer überbordenden Materialität. mehr