Buchcover: "Der andere Sohn", "Geiger", "Blütengrab" © HarperCollins/Lübbe Verlag/Wunderlich Verlag

Neue Krimiromane: "Der andere Sohn", "Geiger", "Blütengrab"

Stand: 05.07.2021 13:31 Uhr

Wir stellen drei neue Kriminalromane vor: das Sensationsdebüt des Autorenduos Mohlin&Nyström, schwedische Krimikunst vom Feinsten von Gustaf Skördemann und einen spannenden Nachwendekrimi von Ada Fink.

von Katja Eßbach

"Der andere Sohn": Für Fans großartiger Cliffhanger

Buch-Info

Der andere Sohn
von Peter Mohlin und Peter Nyström
HarperCollins Verlag
Seiten: 528 Seiten
ISBN: ‎978-3749901210
Preis: 22,00 Euro

Im schwedischen Karlstad verschwindet eine junge Frau spurlos. Es gibt einen Verdächtigen, Billy, aber den muss man mangels Beweisen freilassen. Dennoch glauben im Ort viele, dass Billy ein Mörder ist. Zehn Jahre später kommt der amerikanische FBI-Agent John Adderley nach Karlstad. Er hat nach einem missglückten Undercover-Einsatz eine neue Identität bekommen und kehrt nun in seine schwedische Heimat zurück. Und: Billy ist sein Halbbruder und hat ihn jahrelang angefleht, seine Unschuld zu beweisen. Tatsächlich wird Adderley Teil des Ermittlerteams, das den Fall neu aufrollt. Und schnell gibt es auch vielversprechende Spuren, die auf einen Täter in den eigenen Reihen hinweisen. Für Adderley wird es unterdessen immer gefährlicher. Seine Verfolger aus Amerika haben ihn ausfindig gemacht und sind auf dem Weg nach Schweden.

"Der andere Sohn" ist ein Pageturner, wie Krimileser ihn lieben. Und am Ende gibt es einen Cliffhanger, der seinen Namen verdient hat. Teil zwei kommt hoffentlich bald.

"Geiger": Dunkle Schatten der Vergangenheit

Buch-Info

Geiger
von Gustaf Skördeman
Lübbe Verlag
Seiten: 495 Seiten
ISBN: ‎978-3-7857-2737-9
Preis: 16,00 Euro

Es beginnt mit großer Wucht: Als Agneta das Telefon abnimmt und das Wort "Geiger" hört, holt sie aus einem Versteck eine Waffe und erschießt ihren Mann. Danach flieht sie auf einem rosa Mädchenfahrrad. Kommissarin Sara Nowak ist erschüttert, als sie von diesem Verbrechen erfährt, denn sie kennt die Familie seit Kindheitstagen. Eigentlich arbeitet Nowak bei der Sitte, aber der Fall lässt sie nicht los und sie mischt sich immer wieder in die Ermittlungen ein.

Dieser Roman ist schwedische Krimikunst vom Feinsten. Gustaf Skördemann nimmt die Leser mit in die Zeit des Kalten Krieges. Eine gewichtige Rolle spielen die DDR, die Sowjetunion und undurchsichtige Geheimdienstmitarbeiter. Auch das Thema Kindesmissbrauch und seine Vertuschung auf höchster Ebene sind Bausteine dieser komplexen und ungeheuer spannenden Geschichte.

"Blütengrab": Abgründe der deutsch-deutschen Geschichte

Buch-Info

Blütengrab
von Ada Fink
Wunderlich Verlag
Seiten: 448 Seiten
ISBN: ‎978-3-8052-0059-2
Preis: 16,00 Euro

"Blütengrab" ist ein versiert geschriebener Krimi mit überzeugendem Plot und einem tollen Spannungsbogen. Zu etwas besonderem wird das Buch aber vor allem durch die Zeit, in der es spielt. Es ist 1993, kurz nach der Wende also, und in Mecklenburg hat sich vieles verändert. Das spürt auch die junge Kommissarin Ulrike Bandow. Bei ihrem ersten Fall, den sie als Chefin betreut, muss sie mit dem neuen Kollegen Ingo Larssen zusammenarbeiten. Der ist mit fadenscheinigen Begründungen aus dem Westen ins fiktive Wussnitz gekommen. Seine ganze Art stößt bei den Kollegen im Osten auf Ablehnung und auch Larssen tut sich merklich schwer. Es ist hochinteressant, dieses Aufeinanderprallen von Ost und West, das man über die vielen Jahre fast vergessen hat, noch einmal nachzulesen.

Ein Verbrechen gibt es natürlich auch. Im Wald wird die Leiche eines Mädchens gefunden, aufgebahrt auf weißen Blüten. Recherchen führen die beiden Ermittler in die Vergangenheit und in die dunkelsten Abgründe der deutsch-deutschen Geschichte. Ada Fink schreibt fesselnd, bildhaft und sehr glaubwürdig.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 30.06.2021 | 15:07 Uhr

Segelurlaub auf dem Mittelmeer. Bei Windstille und Sonnenschein entspannt sich eine junge Frau in der Hängematte am Bug und liest ein Buch. © Marcus Gloger Foto: Marcus Gloger

Sommer, Sonne, Schmöker: Bücher für den Sommer

Sie suchen eine Leseempfehlung für den Sommer? Lassen Sie sich hier inspirieren für die schönste Zeit des Jahres. mehr

Ein Bücherstapel vor einem gefüllten Bücherregal © picture alliance/dpa / Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Stephen King und Leïla Slimani, der 30. Brunetti-Fall von Donna Leon und Sachbücher über koloniale Raubkunst. mehr

Mehr Kultur

Caspar Leinen (Elyas M'Barek) und Fabrizio Collini (Franco Nero) vor Gericht © ARD Degeto/Constantin Film Verleih

"Der Fall Collini": Dunkle Schatten der Vergangenheit

Elyas M'Barek spielt einen jungen Anwalt, der in NS-Vertuschungen der 60er-Jahre eintaucht. Bis zum 9. August steht der Film in der ARD Mediathek. mehr