Die Schriftstellerin Felicitas Hoppe auf der Lesebühne © Heine Komm/NDR Fernsehen Foto: Tim Schaarschmidt

Lesung: Felicitas Hoppe erfindet die Nibelungen Saga neu

Stand: 13.10.2021 16:49 Uhr

Zum Auftakt der Herbsttour der Lesereihe "Der Norden liest" hat Felicitas Hoppe ihre Adaption der Nibelungensage vorgestellt, den Roman "Die Nibelungen. Ein deutscher Stummfilm", mit dem sie für den Deutschen Buchpreis nominiert war.

Felicitas Hoppe © Tim Schaarschmidt Foto: Tim Schaarschmidt
Felicitas Hoppe las in Hannover aus "Die Niebelungen. Ein deutscher Stummfilm".

Was für eine Geschichte - ein Bad in Drachenblut, Gold, Liebe und Mord: Das Lied der Nibelungen, die Sage von Siegfried, der schönen Kriemhild und dem düsteren Gegenspieler Hagen. Schriftstellerin Felicitas Hoppe erzählt den alten Stoff spielerisch ganz neu - in einem sprachmächtigen und assoziationsreichem Roman. In der Reihe "Der Norden liest" präsentierte sie ihr Buch im Gespräch mit Ulrich Kühn von NDR Kultur.

Die Geschichte der Nibelungen gehört zu den wichtigsten Stoffen der europäischen Literatur und wird immer adaptiert und in neuen Versionen erzählt: Friedrich Hebbel hat daraus in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein großes Drama in zwei Teilen geformt. Fast zur gleichen Zeit hat Richard Wagner an seinem Hauptwerk geschmiedet, dem bedeutenden Opern-Zyklus "Der Ring des Nibelungen", dessen Aufführung noch immer zu den großen Herausforderungen für Opernregisseur*innen gehört. Regisseur Fritz Lang hat 1924 den Stummfilmklassiker "Die Nibelungen" gedreht. Bei den Nibelungen-Festspielen in Worms kommt der Stoff jedes Jahr auf die Bühne.

Buchtipp
Felicitas Hoppe: "Die Nibelungen",  Roman (Cover) © S. Fischer

Felicitas Hoppes "Die Nibelungen": Ein kluges Experiment

Kaum ein Stoff ist so schwer fassbar und beladen wie die Nibelungensage. Hoppe hat sich an eine Neuerzählung gewagt. mehr

Bühne mit Publikum im Vodergrund © Manuel Weber Foto: Manuel Weber
Der Abend mit Felicitas Hoppe in Hannover wird moderiert von Alexander Solloch.

Die Handlung variiert in den verschiedenen Fassungen, aber im Mittelpunkt steht immer Held Siegfried. Der hat im Kampf einen Drachen geschlagen, in dessen Blut gebadet und wurde so fast unbesiegbar. Nur eine kleine Stelle seines Körpers, die durch ein Blatt bedeckt war, ist verwundbar geblieben. Siegfried wirbt in Burgund um die Königstochter Kriemhild und hilft ihrem Bruder Gunter, Brunhild zu erobern. Doch nach der Doppelhochzeit wird Siegfried von Hagen ermordet, Kriemhilde rächt seinen Tod.

Schriftstellerin Felicitas Hoppe hat eine ganz eigene Neufassung des legendären Stoffes geschrieben, in der sie nicht nur Geschichte neu erzählt, sondern auch von einer fiktiven Theateraufführung. Auch wenn sie ihren Roman als "deutschen Stummfilm" untertitelt, ist es im Gegenteil ein virtuoser und sprachlich überbordender Text. Zwischen den Episoden des bekannten Stoffes fügt sie noch zwei weitere Kapitel ein, beide mit "Pause" überschrieben, in denen die Schauspieler einer fiktiven Nibelungen-Aufführung zu Wort kommen, sie werden in der Umkleide interviewt. Ein literarisches Spiel mit verschiedenen Ebenen, mit Kritik am Kulturbetrieb. Ein Text voller Assoziationen und Bezügen aus Literatur und Kultur.

Eine Veranstaltung der Reihe "Der Norden liest" des Kulturjournals im NDR Fernsehen und von NDR Kultur. Unter der Schirmherrschaft der Stiftung Lesen. In Kooperation mit dem Literaturhaus Hannover.

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 20.09.2021 | 22:45 Uhr

von links nach rechts: Judith Hermann, Julia Franck, Kent Nagano © Andreas Labes/Mathias Bothor/Sergio Veranes

"Der Norden liest" - Herbsttour 2021

Das NDR Kulturjournal und NDR Kultur gehen wieder mit spannenden Gästen auf Lesereise durch Norddeutschland. mehr

Nahaufnahme eines aufgeschlagenen Buches. © picture alliance/dpa report Foto: Lehtikuva Ismo Pekkarinen

"Der Norden liest"

"Der Norden liest" - Das ist die Lesereihe in Kooperation von NDR Kulturjournal und dem Sonntagsstudio. Erfahren Sie hier alles zu den Terminen, Lesungen und Gästen. mehr

Mehr Kultur

Ein Straßenzug in Osnabrück bei Nacht. © picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto Foto: Revierfoto

Osnabrück-Krimi-Trilogie von Jan Decker

Drei ungewöhnliche Mordfälle und ein munter rivalisierendes Ermittlertrio – Jan Deckers Osnabrück-Krimi-Trilogie. mehr