Buchcover: Bernhard Jaumann: "Caravaggios Schatten" © Galiani Verlag

"Caravaggios Schatten": Raffinierter Krimi von Bernhard Jaumann

Stand: 28.06.2021 13:29 Uhr

In "Caravaggios Schatten" lässt Bernhard Jaumann Kunstdetektiv Rupert von Schleewitz nun zum zweiten Mal ermitteln. Man fühlt sich wohl als Leserin in diesem sinnlich erzählten Krimi.

Buchcover: Bernhard Jaumann: "Caravaggios Schatten" © Galiani Verlag
Beitrag anhören 4 Min

von Annemarie Stoltenberg

Die Geschichte beginnt höchst seltsam. Von Schleewitz besucht mit seinem Freund Alban Posselt, den er noch aus seiner Zeit im Internat kennt, die Gemäldegalerie von Schloss Sanssouci. Vor einem Meisterwerk von Caravaggio, der "Ungläubige Thomas", gerät Posselt völlig außer sich und zerstört mit einem Messer das Gemälde. Es ist ein verstörendes Bild. Vier Männer sind darauf zu sehen. Links im Bild Jesus, rechts daneben drei seiner Jünger. Der vorne rechts Stehende bohrt mit seinem Finger in einer Wunde, die Jesus bei der Kreuzigung zugefügt wurde.

Die Beschämung des zweifelnden Apostels. Er wollte nicht an die Heilsbotschaft der Auferstehung glauben, obwohl er doch auserwählt war, sie in der Welt zu verkünden. Er hatte die Frechheit, sinnliche Gewissheit zu fordern. Und Jesus? In Caravaggios Darstellung macht er den Wunsch, die Wunde zu spüren, dadurch lächerlich, dass er ihn übererfüllt. Er belässt es nicht bei einer scheuen Berührung, sondern zwingt Thomas Finger fast mit Gewalt tief in sein Fleisch. Leseprobe

Das Bild ist von unschätzbarem Wert. Der Attentäter, der es gerade zerstört hat, wird festgenommen und abgeführt. Das Gemälde soll kurz darauf zur Restaurierung gebracht werden. Auf diesem Transport wird es geraubt und die Räuber melden sich mit einer beträchtlichen Lösegeldforderung.

Spielt ein Freund von Rupert von Schleewitz eine Rolle beim Kunstraub?

Für die Gemäldegalerie war offenbar die Versicherung der Gemälde wesentlich teurer als in Kauf zu nehmen, dass eines gestohlen wird und man Geld aufwenden muss, um es zu ersetzen oder zurück zu kaufen. Rupert von Schleewitz versucht nun, seinen alten Schulfreund dazu zu bewegen, ihm zu sagen, ob er an dieser Geschichte beteiligt war - ob der das Gemälde beschädigt hat, damit es leichter gestohlen werden könnte. Doch Alban Posselt schweigt vollkommen verstockt.

Unterdessen versucht Max Müller, der Mitarbeiter der Kunstdetektei, in einer beharrlichen Puzzlearbeit herauszufinden, ob die Spur der Tat zurück reicht in die gemeinsame Internatszeit seines Chefs und des Attentäters. In der Internatsbibliothek finden sich nämlich erstaunlich viele Bücher über Caravaggio. Müller wendet sich an einen inzwischen pensionierten Bibliothekar:

Dr. Josef Baumeister war aus anderem Holz geschnitzt als seine aktuelle Nachfolgerin in der Bibliothek des Sankt-Georg-Internats. Eher aus knorriger, gut abgelagerter und praktisch unverwüstlicher Eiche. Leseprobe

"Caravaggios Schatten": Raffiniert konstruierte Unterhaltung

Man fühlt sich wohl als Leserin in diesem sinnlich erzählten Krimi, der kleine Hilfestellungen bietet für diejenigen, die nicht lange am Stück lesen und gelegentlich Erinnerungen brauchen, wer noch einmal wer war. Es ist kein Krimi, nach dessen Lektüre man sich nicht mehr traut, mit dem Hund raus zu gehen, sondern angenehm gebildete, raffiniert konstruierte Unterhaltung.

Caravaggios Schatten

von Bernhard Jaumann
Seitenzahl:
304 Seiten
Genre:
Krimi
Verlag:
Galiani
Bestellnummer:
978-3-86971-3
Preis:
15,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 29.06.2021 | 12:40 Uhr

Ein Bücherstapel vor einem gefüllten Bücherregal © picture alliance/dpa / Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Stephen King und Leïla Slimani, der 30. Brunetti-Fall von Donna Leon und Sachbücher über koloniale Raubkunst. mehr

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz sitzen auf den Stufen zur Alster © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Das Gemischte Doppel empfiehlt Bücher für den Sommer(urlaub)

Viele neue Buchtipps. Mit dabei: Neues von Sebastian Barry, Maarten t’Hart, und Leïla Slimani und ein Buch über Paare am Pool. mehr

Mehr Kultur

Außenansicht der Kunsthalle Emden © Erhard Bühle Foto: Erhard Bühle

Kunsthalle Emden: Mit umsichtiger Planung durch die Pandemie

Die Kunsthalle Emden verschiebt eine geplante Ausstellung. Das Museum schaut mit bangem Herzen Richtung Herbst und Winter. mehr