Sendedatum: 30.11.2019 09:15 Uhr

"Synodaler Weg" - Diskussion ohne Denkverbote

von Andreas Brauns

"In der katholischen Kirche treffen sich bald Bischöfe und Laien, um miteinander über 'heiße Eisen' zu reden. Aber kann sich dadurch wirklich etwas in der Kirche ändern?"

Bild vergrößern
Der "Synodale Weg" beginnt am 1. Dezember 2019 und ist auf zwei Jahre angelegt.

Fragen um Veränderungen beschäftigt derzeit viele in der katholischen Kirche. Doch es gibt die Befürchtung: Es wird geredet und geredet, und bewegt wird nichts beim "Synodalen Weg". Er beginnt am 1.Dezember beginnt, in jeder Bischofskirche wir aus diesem Anlass eine besondere Kerze entzündet. Die ersten Beratungen zwischen den Bischöfen, den Frauen und Männern aus Gemeinden und Verbänden wird es Ende Januar geben. Doch die Bezeichnung "Synodaler Weg" irritiert manche. Heißt das doch übersetzt "Weg eines gemeinsamen Weges". Das klingt für einige hilflos, für andere bewusst nebulös.

"Synodaler Weg" hat keine Folgen für die Weltkirche

Doch der ungewöhnliche Titel für den Prozess, der ungefähr zwei Jahre dauern soll, bietet die Möglichkeit außerhalb fester Strukturen über strittige Fragen zu debattieren. Der "Synodale Weg" ist weder ein Konzil noch eine Synode. Also keine der ohnehin nur beratenden Kirchenversammlungen, bei denen trotzdem alles bis ins Kleinste geregelt ist. Versammlungen, bei denen schon vorab vieles vom Papst genehmigt werden muss, und deren Beschlüsse der Heilige Vater ablehnen kann.

Beim "Synodalen Weg" will man nach den Erschütterungen durch die zahlreichen Missbrauchsfälle jetzt ohne Denkverbote diskutieren über den Zölibat, ein mögliches Amt für Frauen in der katholischen Kirche, über die Verteilung der Macht und die Sexualmoral. Das sind weltweit strittige Fragen, auf die die Kirche bisher immer nur eindeutige Antworten hatte. Wenn es beim "Synodalen Weg" jetzt neue Antworten gibt, dann haben die zunächst keine Folgen für die Weltkirche, weil ein "Synodaler Weg" in der Kirche gar nicht vorgesehen ist.

Katholische Kirche steht vor Veränderungen

Aber vielleicht müssen Menschen manchmal andere Wege gehen, um etwas zu bewegen. Egal, was bei den Beratungen auf dem "Synodalen Weg" herauskommt: Die katholische Kirche in Deutschland wird sich verändern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 30.11.2019 | 09:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Das-Kirchenlexikon-Synodaler-Weg,laienbewegung102.html