Kinder beim Kinderschwimmen. © NDR Foto: Screenshot

"Hand in Hand": Kinderschutzbund bietet Schwimmkurse in Hamburg an

Stand: 01.08.2022 14:10 Uhr

Der Kinderschutzbund bietet zurzeit in Kooperation mit Bäderland insgesamt sechs Ferien-Intensivschwimmkurse für Kinder aus sozial benachteiligten Familien an. Finanziert wurden die Kurse auch aus Spendengeld der NDR-Aktion "Hand in Hand für Norddeutschland".

Wer einen Schwimmkurs für sein Kind sucht, ist häufig der Verzweiflung nah. Bis zu 7.500 Kinder in Hamburg möchten gerne das Seepferdchen machen und müssen auf einen Platz im Schwimmkurs warten. Einer der Gründe: Die Schwimmbäder mussten wegen Corona lange schließen. Darüber hinaus wird viel Lehrpersonal während der Freibadsaison an anderen Stellen benötigt. Die Wartezeiten für Schwimmkurse liegen aktuell teilweise bei mehreren Jahren.

Kinderschutzbund bietet Intensivkurse an

Deshalb hat der Hamburger Kinderschutzbund jetzt selbst Kurse organisiert. Der Kurs richtet sich an Fünft- und Sechstklässler, die in der Schule bisher wegen Corona keine Kurse hatten. Die Plätze sind bereits alle vergeben und wurden über Partner-Einrichtungen des Kinderschutzbundes vermittelt.

Schwimmkurse wurden auch durch Spendengelder organisiert

Die Kurse finden die gesamten Ferien über statt - in Bädern in St. Pauli, Bramfeld und Rahlstedt - jeweils am Vor- und Nachmittag. Es sind Intensivkurse, die mehrmals die Woche stattfinden, insgesamt 16 Termine pro Kurs. Finanziert wurden sie auch von Spendengeld aus unserer NDR-Aktion "Hand in Hand für Norddeutschland". Bei der Aktion wurde in Kooperation mit den norddeutschen Landesverbänden des Kinderschutzbundes für Projekte gesammelt, die Kinder und Jugendliche unterstützen, die besonders durch Corona belastet waren.

Weitere Informationen
Zwei Kinder sitzen mit Schwimmflügeln am Rand eines Freibads. © dpa-Bildfunk Foto: Frank May

Zu wenige Kinder können schwimmen: DLRG schlägt Alarm

Tausende Kinder müssen in Hamburg weiter auf einen Schwimmkurs warten. Die DLRG fordert deshalb Schwimmunterricht bereits in den Kitas. (12.07.2022) mehr

Ein Junge übt Schwimmen. © picture alliance/dpa | Matthias Balk Foto: Matthias Balk

Keine Schwimmkurse: Wenn Eltern Schwimmunterricht geben

In Hamburg sind Schwimmkurse knapp: Bei der DLRG beträgt die Wartezeit für Kinder bis zu zwei Jahre. Manche Eltern versuchen sich nun als Schwimmtrainer. (11.07.2022) mehr

Hubertus Meyer-Burckhardt (li.), Joachim Knuth, Cornelia Poletto, Sabine Rossbach und Carlo von Tiedemann am 10. Dezember 2021 beim Spendentag für Hand in Hand für Norddeutschland. © Marco Peter

"Hand in Hand": Danke für Ihre Spende!

NDR Mitarbeitende und Prominente haben im Rahmen der Benefizaktion "Hand in Hand" Spenden für Kinder in Not angenommen. (13.01.2022) mehr

Das Hand in Hand Logo.

"Hand in Hand" bei NDR 90,3 und Hamburg Journal

Alle Infos zur NDR Benefizaktion "Hand in Hand" für Kinder in Corona-Zeiten und Berichte über Hamburger Hilfsprojekte. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 01.08.2022 | 19:30 Uhr

Zum Projekt