Tag des Buches: Lesetipps vom Gemischten Doppel

Stand: 23.04.2021 15:45 Uhr

Zum Welttag des Buches präsentiert das "Gemischte Doppel" in seiner 60. Ausgabe literarische Neuerscheinungen . Mit dabei: Neues von Sasha Filipenko und Tove Ditlevsen.

"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen"- soll Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez einmal gesagt haben. Recht hat er! Am Welttag des Buches haben wir doppelten Grund zum Feiern: Zum einen feiern wir natürlich das Lesen und die Literatur, aber gleichzeitig auch die 60. Ausgabe mit dem Gemischte Doppel auf NDR Kultur. Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz geben im Gespräch mit Moderatorin Raliza Nikolov wieder jede Menge Tipps, was sich wirklich zu lesen lohnt.

Neue Bücher von Tove Ditlevsen, Helga Schubert und Sylvain Tesson

Dabei beschäftigen sich unsere Literaturexperten sowohl mit Büchern über den Halleyschen Kometen als auch mit einem über deutsche Autobahnraststätten. Die Sendung führt außerdem literarisch nach Weißrussland, nach Kopenhagen und in die Vergangenheit zu Heinrich Manns "Der Untertan".

 

Das Gemischte Doppel im Studio von NDR Kultur. © NDR
AUDIO: Das Gemischte Doppel: Erste Stunde (31 Min)
Die mitgebrachten Bücher von Rainer Moritz und Annemarie Stoltenberg im Studio von NDR Kultur © NDR Foto: Annika Bertram
AUDIO: Das Gemischte Doppel: Zweite Stunde (34 Min)
Rainer Moritz im Studio von NDR Kultur © NDR Foto: Patricia Batlle
AUDIO: Das Gemischte Doppel: Dritte Stunde (32 Min)

Die Bücher der dreistündigen Jubiläumssendung

  • Valeria Parrella: "Versprechen kann ich nichts". Übersetzt von Verena von Koskull. Hanser, 19 €
  • Helge Hesse: "Die Welt neu beginnen". Reclam, 25 €
  • Stefan Klein: "Wie wir die Welt verändern". S. Fischer, 21 €
  • Olli Jalonen: "Die Himmelskugel". Übersetzt von Stefan Moster. Mare, 26 €
  • Ian McGuire: "Der Abstinent". Übersetzt von Jan Schönherr. Dtv, 23 €
  • Joachim Sartorius: "Wohin mit den Augen". Kiepenheuer & Witsch, 20 €
  • Tove Ditlevsen: "Kindheit", "Jugend", "Abhängigkeit". Übersetzt von Ursel Allenstein. Aufbau, jeweils 18 €
  • Sylvain Tesson: "Der Schneeleopard". Übersetzt von Nicola Denis. Rowohlt, 20 €
  • Steve McCurry: "Die Welt in meinen Augen". Übersetzt von Ingrid Hacker-Klier. Knesebeck, 60 €
  • Callan Wink: "Big Sky Country". Übersetzt von Hannes Meyer. Suhrkamp, 23 €
  • Gabriele von Arnim: "Das Leben ist ein vorübergehender Zustand". Rowohlt, 22 €
  • Julia Korbik: "Bonjour Liberté". Françoise Sagan und der Aufbruch in die Freiheit. Hanser Berlin, 20 €
  • Susann Pásztor: "Die Geschichte von Kat und Easy". Kiepenheuer & Witsch, 20 €
  • Sasha Filipenko: "Der ehemalige Sohn". Übersetzt von Ruth Altenhofer. Diogenes, 23 €
  • Robin Robertson: "Wie man langsamer verliert". Übersetzt von Anne Kristin Mittag. Hanser, 25 €
  • Michael Göring: "Dresden". Osburg, 24 €
  • Thommie Bayer: "Das Glück meiner Mutter". Piper, 22 €
  • Heinrich Mann: "Der Untertan". Reclam, 36 €
  • Jochen Schmidt: "Ich weiß noch, wie King Kong starb". C. H. Beck, 22 €
  • Tessa Hadley: "Hin und zurück". Übersetzt von Brigitte Jakobeit. Kampa, 22 €
  • Florian Werner: "Die Raststätte". Hanser Berlin, 22 €
  • Susanne Schmidt: "Machen Sie mal zügig die Mitteltüren frei". Hanser, 17 €
  • Sylvie Schenk: "Roman d’amour". Hanser, 18 €
  • Helga Schubert: "Vom Aufstehen". Dtv, 22 €
  • Bernd-M. Beyer: "71/72. Die Saison der Träumer". Die Werkstatt, 22 €
  • Bill François: "Die Eloquenz der Sardine". Übersetzt von Frank Sievers. C. H. Beck, 22 €

Eine Wiederholung der Sendung hören Sie am 25. April in der Sendung "Sonntagsstudio" ab 20 Uhr.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Gemischtes Doppel | 23.04.2021 | 10:00 Uhr

Ein Bücherstapel vor einem gefüllten Bücherregal © picture alliance/dpa / Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Juli Zeh, Steffen Kopetzky sowie Lyrik von Amanda Gorman und Anja Kampmann. mehr

Helga Schubert © NDR

Helga Schubert für Leipziger Buchpreis 2021 nominiert

Unter den fünf Nominierten für den Leipziger Buchpreis 2021 sind die Norddeutsche Helga Schubert, Iris Hanika und Christian Kracht. mehr

Mehr Kultur

Symbolbild einer digitalen Terminerinnerung zur Vereinbarung eines Corona Impftermin am 07. Juni 2021 in einer Kalender App © Flashpic / Jens Krick Foto: Jens Krick

Corona: Impfpriorisierung fällt im Juni - Ist das fair?

Die Corona-Impfpriorisierung soll bald aufgehoben werden. Andreas Lob-Hüdepohl vom Deutschen Ethikrat sieht darin ein Problem. mehr

Joseph Beuys und die sogenannten Besetzer warten im Sekretariat auf Vertreter des Wissenschaftsministeriums, Staatliche Kunstakademie Düsseldorf, 10.10.1972. © NDR/SWR/Zero one/Stift. Museum Schloss Moyland/Lamberti/Puls
104 Min