Stand: 01.09.2017 10:07 Uhr  | Archiv

Heine, Busch und Ringelnatz ...

Wie steht es um die literarische Komik im Norden? Bedarf es einer Kindheit im kühleren Teil Deutschlands, um den norddeutschen Humor zu goutieren? In der Reihe Der Norden liest begibt sich ein eigens zusammengestelltes Team von vier Spezialisten aus Schauspiel, Literatur, Musik und Kabarett auf eine unterhaltsame Forschungsreise durch die Literatur, legt viel gelesene Klassiker unters Mikroskop, entnimmt fremde und teilweise eigene Textproben, um dem literarischen Humor nordischer Prägung auf die Spur zu kommen.

Das Humor-Forschungsprojekt

Nina Petri, Michy Reincke, Moritz Rinke, Sebastian Schnoy  Foto: Hergen Schimpf, Thomas Duffe, Joscha Jenne, marcel schaar
Am 19. Oktober im Literaturhaus Hamburg: Nina Petri, Michy Reincke, Moritz Rinke, Sebastian Schnoy.

An diesem Abend wird es zugunsten des Humor-Forschungsprojekts neuartige Paarungen geben. Lassen wir uns überraschen, welche komischen Lieblingstexte die Schauspielerin Nina Petri und der Musiker Michy Reincke im charmanten Duett vortragen werden. Welche komischen Abgründe der Schriftsteller Moritz Rinke und der Kabarettist Sebastian Schnoy auftun werden - der eine Theaterautor mit viel beachtetem Erstlingsroman "Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel", der andere Humorspezialist mit Geschichtsexpertise ("Heimat ist, was man vermisst. Eine vergnügliche Suche nach dem deutschen Zuhause").

In einer weiteren Versuchsanordnung stoßen Nina Petri und Moritz Rinke aufeinander, die beide ihre eigenen Erfahrungen mit dem deutschen Heldentum gemacht haben: Sie als Verkörperung der Brünhilde bei den Festspielen in Worms, er als Autor einer durchaus auch komischen Neufassung der Siegfried-Geschichte. Und ob Michy Reincke mit Moritz Rinke oder doch eher mit Nina Petri zum Ausgang des Abends eine Song-Einlage bringen wird - auch das gilt es herauszufinden.

Moderatorin des Abends ist Julia Westlake vom NDR Kulturjournal.

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 18.11.2010 | 22:45 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/buch/Heine-Busch-und-Ringelnatz-,dernordenliest119.html
Nina Petri. © Heinekomm

Der Norden liest 2010: Echt komisch!

"Echt komisch!" war 2010 der Leitspruch für die Lesereise des Kulturjournals. In ganz Norddeutschland lasen Künstler wie etwa Max Goldt, Martin Sonneborn oder Nina Petri. mehr

Mehr Kultur

Eine Frau sitzt vor zwei Bücherstapeln und liest ein Buch. © picture alliance/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jan Woitas

"Der Norden liest - Die NDR Büchertage" in Radio, TV und Online

Passend zur Lockdown-Zeit: In dieser Woche bietet der NDR in all seinen Programmen Literatur, Lieblingsbücher und Lesetipps.  mehr

Eine Fernbedienung ist auf einen Fernseher gerichtet. © IAMphotography / photocase.de Foto: IAMphotography / photocase.de

Wegen der Corona-Krise: Streaming-Dienste boomen

Während die Kinos geschlossen haben, floriert bei den Streaming-Diensten das Geschäft. Und deren Geschäftsmodell ändert sich. mehr

Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) © NDR/Christine Schröder

Jubiläum: Tatort als letztes gesellschaftliches Lagerfeuer?

Warum ist der Tatort nach fünf Jahrzehnten noch so ein Hit? Antworten von Fans und von einer Hamburger Medienforscherin. mehr

Aus der Fassung gebracht von den bohrenden Fragen des Hauptkommissars Trimmel (Walter Richter, rechts), greift Erich Landsberger (Paul Albert Krumm) zur Pistole. © NDR/Scharlau

50 Jahre Tatort: Die erste Folge kam aus Hamburg

Am 29. November kam die erste Folge "Taxi nach Leipzig" mit Kommissar Trimmel. Wie viel Hamburg steckt in der Kultserie? mehr