Leah Jeffries als Norah Samuels in einer Szene aus "Beast - Jäger ohne Gnade" von Baltasar Kormákur © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved

"Beast - Jäger ohne Gnade": Unlogischer Actionreißer mit Idris Elba

Stand: 26.08.2022 12:23 Uhr

In "Beast - Jäger ohne Gnade" mit Idris Elba verpackt Regisseur Kormákur ein Familiendrama in einen Überlebenskampf gegen einen wilden Löwen und lässt dabei jegliche Logik und Realismus außen vor.

Dr. Nate Samuels (Idris Elba) in einer Szene aus "Beast - Jäger ohne Gnade" von Baltasar Kormákur © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved
Beitrag anhören 4 Min

von Anna Wollner

Dinosaurier, Haie, Riesenspinnen, Schlangen, Vögel, Riesenaffen oder Echsen - die Liste mit den Tieren, die das Genre des Tierhorrorfilms anführen ist lang. Jetzt muss mal wieder der König der Tiere herhalten - der Löwe. In "Beast - Jäger ohne Gnade" muss ein Familienvater seine Töchter gegen einen Löwen in der afrikanischen Wildnis beschützen. In der Hauptrolle ist Hollywoodstar Idris Elba.

VORSCHAU: Trailer: "Beast - Jäger ohne Gnade Baltasar" (2 Min)

Familiendrama als Überlebenskampf mit Idris Elba

"Da auf dem Felsen seht ihr das Wandi-Rudel. Jep nach der majestätischen Matriarchin dort in der Mitte. - Wow. - Ja und die Männchen sind Kuda und Kaue. - Sind wir sicher hier so? - Seid ihr. Die haben gerade den Riss von letzter Nacht gefressen." Szene aus "Beast - Jäger ohne Gnade"

Diese Verhaltensregeln bekommen wir in "Beast" vom isländischen Regisseur Baltasar Kormákur auf dem Silbertablett präsentiert. Immer schön ruhig bleiben, nicht zu nah ran und die Löwen in der Wildnis Südafrikas bloß nicht erschrecken.

"Das ist nämlich bei den Löwen so, dass die Weibchen jagen gehen und die Männchen das Rudel beschützen. - Wovor beschützen sie sie? Normalerweise vor anderen Löwen. Wenn irgendein Löwe von außerhalb ihrer Familie in ihr Revier kommt, würden Kuda und Kaue sich auf ihn stürzen und ihn in Stücke reißen. Oder bei dem Versuch sterben. Hier gilt das Gesetz der Wildnis." Szene aus "Beast - Jäger ohne Gnade"

In "Beast - Jäger ohne Gnade" gilt das Gesetz der Unlogik

In der drückenden Hitze Südafrikas gilt das Gesetz der Wildnis, in "Beast - Jäger ohne Gnade" gilt das Gesetz der Unlogik. Kormákur - mit "Everest", "The Deep" und "Die Farbe des Horizonts" eigentlich ein Experte für ausgewogene Survivaldramen - lässt hier die Nachvollziehbarkeit und den Realismus außen vor und verpackt ein Familiendrama in einen Überlebenskampf - Mensch gegen Löwe.

Harmlose Safari wird zum Horrortrip

Norah (Leah Jeffries) und Nathan (Idris Elba) in einer Szene aus "Beast - Jäger ohne Gnade" von Baltasar Kormákur © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved
Kormákur ist eigentlich ein Experte für ausgewogene Survivaldramen. Das gelingt ihm mit "Beast - Jäger ohne Gnade" nicht - hier gilt das Gesetz der Unlogik.

Ein Arzt aus New York, geplagt von Schuldgefühlen, macht nach dem Krebstod seiner Exfrau mit seinen von ihm entfremdeten Kindern einen Ausflug in ihre alte Heimat Südafrika. Eine harmlose Safari mit einem alten Freund und Ranger wird zum Horrortrip, als sie auf einen unberechenbaren und streitlustigen Löwen treffen.

Der Löwe ist außer Rand und Band und löscht ein ganzes Dorf aus. Er greift ohne ersichtlichen Grund den Jeep an, verletzt den Ranger und bringt die Familie in eine ausweglose Situation nach der anderen.

