Ein Kind mit Maske sitzt vor einem Computer. © NDR Foto: Petra Volquardsen

Hausaufgabenhilfe in der Arche in Corona-Zeiten

Stand: 29.11.2020 15:26 Uhr

Enge Wohnverhältnisse, fehlende Technik und Eltern, die auch nicht immer weiterhelfen können: In der Arche in Jenfeld bekommen Kinder und Jugendliche Unterstützung für die Schule.

von Petra Volquardsen

Wegen Corona ist der Bedarf zurzeit besonders groß. Der Zettel am Eingang ist nicht zu übersehen: "Haltet zusammen. Haltet Abstand". Jaber hat seinen Schulranzen mit Büchern dabei, er braucht Hilfe bei den Hausaufgaben. "Ich muss heute Mathematik machen", sagt der 10-Jährige, der regelmäßig in die Arche kommt und sich hier auch gern mit seinen Freunden trifft.

Corona-Pandemie verändert den Alltag

Rund 50 Kinder kommen regelmäßig zur Hausaufgabenhilfe in die Arche. Sie ist ein Projekt, für das im Rahmen der Benefiz-Aktion "Hand in Hand für Norddeutschland" Spenden gesammelt werden. Die Corona-Pandemie hat hier den Alltag verändert: Anders als vorher gibt es feste Gruppen. Eine Mitarbeiterin nimmt die Kinder am Eingang in Empfang. Weitere Räume, etwa im Gemeindezentrum der Kirche, werden genutzt. Aber: Nach der wochenlangen Schließung vor den Sommerferien sind alle froh, dass die Arche jetzt wieder geöffnetist.

Hilfe bei den Hausaufgaben

Lara Alina Schmidt und Tobias Lucht stehen vor dem Gebäude der Arche. © NDR Foto: Petra Volquardsen
Lara Alina Schmidt und Arche-Leiter Tobias Lucht helfen Kindern beim Lernen.

"Besonders in den Grundfächern wie Deutsch, Mathe oder Englisch, brauchen viele Kinder Unterstützung. Auch beim Lesen sind die Probleme groß. "Einige Vorschüler oder Erstklässler haben nach den Schulschließungen im Frühjahr kaum noch Deutsch gesprochen, weil sie in ihre Muttersprache zurückgefallen sind," sagt der Leiter der Hamburger Arche Tobias Lucht.

Mehr Platz und Ruhe als zuhause

Ein Kind mit Maske sitzt vor einem Computer. © NDR Foto: Petra Volquardsen

AUDIO: Hausaufgabenhilfe für Kinder in der Arche in Jenfeld (3 Min)

In einem Raum im ersten Stock sitzt die 12-jährige Tisha am Computer. "Zuhause hab ich nicht so viel Platz und meine Brüder sind immer so laut. Hier ist es leiser und es gibt größere Tische.“ Lara Alina Schmidt von der Arche unterstützt die Kinder bei den Hausaufgaben. Gerade war Deutsch dran, "bestimmte und unbestimmte Artikel". Jetzt machen wir Matheaufgaben. Rechnen mit Geld ist anscheinend gerade Mode an der Schule.

"Die Nachhilfe ist wichtig für mich"

Nebenan im Jugendhaus der Arche betreut Toni Yalcin die 13 bis 17-Jährigen. Viele Jugendliche kommen zur Nachhilfe her oder weil sie den Computerraum nutzen wollen: "Wir haben hier zurzeit vier PCs, einen Drucker und einen Scanner. Die Jugendlichen können hier ihre Hausaufgaben machen oder Präsentationen vorbereiten." Einige geflüchtete Jugendliche haben in den Unterkünften keinen Internetanschluss. Radika, die ursprünglich aus Afghanistan kommt, ist mit ihrer Familie gerade vor kurzem aus der Flüchtlingsunterkunft in eine Wohnung umgezogen. Die 17-Jährige geht in die 11. Klasse. "Ich bekomme hier Mathe Nachhilfe. Und wenn ich in Deutsch mal etwas nicht verstehe, zum Beispiel Grammatik, dann komme ich hierher und frage nach Hilfe. Das ist sehr wichtig für mich.“

Hilfe aus Spenden wird dringend gebraucht

Außer in Jenfeld und Billstedt ist die Arche seit kurzem auch in Harburg aktiv. Technische Geräte einerseits, feste Bezugspersonen für die Kinder und Jugendlichen andererseits - für all das sind Spenden in diesem Jahr nochmal nötiger als sonst. "Wir brauchen Extra-Unterstützung, um weitere Honorarkräfte anzustellen, oder um Ehrenamtliche zu koordinieren. Und wir brauchen auch nochmal technisches Gerät und Schulmaterialien", sagt Tobias Lucht. Immerhin etwas hat sich durch Corona auch zum Positiven verändert: "Wir beobachten, dass die Kinder motivierter in die Hausaufgabenhilfe kommen und auch den Wert von Schule nochmal ganz anders sehen. Die meisten Kinder wollen etwas tun, diese Motivation sollten wir nutzen."

Weitere Informationen
Hand in Hand für Norddeutschland

NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland"

Die NDR Benefizaktion widmet sich Menschen, die Hilfe brauchen. Organisationen können sich jetzt als Partner für 2021 bewerben! mehr

NDR Benefizaktion