Stand: 18.12.2020 09:30 Uhr

Antworten auf Fragen zum Projekt

"Hand in Hand für Norddeutschland" - unter diesem Motto wird einmal im Jahr eine multimediale Benefizaktion von allen Landesfunkhäusern, den Hörfunkprogrammen, dem Fernsehen sowie NDR.de realisiert. Mit dieser Programmaktion wird das soziale und gesellschaftliche Engagement des NDR zugunsten einer jährlich wechselnden Organisation gebündelt.

Ziel der Aktion ist es, zur Integration und Unterstützung der schwachen, kranken oder hilfsbedürftigen Mitglieder der Gesellschaft beizutragen, sowie deren Lebensqualität und Chancen zu verbessern. Der NDR möchte die Situation der Betroffenen und die Arbeit des Partners vorstellen sowie die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements ins Bewusstsein rücken, zur gesellschaftlichen Diskussion dieser Themen anregen und zum Spenden aufrufen.

Weitere Informationen
Landesfunkhausdirektorin Sabine Rossbach und NDR Intendant Joachim Knuth halten einen symbolischen Scheck in den Händen. © NDR Foto: Marco Peter

"Hand in Hand für Norddeutschland": Rekord-Spendensumme für Corona-Hilfe

NDR Intendant Knuth und Landesfunkhausdirektorin Rossbach übergaben Diakonie und Caritas einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 4.847.196,95 Euro. mehr

Wann startet und wie lange geht die Benefizaktion?

2020 fand die zweiwöchige Programmaktion vom 30. November bis zum 11. Dezember statt.

NDR Benefizaktion