Idris Elba müht sich redlich gegen einen animierten Löwen, der tatsächlich einigermaßen realistisch aussieht. Er ist dabei zumindest realistischer, als die holprigen Drehbuchdialoge, die der Story eine vermeintliche Spannung unterstellen wollen.

Schlampiges Drehbuch und eindimensionale Figuren

Nathan (Idris Elba) in einer Szene aus "Beast - Jäger ohne Gnade" von Baltasar Kormákur © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved
Idris Elba spielt in "Beast - Jäger ohne Gnade" einen Vater, der seine zwei Töchter vor einem wilden Löwen beschützen muss.

Jede Figur agiert mindestens einmal gegen den gesunden Menschenverstand. "Beast - Jäger ohne Gnade" ist ein Actionreißer, bei dem das Motto "Bild vor Logik" hochgehalten wird. Mehr nicht. Auch wenn Kormákur sich in der Inszenierung bemüht, die wackelige Handkamera einem oft suggeriert dabei zu sein und die Spannung durch die sichtbare Abwesenheit des Löwens entsteht, bis er aus dem Nichts auftaucht und zubeißt.

Das reicht allerdings nur für ein paar Schockmomente, aber die abstrusen Entscheidungen, das schlampige Drehbuch und die eindimensionalen Figuren lassen die Wirkung von "Beast – Jäger ohne Gnade" in der Luft verpuffen. Ein Film, der von "Der Weiße Hai" nicht weiter entfernt sein könnte.

Weitere Informationen
Eine Szene mit Michelle Yeoh (Mitte) aus "Everything Everywhere All at Once" - Science-Fiction-Film von Dan Kwan, Daniel Scheinert © Leonine

Kino-Tipps fürs Frühjahr: "Downton Abbey II" und ein Meisterwerk

Im Mai locken ein Wikinger-Rachedrama, das Meisterwerk "Everything Everywhere all at once" und "Top Gun 2: Maverick" ins Kino. mehr

Szene aus dem Ruben-Östlund Film "Triangle of Sadness" mit einem Model und einem Oligarchen auf einer Luxusyacht - Der Film läuft im Wettbewerb von Cannes © Fredrik-Wenzel ©Plattform Foto: Fredrik-Wenzel

Diese Filme kommen in der zweiten Jahreshälfte 2022 ins Kino

Die zweite Jahreshälfte bietet Mystery mit Harry Styles, ein Biopic über Whitney Houston und die Cannes-Sieger-Satire. mehr

Zwei Gruppen von Tänzerinnen und Tänzern blicken sich herausfordernd an - Szene aus dem Film "West Side Story" von Steven Spielberg © 2020 Twentieth Century Fox Film Corporation. Foto: Niko Tavernise

Filme 2021: Diese Highlights liefen im Kino

Mit "West Side Story" geht das Filmjahr zu Ende. Es bot Filme wie "First Cow", "Keine Zeit zu sterben" und "Dune". mehr

"Beast - Jäger ohne Gnade"

Genre:
Tierhorrorfilm | Action
Produktionsjahr:
2022
Produktionsland:
USA
Zusatzinfo:
Mit Idris Elba, Sharlto Copley, Iyana Halley, Leah Jeffries, Mel Jarnson u.v.a.
Regie:
Baltasar Kormákur
Länge:
93 Minuten
FSK:
ab 16 Jahre
Kinostart:
ab 25. August 2022

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 24.08.2022 | 07:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Szene aus dem Ruben-Östlund Film "Triangle of Sadness" mit einem Model und einem Oligarchen auf einer Luxusyacht - Der Film läuft im Wettbewerb von Cannes © Fredrik-Wenzel ©Plattform Foto: Fredrik-Wenzel

Diese Filme kommen in der zweiten Jahreshälfte 2022 ins Kino

Die zweite Jahreshälfte bietet Mystery mit Harry Styles, ein Biopic über Whitney Houston und die Cannes-Sieger-Satire. mehr

Mehr Kultur

Besucher am Tag der Eröffnung im neuen Kunsthaus für zeitgenössische Kunst "Das Minsk" © picture alliance/dpa Foto: Christoph Soeder

Das Minsk: DDR-Kunst erhält in Potsdam ein neues Museum

Der Milliardär Hasso Plattner hat ein ehemaliges Terrassenrestaurant aus DDR-Zeiten zum Kunsthaus umbauen lassen. mehr