Stand: 20.08.2018 17:03 Uhr

Ein Roadtrip zwischen Liebe und Traurigkeit

Tage mit Ora
von Michael  Kumpfmüller
Vorgestellt von Annemarie Stoltenberg
Bild vergrößern
Michael Kumpfmüller greift gerne Themen auf, über die viele Menschen gerade nachdenken. In seinem Roman "Tage mit Ora" geht es um Tablettenabhängigkeit.

Der Schriftsteller Michael Kumpfmüller wird oft gerühmt dafür, dass er in seinen Romanen Themen aufgreift, über die viele Menschen gerade nachdenken und sprechen - nicht als Ereignisse oder als Nachrichten, sondern eher, weil sie in der Luft liegen. Das war etwa in seinen Romanen "Die Herrlichkeit des Lebens" oder "Die Erziehung des Mannes" so. In seinem neuen Roman "Tage mit Ora" geht es unterschwellig um das Thema Tablettenabhängigkeit.

Zwei Menschen begegnen sich auf einer Hochzeitsparty

Bei einer Hochzeitsparty begegnen sich ein Mann und eine Frau, beide sind allein, beide haben Erfahrungen mit gescheiterten Beziehungen, beide haben sorgsam gepflegte Macken und bemerkenswerte Eigenheiten. Die Frau heißt Ora. Sie ist Anfang 40, auf eine ihr eher lästige Weise von Komplimenten verwöhnt, Verehrern huldvoll zunickend.

Er ist Anfang 50, ergraut, mit Ringen unter den Augen und tiefen Furchen im Gesicht. Für den Mann spricht - aus seiner Sicht jedenfalls - seine Seele:

"Rein seelisch, muss ich sagen, war ich der perfekte Mann; so eine schöne Seele besaßen die Allerwenigsten. Ich war auch zeitlebens damit beschäftigt, an ihr zu arbeiten, hatte eine komplexe Gestalt- und eine Verhaltenstherapie hinter mir, zwei, drei Kriseninterventionen und eine abgebrochene Analyse. Ich hatte meine Seele geschliffen und poliert." Leseprobe

Mit "June On The West Coast" auf die gemeinsame Reise

Männer haben ja nicht selten so ein wundervoll intaktes, von Erfahrungen kaum angeknackstes Selbstwertgefühl. Was läge also näher, als dass sich diese beiden Menschen mit ähnlichen Prägungen zusammentun? Prägungen einer sanftmütigen, europäischen Mittelschicht - geübt darin, sich gegenseitig auf den Nerven herumzusteigen. Sie tun sich zusammen. Behutsame Annäherung. Dann der Plan, es mit einer gemeinsamen Reise zu versuchen. Der Song "June On The West Coast", in dem vier Orte in den USA erwähnt werden, gibt die Reiseroute vor. Sie testen vor dieser viele Hundert Kilometer langen Reise noch, ob sie es stressfrei schaffen, miteinander Mahlzeiten einzunehmen. Was bisweilen ja schwierig sein kann:

"Beim Essen steht ja viel auf dem Spiel; es gibt Essstörungen, Lebensmittelunverträglichkeiten, kleine Marotten, wie jemand eine Suppe isst oder wie lange er beim Bestellen braucht, doch es passte alles gut." Leseprobe

Auch Essgeräusche sind kein Problem. Sie starten und erleben eine überraschend schöne Reise, mit Sonnenuntergängen, Zärtlichkeiten und imponierenden Landschaften. Und doch:

"Wir waren Zitterkinder. Wir nahmen Tabletten, und wir machten zusammen diese Reise, was ja hieß, dass alles Etappe war, ein lustvolles Stochern im Nebel und, wenn es gut ging, ein großer Spaß." Leseprobe

Glücksfähigkeit von Tabletten gedämpft

Spaß. Mehr wird es nicht. Warum sich keine Unbeschwertheit, kein Jubel, kein Glück, keine Liebe einstellt, an dieses Rätsel tastet sich Kumpfmüllers Text heran, er erkundet sprachlich sozusagen mit der Taschenlampe eines Höhlenforschers ausgestattet, die wenig bewohnbaren Gebiete ihrer komplizierten Seelen. Die bittere Erkenntnis ist schließlich, dass sie beide das gleiche Medikament einnehmen, ein Mittel, das Panik, Ängste, Traurigkeit dämpfen soll, um Betroffenen ein normales Leben zu ermöglichen. Aber es dämpft eben auch die schönen, liebens- und lebenswerten Gefühle in gleicher Weise. Man kann Michael Kumpfmüllers Buch als Studie darüber lesen, wie Psychopharmaka sich auf das Seelenleben auswirken. Aber selbstverständlich erlaubt der Text natürlich viele andere Interpretationsvarianten und ist nicht zuletzt eine moderne Liebesgeschichte.

Tage mit Ora

von
Seitenzahl:
192 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Kiepenheuer&Witsch Verlag
Bestellnummer:
978-3-89667-603-0
Preis:
19,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 21.08.2018 | 12:40 Uhr

Mehr Kultur

74:28
NDR Kultur

Bout du Monde - Ende der Welt

20.03.2019 20:05 Uhr
NDR Kultur
03:55
DAS!
58:34
die nordstory

Alte Schätze neu entdeckt

20.03.2019 14:15 Uhr
die nordstory