Stand: 03.12.2019 11:22 Uhr  - Kulturjournal

"Seelenprügel": Buch über psychische Gewalt in Kitas

Seelenprügel - Was Kindern in Kitas wirklich passiert. Und was wir dagegen tun können
von Dr. Anke Elisabeth Ballmann

Eine Kindertagesstätte ist ein Ort zum Spielen, Lernen, Freundefinden und ein Ort, an dem sich unsere Kinder wohl und sicher fühlen sollten. Nach Ansicht der Pädagogin Anke Elisabeth Ballmann ist das aber nicht immer der Fall. In ihrem Buch "Seelenprügel" beschreibt sie psychische Gewalt durch Betreuer, denen viele Kinder ausgesetzt sind und was das für Folgen hat.

"Aus dir wird nie etwas!" und "Jetzt stell dich nicht so an!": Solche Sätze hat Anke Elisabeth Ballmann bei ihren Besuchen in über 500 Kindertagesstätten oft gehört. Auch wenn Erzieher und Erzieherinnen sehr gute Arbeit leisten, sei seelische Gewalt "in fast jeder Kita, fast jeden Tag" zu beobachten, so Ballmann. Die Kinder würden oft von ihren Betreuern gedemütigt, zurückgewiesen, isoliert und bloßgestellt. Ballmann hat ihre Erkenntnisse nun in einem Buch festgehalten, das den drastischen Titel "Seelenprügel - Was Kindern in Kitas wirklich passiert. Und was wir dagegen tun können" trägt.

"Seelenprügel": Buch über psychische Gewalt in Kitas

Kulturjournal -

Kinder werden in Kitas eingeschüchtert, gedemütigt, zurückgewiesen. Das schreibt Psychologin Anke Elisabeth Ballmann in ihrem Buch "Seelenprügel". Sie hat mehr als 500 Einrichtungen besucht.

2,82 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Bedürfnisse und Rechte werden missachtet"

Bild vergrößern
Dr. Anke Elisabeth Ballmann schult seit vielen Jahren pädagogisches Personal.

Drastisch ist nicht nur der Titel, sondern auch die Beschreibungen Ballmanns auf den fast 300 Seiten ihres Buchs: Sie beschreibt, wie kleine Kinder in den Betreuungsstätten einem System von Regeln ausgesetzt seien und wie sie bestraft werden, wenn sie sich nicht den Gesetzen der Erwachsenen beugen. Auch beschreibt sie, wie Erwachsene die Urängste der Jüngsten benutzen, um aus ihnen gefügige und angepasste Menschen zu machen. Ballmanns Meinung nach sind viele Kinder oft einem ihnen gegenüber respektlosen Verhalten ausgesetzt, in dem ihre Bedürfnisse und sogar ihre Rechte missachtet werden. Die Folgen: Die Kinder könnten so kein Selbstvertrauen aufbauen und kein emotionales Fundament schaffen, das sie als Erwachsene brauchen.

Bessere Arbeitsbedingungen schaffen

In Ballmanns Augen sind es vor allem die kleinen Dinge, Sätze wie "Stell dich nicht so an", die zwar gesellschaftlich akzeptiert sind, dem Kind aber schaden. Viele Erzieher seien in ihrem Umgang mit den Kindern nicht reflektiert genug, so Ballmann. Doch auch die Bedingungen, unter denen die Erzieher und Erzieherinnen heute arbeiten müssten, würden zu einem falschen Verhalten gegenüber den Kindern beitragen. Um das zu ändern, fordert Ballmann in ihrem Buch eine intensivere Schulung des Personals, ihre Entlastung und eine bessere Bezahlung.

Seelenprügel - Was Kindern in Kitas wirklich passiert. Und was wir dagegen tun können

von
Seitenzahl:
288 Seiten
Genre:
Sachbuch
Verlag:
Random House
Veröffentlichungsdatum:
30.09.2019
Preis:
20,00 €

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 02.12.2019 | 22:45 Uhr

Mehr Kultur

29:48
7 Tage
02:17
Hamburg Journal