Blick von der Domstraße auf die Hauptkirche St. Petri in Hamburg. © NDR Foto: Anja Deuble
Blick von der Domstraße auf die Hauptkirche St. Petri in Hamburg. © NDR Foto: Anja Deuble
Blick von der Domstraße auf die Hauptkirche St. Petri in Hamburg. © NDR Foto: Anja Deuble
AUDIO: 75 Jahre "Stunde der Kirchenmusik" in St. Petri (3 Min)

Klingende Tradition: 75 Jahre "Stunde der Kirchenmusik"

Stand: 05.09.2023 13:42 Uhr

Eine ganz besondere Hamburger Tradition feiert Geburtstag. Seit jetzt 75 Jahren gibt es nämlich in der Hauptkirche St. Petri die Stunde der Kirchenmusik. Die findet seit 1948 jeden Mittwoch um 17.15 Uhr statt - und zwar gratis.

von Daniel Kaiser

Es erklingt von der Orgelempore Musik von Mendelssohn und Bach. So weit so normal. Man spürt aber: Das hier ist mehr als nur ein Orgelkonzert. Im Publikum sitzen Menschen, die seit Jahrzehnten regelmäßig kommen. "Wir zählen nicht mit, aber wir sind seit Ende der 60er Jahre dabei", sagte eine Besucherin strahlend und fügt hinzu: "Für uns ist das Heimat!" Eine ältere Veranstaltungsreihe als diese muss man in Hamburg lange suchen.        

Musik-Oase in Kriegstrümmern

Angefangen hat alles in der Nachkriegszeit, erklärt Landeskirchenmusikdirektor Hans-Jürgen Wulf. Hamburg liegt damals in Trümmern, Gustav Knak ist Organist an St. Petri. "Knak war Schüler des bedeutenden Komponisten Max Reger und hatte 1948 die Idee, eine wöchentliche Musikstunde einzuführen an der einzigen noch erhaltenen, spielbaren Orgel in der Innenstadt", sagt Wulf.

Es entsteht damals eine musikalische und spirituelle Oase mitten zwischen Zerstörung und Aufbruch. Den vielen Hamburger Organisten, deren Orgeln zerstört waren und die lange nur auf einem Harmonium die Gottesdienste begleiten konnten, bot sich nun die Möglichkeit, wieder konzertant Orgel zu spielen.

Organist muss Autogramme geben

3.743 Mal ist seitdem mittwochs um viertel nach fünf die Orgel angesprungen. Nur in der Corona-Zeit gab es eine Zwangspause. Auch Chöre, Klavier, Saxofone und Solo-Soprane sind immer wieder dabei. Es ist die ganze Bandbreite. Der Nachmittag ist ein Schaufenster der Kirchenmusik geworden - immer in engem Kontakt zur Hochschule für Musik und Theater, um auch dem Kirchenmusiknachwuchs eine Plattform zu bieten. Diesmal sitzt Hans Bäßler an der Orgel. Danach muss er Autogramme geben, begeisterte Zuhörer bestürmen ihn.

Erfolgsgeschichte auch im 21.Jahrhundert

Die Stunde der Kirchenmusik ist sehr gut besucht. An diesem Mittwochnachmittag sitzen mehr als 100 Menschen in der Kirche. Nicht nur Stammpublikum ist dabei. Auch Menschen mit Einkaufstüten lassen sich von der Musik anlocken. Die Stunde der Kirchenmusik sei immer noch ein Erfolg, freut sich Bäßler. "Das liegt daran, dass es immer kostenlos gewesen ist und dass immer eine tiefe Verbindung zu einem Hamburger Verhältnis zur Kirchenmusik, das in seiner Breite deutschlandweit einmalig ist, existiert hat."

Jetzt wird mit einem Jubiläumskonzert gefeiert. Am 6. September gibt es ein großes Jubiläumskonzert mit dem Hamburger Bachchor St. Petri und vielen Erinnerungen an die vergangenen Jahrzehnte. Los geht’s wie immer - seit 75 Jahren - um viertel nach fünf. Gratis.

Weitere Informationen
Blick auf den Altar der Nordheimer Kirche St. Sixti, im Vordergrund rote Bestuhlung © NDR / Ulrike Hennigsen Foto: Ulrike Hennigsen

Kirchenmusik im Wandel: Mehr als Bach und Buxtehude

In der Kirchenmusik ist viel in Bewegung, wie die Gemeinde St. Sixti in Niedersachsen zeigt. Doch das Geld ist knapp. mehr

Im Innenraum der Kirche St. Nikolai wird eine neue Orgel eingebaut. © NDR Foto: Ulrike Henningsen

Mehr als 7.000 Pfeifen: Hamburgs neue Super-Orgel in St. Nikolai

Das millionenschwere Instrument steht in der Hauptkirche St. Nikolai am Klosterstern und wird am Ostersonntag eingeweiht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Kulturjournal | 05.09.2023 | 19:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik

This Band is Tocotronic, Cover
Podcast von ARD Kultur, rbb, NDR Kultur © ARD

"This Band is Tocotronic" in der ARD Audiothek

Der Podcast von rbb und NDR erzählt die Geschichte der Band. extern

Porträt von Philipp Schmid © NDR Foto: Sinje Hasheider

Philipps Playlist

Philipp Schmid kennt für jede Lebenslage die richtige Musik. Egal ob Pop, Klassik oder Jazz. Träumt Euch zusammen mit ihm aus dem Alltag! mehr

Peter Urban © NDR Foto: Andreas Rehmann

Urban Pop - Musiktalk mit Peter Urban

Spannende Stories, legendäre Konzerte, bewegende Begegnungen: Peter Urban hat viel erlebt und noch mehr zu erzählen. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Buchcover: Sia Piontek - Die Sehenden und die Toten © Goldmann Verlag

Krimi "Die Sehenden und die Toten": Mörderisches Wendland

Im Mittelpunkt von Sia Pionteks erstem Krimi steht eine Ermittlerin, die genau wie die Autorin einen Neuanfang gewagt hat. mehr