Zwei Hände betätigen eine Tastatur auf einem weißen Laptop, der im sonnigen Licht auf einem Holztisch liegt. © photocase Foto: soulcore

Mit Gott die Festplatte des Lebens neu starten

Stand: 22.11.2021 09:06 Uhr

Computerprobleme können manchmal ein Bild fürs Leben sein: Dem Durcheinander auf der Festplatte der eigenen Lebensgeschichte zum Trotz können wir mit Gott einen Neustart wagen. Jeden Tag.

von Pastor Carsten Hokema

Plötzlich sehe ich schwarz. Vielmehr, ich sehe nichts mehr. Ein Schrei hallt durch mein Büro, und zwar mein eigener! Ich habe meinen neuen Computer eingerichtet und den alten angeschlossen. "Wollen Sie wirklich löschen?" Dumme Frage, und das gleich zwei Mal! Ja, ich will doch neu anfangen. Ja, enter. Ja, enter!

Und dann war da gar nichts mehr. Meine Festplatte ist wie vom Erdboden verschluckt. Ja, natürlich habe ich es mit Datenrettung versucht. Über 60 Stunden lang lief eine Software auf meinem Computer. Was ich wiederbekommen habe, gleicht allerdings einer Müllhalde, in der ich nach jedem einzelnen Dokument oder Foto wie nach einer Stecknadel im Heuhaufen suchen muss.

"Menschliches Versagen an der Tastatur" sorgt für Chaos

Am meisten nervt mich, dass ich selbst an dieser digitalen Katastrophe schuld bin. Menschliches Versagen an der Tastatur. Irgendwie wäre es einfacher, wenn ich die Schuld irgendeinem Computerhersteller oder einer Software zuschieben könnte. Kann ich aber nicht. Ich selbst war es! Tja, chaotische Zustände in der eigenen Charakterveranlagung führen eben manchmal auch zu Chaos auf der Festplatte! Die Datenrettung klappt nicht. Dem Alten, Verlorenen trauere ich nicht hinterher. Hilft ja nix. Ich muss neu anfangen.

Gott macht das genauso. Denn eine biblische Botschaft lautet: Gott kennt das Durcheinander auf der Festplatte meiner Lebensgeschichte. Und er fängt jeden Tag neu mit mir an.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | Moment mal | 25.11.2021 | 18:12 Uhr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.