Gipfelkreuz auf dem Predigtstuhl bei Bad Reichenhall © Colourbox Foto: -

"Gott ist mit denen, die sich befreien wollen"

Stand: 16.08.2022 14:28 Uhr

Gott will, dass jeder Mensch frei ist. Das war schon Apostel Paulus bewusst. Aber er ihm war auch klar, dass sich jede und jeder um die eigene Freiheit kümmern muss. Trotz aller Ängste.

von Pastor Sieghard Wilm

Endlich ist er wieder raus, nach über zwei Jahren geschlossenem Strafvollzug. Diese Tage wurde er entlassen. Echter St. Pauli Jung. Ich kenne ihn seit dem Kindergarten. Leider ist dann einiges schiefgelaufen. Drogen kamen ins Spiel, falsche Freunde, viele Fehler.

Etwas blass sieht er aus, als er vor mir steht. "Nun bist du wieder ein freier Mann", sage ich ihm. Im Blick seiner Augen aber bin ich mir unsicher, ob das jetzt ein Grund zum Feiern ist. Ich sehe Angst in seinen Augen. Angst vor dieser neu gewonnenen Freiheit, so verrückt das klingt. Die Mauern und die Gefängniszelle haben ihn ja auch geschützt. Andere haben über ihn bestimmt, was erwartet wird. Die Tagesabläufe waren übersichtlich - ja, manchmal konnte man sich auf das Lieblingsessen freuen.

Eine Frau pustet Löwenzahn © Istockfoto / Getty  Images Foto: Aleksander Nakic
AUDIO: Kirchenleute Heute 17.08.22 (2 Min)

Angst vor der eigenen Schwäche

Er hat Angst. Vielleicht auch vor der eigenen Schwäche, wieder in Kontakt zu kommen mit sogenannten Freunden, die schon so oft in den Abgrund geführt haben. Das ist Angst vor Überforderung, sich um alles wieder selbst kümmern zu müssen. Angst auch davor, Menschen zu begegnen, in deren Augen er keine Chance mehr hat.

Der Apostel Paulus war ein Experte in Sachen Freiheit. In einem Brief an eine Gemeinde schreibt er vor 2.000 Jahren: "Zur Freiheit hat euch Christus befreit, seht zu, dass ihr nicht wieder unter das Joch der Sklaverei kommt." Für Paulus war klar: Gott will, dass du frei bist, dass jeder Mensch frei ist. Aber er hat auch verstanden, dass sich jede und jeder um die eigene Freiheit kümmern muss.

An die Freiheit glauben und dafür kämpfen

Als Pastor auf St. Pauli sehe ich viele Menschen, die meinen, ihre große Freiheit auszuleben. Oft ist das nur Fassade. Dahinter sind Süchte und Ängste, die niederdrücken wie ein Joch auf den Schultern. Gott ist mit denen, die sich befreien wollen. Er ist auch mit denen, die dafür kämpfen, frei zu bleiben. Dem St. Pauli Jung, der gerade aus dem Knast gekommen ist, wünsche ich, dass er an seine eigene Freiheit glaubt und dafür kämpft, ein freier Mann zu bleiben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 17.08.2022 | 09:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Zur-Freiheit-befreit,freiheit216.html

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.