Kriminalhörspiel

Sarah Jane (2/2)

Sonntag, 30. Oktober 2022, 19:00 bis 20:00 Uhr

Das Auto des Sheriffs fährt durch eine US-amerikanische Stadt. © IMAGO / ZUMA Wire / Mike Pease Foto: Mike Pease
Das FBI taucht in Farr auf und plötzlich gerät Sarah Jane Pullmanns Leben außer Kontrolle. Wie Schneeflocken, die in einer Schneekugel umherwirbeln. James Sallis‘ Neo-Noir-Krimi als Hörspiel.
Kriminalhörspiel in zwei Teilen nach dem gleichnamigen Roman von James Sallis.

Farr, eine Kleinstadt im Süden der USA. Cal, der Sheriff, der Sarah Jane Pullmann eingestellt hatte, wird vermisst. Suizid, Mord, Unfall? Sarah, die Cals Nachfolge antreten muss, soll dies aufklären. Sie hat nach einem Kriegseinsatz, Küchenjobs und einem Studium scheinbar ihren Platz gefunden: als Cop und nun als Sheriff. Sie selbst erzählt uns, wie es dazu kam. Ihre Geschichte, mit Lücken, Sprüngen und Splittern:

„Sicher ist nur, dass ich nicht all die Sachen gemacht habe, die man mir nachsagt. ´N paar schon, aber nicht alle.“

Der US-amerikanische Thrillerautor James Sallis („Driver“, „Dunkle Schuld“, „Der Killer stirbt“, „Willnot“) stellt in seinem zuletzt veröffentlichten Roman „Sarah Jane“ die Frage, inwieweit man biographischen Erzählungen trauen darf. Das Duo wittmann/zeitblom hat diesen Stoff als zweiteiliges Neo-Noir-Hörspiel adaptiert.

Sarah Jane

Übersetzung aus dem Amerikanischen: Jürgen Bürger und Kathrin Bielfeldt.

Mit Alice Dwyer, Hans-Jochen Wagner, Sabin Tambrea, Oliver Stritzel, Florian Stetter, Paul Herwig, Lars Rudolph, Tobias Oertel, Kay B. Schulze, Konstantin Bühler, Anna Mennicken, Eva Kruijssen, Magdalena Gröllmann und Christian Wittmann.
Gesang: Gemma Ray.
Komposition: zeitblom.

Technische Realisation: Boris Wilsdorf und Arne Bergner.
Bearbeitung, Komposition und Regie: wittmann/zeitblom.
Produktion: NDR 2022 | URSENDUNG.
Dramaturgie: Michael Becker.

Meister des düsteren Krimis: James Sallis

Der Autor James Sallis © picture-alliance/ dpa | Bernd Thissen Foto: Bernd Thissen
Autor James Sallis

James Sallis wurde 1944 in Arkansas geboren und verbrachte dort seine Kindheit. Er studierte Literaturwissenschaften in New Orleans und arbeitete anschließend als Lektor und Drehbuchautor. Er übersetzte Raymond Queneau und Puschkin ins Englische und veröffentlichte eine Biografie von Chester Himes. Bekannt wurde er mit einer Romanreihe um den farbigen Privatdetektiv Lew Griffin. Er wurde mit dem Hammett Award und dem Grand Prix de Littérature policière ausgezeichnet. Für seinen Roman „Driver“ wurde ihm 2008 der Deutsche Krimi Preis verliehen und spektakulär von Hollywood verfilmt. James Sallis lebt in Phoenix, Arizona.

Dieses Kriminalhörspielfinden sie in der ARD Audiothek.

Weitere Informationen
Die Silhouette einer Person steht bei wolkigem Himmel vor einem Wohnwagen © photocase / k a t i n k a Foto: k a t i n k a

Sarah Jane (1/2)

James Sallis ist der Meister des düsteren US-Gegenwartskrimis. Sein jüngster Stoff handelt von der gewalttätigen Vergangenheit einer Polizistin und wurde von wittmann/zeitblom als Hörspiel adaptiert. mehr

Cover: NDR Hörspiel Box © Photocase Foto: busdriverjens

NDR Hörspiel Box

Der Podcast zum Wegträumen und Wachwerden: Krimis und Klassiker, Literatur und Pop als Download. Alles in einer Box. mehr

Cover der NDR Radiokunst © NDR

NDR Hörspiele und Feature

Das Hörspiel- und Feature-Angebot des Norddeutschen Rundfunks. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Hörspiele

Krimis

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Drei Menschen stehen auf der Bühne der NDB Ahrensburg im Stück "De Siedenspringer". © NDR

Theaterfestival op Platt: Zehn Bühnen aus Schleswig-Holstein dabei

Von Flensburg bis Elmshorn, von Rendsburg bis Lübeck: Erstmals spielen alle Ensembles an ihren Heimatbühnen und nicht im Freilichmuseum Molfsee. mehr